C-Mädchen verabschieden sich mit Staffelsieg von ihrem Stadion zur Südstadt

Erstes und letztes „echtes“ Heimspiel für PSK-Mädchen.

Nach den letzten „auswärtigen“ Heimspielen beim Postgelände, konnten die PSK-Mädchen zum letzten Heimspiel in der Frühjahrsrunde ihre Gäste aus Oftersheim endlich auf gewohntem Terrain in ihrem „Stadion“ beim Südstadtgelände begrüßen. Dies taten die Löwinnen mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Schwermut machte sich zu Beginn des Spieles breit als den PSK´lerinnen bewusst wurde, dass dies das letzte Spiel auf ihrem Platz sein wird, da der Rasenplatz für den Hallenbau der großen Basketball-Lions weichen muss. Umso größer war der Wunsch das letzte Pflichtspiel auf Südstadt mit einem Sieg zu beenden und eine herausragende Saison zu krönen.

Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Bereits nach fünf Minuten konnten die PSK-Mädchen nach einem klugen Pass durch die Schnittstelle der Abwehr mit 1:0 in Führung gehen. Zwei Minuten später scheiterte zunächst die PSK-Stürmerin, nach einer mustergültigen Hereingabe, an der Oftersheimer Torhüterin, doch im Nachschuss konnte der Ball von einer nachsetzenden Mannschaftskameradin verwandelt werden.
Mit der 2:0- Führung im Rücken erspielten sich die Löwinnen weitere gute Chancen, die knapp vorbei oder die Latte bzw. der Pfosten für die Gäste rettete. Nach einem Sololauf über 2/3 des Spielfeldes konnten die Gastgeberinnen nach einigen vergebenen Großchancen auf 3:0 erhöhen.
Die Antwort von den Gästen aus Oftersheim ließ nicht lange warten. Ein Freistoß konnte zum 1:3 aus Sicht der Gäste verwandelt werden. In der Folgezeit konnten die Zuschauer weitere gelungene Spielzüge der C-Mädchen bewundern. Allerdings fiel zunächst kein weiterer Treffer. Dieser fiel kurz vor der Halbzeitpause auf Seite der Gastgeberinnen. Ein ärgerlicher Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und halbherzigem Nachsetzen sorgte für Unterzahl im PSK-Strafraum, welche die Gäste zum 2:3-Anschlusstreffer nutzen konnten und den Spielerlauf zur Halbzeitpause auf den Kopf stellte, da ein souverän geführtes Spiel mit reichlich Torchancen „nur“ mit einem Tor Vorsprung in die Kabine gerettet werden konnte.

Zur zweiten Halbzeit nahmen sich die Karlsruherinnen einen konsequenteren Torabschluss vor, um sich selbst mit Toren für den betriebenen Aufwand zu belohnen. Schon nach sieben Minuten war dieser Vorsatz von Erfolg gekrönt. Nach einem steilen Pass in die Gasse konnte sich  die PSK-Stürmerin im Laufduell gegen ihre Gegnerin durchsetzen und auf 4:2 erhöhen. Einwurf, Ballannahme und aufdrehen, Pass durch die Schnittstelle der Abwehr in den Lauf der aufgerückten Mittelfeldspielerin und Tor, 5:2 der neue Spielstand. Fußball kann manchmal so einfach sein  :-).  
Diesem 5:2 folgten weitere Torabschlüsse, wovon vier zu weiteren Toren genutzt werden konnte. Der dritte Gegentreffer nach einem Gedankenaussetzer nach einer Ecke zum zwischenzeitlichen 6:3 konnten die PSK´lerinnen leicht verschmerzen.

Fazit: Ein verdienter 9:3 –Sieg der PSK´lerinnen gegen einen nichtaufgebenden und kämpfenden Gegner, der es den Karlsruherinnen nicht einfach gemacht hat und für drei Gegentore gesorgt hat.

C-Mädchen krönen sich zum Staffelsieg

Nach dem Spiel gegen Oftersheim erwartete die Post Südstadt Mädels noch eine besondere Ehre. Da ihnen der Staffelsieg schon vor dem letzten Heimspiel nicht zu nehmen war, waren neben unserem Abteilungsleiter Carsten mit Frau Nadine (an dieser Stelle vielen Dank für die tollen Fotos 🙂 ) Vertreter des Badischen Fußballverbandes als Zuschauer anwesend und überreichten den Staffelsiegerinnen vom PSK nach dem Spiel ihre „Staffelsieger“-Urkunde und einen neuen Spielball.

7 Siege in 7 Spielen, 34 Tore und nur 4 Gegentore sind die nackten Zahlen zu einer tollen Saison unserer noch jungen Mannschaft, die nun mit dem Staffelsieg gekrönt werden konnte und auf die Spielerinnen sowie Trainerin stolz zurückblicken können. Weiter so!!! 🙂

Chatrina

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.