F1-Löwen schwammen in der Knöpflestadt

Am Sonntagmorgen machten sich 8 Löwen auf den Weg ins Kuppenheimer Wörtelstadion. Bei Abfahrt in Karlsruhe war es nur eine Nieselregen, aber in Richtung Murgtal nahm der Niederschlag stetig zu. Nach den Monaten der Trockenheit, musste der Busfahrer erstmal die Bedienung der Scheibenwischer nachschlagen. Laut SWR3 war auf der A5 Aquaplaning-Gefahr: Gut für die Florellen der Murg – schlecht für die Löwen. Tiki-Taka mit Gummistiefeln funktioniert einfach nicht.
Anhand der völlig aufgeweichten Mitschriften, ließ sich die Anzahl der Gegentore nicht mehr nachvollziehen. So ein oder zwei Gegentore sollten es gewesen sein. Für die Löwen trafen Mauro und Johannes. Den schönsten Pass – wie Toni Kros in seinen besten Jahren – spielte Philipp. Nika gelang ein starkes Debut im Löwentrikot. Trotzdem ist der Trainingszettel für die kommende Woche gut gefüllt.

Danke an den SV 08 Kuppenheim für die sehr gute Organisation! Danke an den SV 08 Kuppenheim, SV Sinzheim, VfR Bischweier und dem Rastatter FV für euer fair play. Danke an Piet fürs Aushelfen. Ein besonderes Danke an die mitgereisten Löweneltern für eure Unterstützung. Heute in einer Woche geht es zum Saisonauftakt zu unserem Nachbarn, dem FC 06 Südstern Karlsruhe.
Für den PSK spielten: 2-Arthur, 3-Paul, 4-Nika, 6-Piet, 7-Fritz, 8-Mauro, 9-Philipp, 10-Johannes. An der Taktiktafel versuchte sich der Busfahrer.
Der Bussfahrer.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.