C1: Deutliche Niederlage im Baggerloch

© PantherMedia /vladvitek

Am Samstag ging es in der Kreisliga für unsere C1-Junioren zum SSV Ettlingen. Nach der Niederlage gegen den KSC gab es eine Änderung auf der PSK-Trainerbank. Statt Timo übernahm Billy die Regie. Allerdings musste Billy auf vier Stammspieler verzichten. Mit nur einem Wechselspieler wurde es gegen die spielerisch sehr starken Ettlinger eine Mission: Impossible.

Nach sechs Minuten notierte der Ticker bereits den dritten gehaltenen Ball für Aushilfskeeper Felix. Aber noch stand die Null. Und dann kam der PSK. In der siebenten Minute klaute Yannick einen gegnerischen Einwurf und schloss sofort ab. Aber auch Ettlingen spielte mit Torwart. Nur eine Minute später knallte Angelos Distanzschuss an der Latte. Der Keeper wäre machtlos gewesen. Ettlingen erhöhte jetzt die Intensität und so rollte Angriffswelle um Angriffswelle auf unseren Kasten zu. In der 14. Minute nutzte Quail Taheri eine Unaufmerksamkeit in unserer Defensive zur verdienten SSV Führung. Ettlingen benötigte nur sieben Minuten, um die Führung auszubauen. Es wurde eine sehr einseitige Partie. Die Torschussstatistik war eindeutig. Ettlingen: 21 Torschüsse vs. PSK 3 Torschüsse. Am Ende stand eine verdiente 6:0 Auswärtsniederlage im Buch. Dank der starken Leistung unserer beiden Innenverteidiger Genta und Tim blieb das Ergebnis noch erträglich.

Bemerkenswert: In der 45. Minute entschied der Schiedsrichter auf Ecke für den SSV. Der Ettlinger Noah Renschler zeigte jedoch Sportsgeist und gab fair zu, dass er als letzter am Ball war.

Glückwunsch an den SSV Ettlingen zum verdienten Sieg. Wir wünschen dem SSV viel Erfolg für die kommenden Spiele. Der SSV empfängt bereits am Dienstag die JSG Siemens/Nordwest. Glückwunsch an den Schiedsrichter Lukas Buck für die sehr gute Leitung des Spiels.

Auch unser PSK empfängt am nächsten Spieltag die JSG Siemens/Nordwest. Anstoß ist am kommenden Samstag um 15:00 Uhr im Estadio Dammerstock.

Für den PSK spielten: 1 Felix Briegert 3 Linus Anderer 4 Genta Ideue (Spielführer) 5 Kieran Koglin 6 Yannick Boakye 7 Loc Bui 8 Friedrich Bohlander 10 Vedad Curovac 12 Noah Yousfi 13 Tim Cooper 14 David Bogdan 16 Angelo Messina. An der Taktiktafel Nabil Yousfi. An der Tastatur: der Busfahrer.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.