D2: Couragierte Leistung nicht belohnt

Zum Saisonauftakt ging es für unsere Löwen zu Germania Friedrichstal. Aufgrund vieler Absagen blieben viele Plätze im Mannschaftsbus leer. Leider musste nur wenige Stunden vor Anpfiff auch unser Stammkeeper Noah absagen. Gute Besserung an Noah. Und so kam Felix zu seiner Torwartpremiere und die Auswechselbank verwaiste.

Unsere Löwen um Spielführer Linus begannen entsprechend vorsichtig. In den ersten 20 Minuten bissen sich die Germanen in unsere Hälfte fest. Da unsere Löwen klug verteidigten, konnten die Germanen ihre räumliche Überlegenheit nicht nutzen. Gerade als unsere Jungs mutiger und entschlossener wurden, nutzten die Germanen eine Unaufmerksamkeit. Plötzlich tauchten zwei Germanen frei vor unserem Keeper Felix auf. Und sie spielten es klug aus und stellten auf 1:0. Nur Sekunden vor dem Pausenpfiff hatten wir nach einem Rückpass einen indirekten Freistoß. Linus tippte an und Sakko setzte den Ball gefährlich aufs Tor. Der Germanenkeeper rettete in höchster Not. Damit ging es mit dem Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit hatte der PSK mehr vom Spiel. Die Angriffe wurden entschlossener. Khai Minh, Linus und Sakko gelangen gute Kombinationen. Hauke und Tim – eigentlich in der Abwehr – war kein Meter zu weit. Sie schalteten sich immer wieder in die Offensive ein. Allein Tim brachte zwei sehr gute Bälle auf das Tor. Leider fehlte uns heute das letzte Quentchen. Tho und Julius sorgten dafür, dass Felix nur noch einmal gefährlich eingreifen musste.

Am Ende konnten sich unsere Löwen für eine sehr couragierte Leistung nicht belohnen. Trainer Norman zeigte sich in der anschließenden Pressekonferenz mit der Leistung und der Einsatzbereitschaft sehr zufrieden.
Herzlichen Glückwunsch an Germania Friedrichstal zum Sieg! Danke an die Germanen-Eltern für Kaffee und Muffins! Auch Danke an Schiedsrichter Kurt Weber für die gewohnt sehr gute Leitung des Spiels.

Für unsere D2 geht es in der ersten Pokalrunde am kommenden Mittwoch zum SV Nordwest.
Enrico

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.