D2-Löwen überraschen Chefdompteur Lütfü positiv

PSK-D2-Löwen 2019/20

PSK-Jugendfussball.de: „Lütfü 5 Siege aus 6 Spielen, mit nur drei Gegentoren die beste Defensive der Liga. Es läuft, oder? Wie lautet deine bisheriges Saisonfazit?“

Lütfü: „Ich bin sehr zufrieden und dachte nicht, dass wir uns so gut in der Staffel schlagen werden. Immerhin spielen wir mehrheitlich gegen 2007er Mannschaften und ausschließlich gegen 1. Mannschaften, die unbedingt aufsteigen möchten! Die 2007er haben sich auch nahtlos in die Mannschaft integriert und wurden klasse von dem Rest der Mannschaft aufgenommen. Da ist sofort eine Einheit entstanden, was im Fußball sehr wichtig ist. Unser Trainingslager zu Beginn der Saison hat viel für das Mannschaftsgefüge gebracht, so dass ich im Moment mit allem rundum zufrieden bin.“

PSK-Jugendfussball.de: „In der Staffel zeichnet sich ein Dreikampf mit der SV Langensteinbach und der SpVgg Söllingen ab. Und direkt nach den Herbstferien kommt Langensteinbach an den Dammerstock. Was geht für euch in dieser Saison?“

Lütfü: „Nach diesem tollen Start in die Saison gilt dasselbe, wie auch vor dem Start, nämlich die Entwicklung der einzelnen Spieler!  Dabei gilt es die Jungs fußballerisch auf das nächsten Level zu bringen, damit sie in der nächsten Saison gut vorbereitet in der Kreisliga und in der C-Jugend durchstarten können und eine gute Figur abgeben; die gleiche überraschende positive Leistung abliefern, wie sie es bereits in dieser Saison tun!
Mir ist auch sehr wichtig die Jungs charakterlich weiterzuentwickeln und im Bereich Teambuilding sie noch mehr zu einer verschworenen Einheit zu formen, als sie es eh schon sind. Diese positive Entwicklung im Team wirkt sich auch unheimlich positiv auf dem Platz aus, was wir in dieser Saison von Spiel zu Spiel miterleben dürfen.“

PSK-Jugendfussball.de: „Vor Beginn der Saison habt ihr mit Topse einen Mentaltrainer verpflichtet. Wie zufrieden bist du mit seiner Performance? Schlägt sich seine Arbeit in den Ergebnissen nieder?“

Lütfü: „Topse war schon immer Bestandteil der Mannschaft und des Teams und hatte als „Fußballverückter“, langjähriger KSC Dauerkartenbesitzer und mit seinem immensen Fußballfachwissen immer positiven Einfluss auf die Mannschaft. Diese Saison habe ich ihn nur offiziell mit eingebunden. Der Austausch mit ihm war mir in den letzten Jahren immer sehr wichtig, wie auch seine Meinung. Das bringt auch dem Team viel mehr, wie nur die sture Meinung des Trainers, der mit Scheuklappen durch die Welt spaziert.

Man hat es beim KSC gestern und in der letzten Woche gesehen. Diese Punktgewinne in der Nachspielzeit haben sie doch nur Topse zu verdanken, der Sie bis zur letzten Minute auf der neuen Südtribüne angefeuert und gepusht hat. Oder wie erklärt man sich sonst diesen Kraftakt in den letzten 5-10 Minuten.

Seien wir doch mal ehrlich, für Topse ist kein Stadion zu weit, sei es das Millerntor in Hamburg, das Alpenstadion in Landquart, wo wir Dritter geworden sind oder die Gaudaarena in Stevensbeek. Platz 2, nach einer tollen Vorrunde und Zwischenrundenspielen. Die Abende und Nächte in Holland sind unvergessen! So einen tollen Typ musst Du im Team haben, bevor andere zuschlagen!!!“

Danke Lütfü für das Gespräch. Wir wünschen dir und deinem Team weiterhin viel Erfolg, aber vor allem viel Spaß mit und bei der schönsten Nebensache der Welt. Die nächsten beiden Pflichtspiele geht es gegen den Staffelersten, dem SV Langensteinbach. Am Samstag, 9.11.19 kommt die SV zum Staffel-Spitzenspiel ins Estadio Südstadt. Anstoß ist um 12:30 Uhr. Am Mittwoch, 13.11.19 treffen beide Teams dann im Kreispokal aufeinander. Übrigens kicken die D2-Löwen auch in 2020 wieder international. Ostern 2020 geht es in die Niederlande zu den Easter Open und an Christi Himmelfahrt geht es zum Auffahrtsturnier bei unseren Freunden des FC Landquart nach Graubünden (SUI).

Die Fragen für PSK-Jugendfussball.de stellte der Busfahrer.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.