D1: Wieder nichts zählbares gegen Germania Friedrichstal


Am zweiten Spieltag der Kreisliga haben unsere D1-Löwen den FC Germania Friedrichstal empfangen. In der letzten Saison haben unsere 2006’er Löwen beide Spiele gegen die Germanen mit 0:1 verloren.
Und die Germanen überzeugten wieder mit sehr gutem Passspiel und dem Zug zum Tor. Bereits in der 3. Minute klärte Noah in letzter Not. In der zwölften Minute dann der vierte Schuss auf unser Tor. Ein Germane setzte einen Distanzschuss für Noah unhaltbar zwischen die Pfosten. Unsere Löwen kämpften zwar leidenschaftlich. Es bleib ein Spiel auf unser Tor. Noah rettete noch zwei weitere Male in höchster Not. Und letztlich hielt uns auch der Pfosten im Spiel. So ging es mit 0:1 in die Pause.
In der zweiten Halbzeit dann dasselbe Bild. In den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit dann wieder Noah mit vier Paraden. Auch der Pfosten war wieder auf unserer Seite. In der 47. Minute dann der erste Torschuss für unseren PSK. Felix setzte einen Freistoß von der Mittellinie an den Pfosten. Der Keeper der Germanen wäre nicht zur Stelle gewesen.
In den letzten Minuten ging ein Ruck durch unsere Reihen. Sie wollten den Ausgleich. Linus kam noch zweimal gefährlich vor das Germanen-Tor. Aber wir brachten den Ball nicht im Gästetor unter. Endstand mal wieder 0:1. Gegen Germania Friedrichstal also nicht neues.
Der Sieg der Germanen war hoch verdient. Deshalb Glückwunsch an Germania Friedrichstal. Danke an den Schiedsrichter Hans-Joachim Wengert für die sehr gute Leitung des Spiels.
Für den PSK spielten: Noah, Julius, Tim, Paul D., Khai Minh, Linus, Felix (Kapitän), Janne, Sako, Yannick, Magnus, Robin. In der nächsten Woche reisen unsere D1-Löwen zum bisher noch ungeschlagenen FC 08 Neureut.
Enrico

Dieser Beitrag wurde unter Neues aus dem Jugenfussball abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*