C1-Löwen ziehen mit 3:4 bei der SG Siemens ins Halbfinale des BFV/KVV Pokals 2019/20

Ein gemischtes Rudel aus C1- und C2-Löwen setzte sich im Viertelfinale des BFV/KVV-Pokals 2019/20 bei der SG Siemens mit 3:4 durch. Wenige Minuten vor dem Ende glich der Gastgeber zum 3:3 aus. Aber Sako verhinderte die fällige Verlängerung per Kopfballtor zum 3:4.
Stark Männer! Danke an die C2-Löwen fürs Aushelfen. Und danke an Timo und seine 2005er, die das Ticket für das Viertelfinale erkämpften.
Im Halbfinale geht es gegen den Landesligisten der JSG Germania Neureut/Kirchfeld.
Für den PSK spielten: 1 Maik Raßl, 2 Thomas, 3 Jonathan Schehl, 4 Tim Copper 5 Paul Ackermann, 6 Khai Minh Patzelt, 7 Sarkis Krikor (1 Tor), 8 Vedad Curovac (2 Tore), 9 Max-Nicolas Dachsel, 10 Linus Anderer, 11 Paul Bischoff, 12 Ben Beilharz, 13 Luis Kleiber, 14 Jordanis Artoutsidis, 15 Mehmet Keklik (1 Tor). Löwendompteur Norman Durand

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.