D1-Löwen nicht auf Platz 3

Träumte der Busfahrer in der Nacht noch von Brüssel, holte ihn der Dienstplan zurück in die Wirklichkeit. Statt Schwarzer Adler – Blaue Löwen. Statt nach Brüssel ging es nach Östringen zum Turnier der D1-Junioren. Leider hagelte es kurz vor Abfahrt eine weitere Spielerabsage. Ein Spieler fehlte gar unentschuldigt. Damit war ausreichend Spielzeit garantiert. Kurz vor Anpfiff unseres ersten Spieles musste der Busfahrer mental auch noch den Führungstreffer der Kickers verkraften.
Im ersten Spiel ging es gegen den FC Rot. In der dritten Minute wurde es Tim zu bunt. Er schnappte sich den Ball an der eigenen Strafraumgrenze und stürmte in Richtung des gegnerischen Tors. Vier Gegenspieler versuchten Tim zu tackeln. Aber Tim ließ sich nicht aufhalten. Erst überrannte er alle Gegenspieler dann schoss er die Kugel in das gegnerische Tor. Der Hallenwart zitterte um sein Tornetz. Aber es ging noch einmal gut. Trotzdem 1:0 für die Löwen aus Karlsruhe. Ben erhöhte schnell auf 2:0. Khai Minh hatte sowohl das 3 als auch das 4:0 auf dem Schlappen. Aber ihm fehlte heute das Torschussglück. Deshalb stellte Ben auf 3:0.

Im zweiten Spiel forderte der SV Zeutern unsere Löwen heraus. In der zweiten Minute hatte Ben den Führungstreffer schon auf dem Fuß. Aber der gegnerische Keeper verhinderte unsere Führung mit einer sensationellen Fußabwehr. Aber eine Minute später ließ Ben dem Keeper keine Chance mehr. Ben stellte auf 1:0. Hinten ließen die Löwen gar nichts mehr zu. Tim und Felix gewannen jeden Zweikampf. Keeper Noah überzeugte mit sehr gutem Aufbauspiel. Und kurz vor Ende erhöhte Tim auf 2:0. Damit war das Viertelfinale bereits sicher.

Im letzten Gruppenspiel wartete die zweite Mannschaft des Gastgebers. Bereits nach 30 Sekunden stellte Tim auf 1:0. Ben legte gleich nach. Die schnelle 2:0 Führung verführte unsere Buben. Alle wollten sich in die Torschützenliste eintragen. In der Verteidigung fehlte die Konsequenz. Folgerichtig verkürzte Östringen 2 auf 1:2. Aber mit dem Gegentreffer kam die Konzentration zurück. Ben erhöhte auf 3:1. Magnus stellte auf 4:1. Das 5:1 besorgte erneut Ben und Felix traf zum 6:1 Endstand.

Im Viertelfinale ging es gegen den TSG Weinheim. Unser Team hatte bereits ein Spiel mehr in den Knochen. Mit nur einem Wechselspieler wurde es zusehends schwerer. In der dritten Minute stürmte Ben allein auf das Weinheimer Tor. Der Weinheimer Keeper holte Ben von den Beinen. Aber bevor der Keeper Ben treffen konnte, lenkte Ben den Ball ins Netz. 1:0 PSK und Ben musste verletzungsbedingt raus. Nur ein Ben mit seiner heutigen Form war nicht zu ersetzen. Mit Leidenschaft retteten die noch verbliebenden Löwen die Führung über die Zeit.

Im Halbfinale dann gegen den 1. FC Bruchsal. In der zweiten Minute rettete Noah sensationell. In der dritten Minute konnte er aber nichts mehr tun. Der 1. FC Bruchsal ging mit 1:0 in die Führung. In der siebenten Minute erhöhten die Bruchsaler sogar verdient auf 2:0. Eigentlich war die Messe damit gesungen. Doch Ben stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Zwei Minuten vor dem Ende verkürzte er auf 1:2 und wenige Sekunden vor dem Abpfiff besorgte er den Ausgleich. Damit 9-m-Schießen.
1. Schuss: Noah parierte den Schuss des Bruchsalers. Ben setzte den Ball an die Latte 0:0.
2. Schuss: Bruchsal ging mit 1:0 in die Führung. Aber Khai Minh traf sicher. 1:1.
3. Schuss: Der Ball sprang vom Innenfposten ins Tor. Da aber auch Felix traf: 2:2.
4. Schuss: Bruchsal sicher zum 3:2. Tim schlug zurück: 3:3.
5. Schuss: 4:3 für Bruchsal. Magnus hatte jetzt den Druck. Er musste treffen, um die Verlängerung zu erzwingen. Magnus traf. 4:4. Also mussten die Schützen erneut ran.
6. Schuss: Noah hält. Ben hatte damit den Matchball. Aber auch dieser Ball landete am Aluminium. Dieses Mal hielt der Pfosten die Bruchsaler im Spiel.
7. Schuss: Bruchsal ging in Führung. Khai Minh hielt die Löwen im Spiel. 5:5.
8. Schuss: Bruchsal wieder erfolgreich. Felix ließ dem Keeper keine Chance. 6:6
9. Schuss: Bruchsal ging mit 7:6 in Führung und Tim setzte den Ball an die Latte. Damit waren wir mal wieder im kleinen Finale. Und ausgerechnet Ben wurde zum tragischen Held. Er brachte unser Team durch seine zwei last minute Tore noch ins 9m-Schießen – scheiterte aber selbst zwei Mal am Aluminium. Trotzdem war er heute unser Spieler des Turniers.

Im kleinen Finale waren die Akkus leer. In der fünften Minute rettete Magnus noch für den bereits geschlagenen Noah. Aber eine Minute später ging Östringen in Führung. Wir konnten nicht mehr zurück kommen. Damit Östringen auf Platz 3 und wir auf Platz 4.

Die Enttäuschung war groß. Auch die Infos aus Brüssel und der Lausitz sorgten nicht für Erheiterung. Aber die Jungs in Blau können stolz sein. Sie haben mit viel Leidenschaft ein sehr gutes Turnier gespielt. Manchmal sind die coolsten Jungs am Ende auf Platz 4 ;-). Der Kicker vergab heute sechs Mal die Note 1.
Für den PSK spielten: 1-Noah, 2-Tim, 5-Felix (Spielführer), 7-Magnus, 8-Ben (10! Treffer), 9-Khai Minh. Danke an den FC Östringen für das sehr gut organisierte Turnier.
In der kommenden Woche geht es zum letzten Hallenturnier nach Mutterstadt.
Enrico

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.