B-Löwen steigern sich von Minute zu Minute

Wetter wie an der Lansdowne Road. Die B-Löwen  empfingen die JSG Pfinztal/Walzbachtal. Es konnten wegen Dauerregen nur zwei der vier Spiele der Kreisliga angepfiffen werden.  Spielbetrieb war gestern nur auf künstlichem  Grün möglich.

Schon vor Anpfiff Party-Stimmung auf den Traversen. Schließlich gewannen die A-Löwen im Vorspiel ihr Derby gegen die SG Rüppurr 3:2. Die Gäste machten sofort Dampf. Sie erwischten den besseren Start. Fast schon obligatorisch – überließen die Löwen ihrem Konkurrenten die erste Viertelstunde. In der vierten Minute unterband Linus T. eine Angriffswelle. In der fünften Minute stürmten zwei JSG-Spieler auf unser Tor zu. Sieger blieb – wie so oft an diesem Abend – PSK-Keeper Maik. Während unser Offensivmotor noch stotterte, lieferte unsere Abwehrreihe. Aus dem sehr guten Defensivverband stach Jakobs Leistung sogar noch heraus. Bis zu seiner Auswechslung wenige Sekunden vor Abpfiff verteidigte er fehlerfrei. An ihm kam gestern keiner vorbei. Es dauerte bis zur 13. Minute, bis der JSG Keeper auch mal an den Ball kam. Sicher hielt er einen von Jonas getretenen Freistoß. Zwei Minuten später hätte es kritisch werden können. Doch Luis unterband den Konter. Damit war die Sturmwelle der Gäste gebrochen. Die Löwen kamen jetzt von Minute zu Minute besser ins Spiel.

Sie überzeugten jetzt mit sehenswertem Spielaufbau. Khai Minh prüfte den Gäste-Keeper in der 25. und Felix in der 31. Minute. Und wenn es dann doch mal wieder in Richtung PSK-Kasten ging – ihr ahnt es schon – dann ließen Maik, Jakob und Jonas nichts zu. Der Schiri hatte die Pfeife für den Halbzeitpfiff schon im Mund, da prüfte Jordanis den Gästekeeper. Gäste-Keeper Luca Kayser bestand die Prüfung. In der ersten Halbzeit kam der PSK immer wieder über links. Flo baute von hinten auf und vorne immer wieder Jordanis. So ging es mit 0:0 in die Pause. 

Der Regen wurde wütender. Aus Berlin kam pünktlich zum Wiederanpfiff die Flutlicht-Freigabe. Jetzt war die Stimmung endgültig wie an der Landsdowne-Road. Neun Minuten nach Wiederanpfiff bat Felix seine Gegenspieler zum Tanz. Er machte es sorbisch: 2 Tipp links, 2 Tipp rechts, 2 Schritt vorwärts rechts und dann Schuss und Jubel. 1:0 PSK! Es blieb ein von beiden Teams leidenschaftlich und fair vorgetragenes Spiel. Die Löwen wollten die Entscheidung und die JSG den Ausgleich. Immer wieder machte sich Jordanis schier unermüdlich auf den Weg. Leider konnte er sich gestern nicht per Tor belohnen. In der 70. Minute war es wie in Hollywood. In der Halbzeit besprochen und jetzt ausgeführt. Abstoß PSK. Doch statt Maik, nimmt sich Jonas die Kugel. Er schlägt sie weit in die Gästehälfte. Max verlängert per Hinterkopf auf den durchgestarteten Khai Minh. 2:0 PSK! In der Nachspielzeit erhöhte Ilyas auf 3:0.

Das Buch der Fußballweisheiten muss ergänzt werden. Defense gewinnt nicht nur Meisterschaften, sondern auch Spiele. Glückwunsch Jungs. Danke dem für den SVK Beiertheim pfeifenden Niklas Bettin für die sehr gute Leitung des Spiels.

Die B-Löwen empfangen am kommenden Sonntag zum letzten Spiel des Jahres 2022 den Tabellendritten. Der TSV 05 Reichenbach und unsere Löwen geben sich ein Stelldichein.

Presskonferenz

Enrico Lang: „In den ersten Minuten hatten wir wieder Probleme mit dem hohen Anlaufen des Gegners. Je weiter das Spiel vorangeschritten ist, desto besser konnte wir uns darauf einstellen. Nachdem wir in der Halbzeit besprochen haben, wie wir das Pressing direkt überspielen können, hatten wir das Spiel im Griff und konnten dem Spiel unseren Stempel aufdrücken. Verdienter Sieg mit einer guten Leistung als Team.“

Statistik

1 Maik Raßl (Torwart, 0 Gegentore), 2 Florian Hauger, 3 Felix Briegert (1 Tor), 4 Gregor Felten, 5 Jakob Simon, 6 Jonas Holletzek (Spielführer), 7 Jordanis Artoutsidis, 8 Mete-Malik Ates, 9 Vedad Curovac, 10 Khai Minh Patzelt (1 Tor), 11 Ilyas Awil (1Tor), 12 Ben Beilharz, 13 Luis Kleiber, 15 Linus Treue (1 Gelbe Karte), 16 Max-Nicolas Dachsel
Löwendompteur: Enrico Lang

  PS Karlsruhe JSG Pfinztal/Walzb.
Tore 3 0
Schüsse, gehalten 5 4
Schüsse, vorbei 5 4
Ecken 3 3
Foul 6 8
Abseits 1 0
Gelbe Karten 1 1
Zeitstrafen 0 0
Rote Karten 0 0

An der Tastatur: der Busfahrer

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.