F1: Sensationeller 3. Platz als E4 in der Abschlusstabelle Staffel 12

Wer vor dem Start der E-Jugend Rückrunde geglaubt hätte, dass unsere E4, den 3. Platz in der Staffel 12 erkämpfen wird, wäre wohl für verrückt erklärt worden. Eine Mannschaft die größtenteils mit F-Jugendspielern, Jahrgang 2008, gespickt ist und in der Vorrunde noch die F-Jugendstaffel gespielt hat, muss sich doch erst einmal gegen 2007er und 2006er Mannschaften behaupten und wird sicherlich erst einmal Lehrgeld bezahlen.

Pustekuchen! Unsere Jungs haben gleich in der ersten Partie gegen den Karlsruhe SV ihr Können gezeigt und das sie nicht ohne Grund in der Rückrunde in die E-Jugendstaffel umgestiegen ist. Nach dem 5. Spieltag erspielten sich unsere Jungs auch den Platz an der Sonne. Der erste Platz wurde auch eifrig Woche für Woche verteidigt. Bis zum letzten Spieltag, hatten wir die Chance den 1. Platz zurück zu erobern, der schlussendlich an den SC Bulach ging. Glückwunsch von uns an dieser Stelle.

Der SVK Beiertheim machte es uns am letzten Spieltag wirklich nicht einfach. Selber mit einer tollen Truppe von 2008er besetzt, spielten Sie von Anfang an groß auf. Noch in der Vorbereitung im März, hatten wir mit 6:2 die Nase vorne! Jedoch merkte man gleich, dass die Beiertheimer diesmal den Sieg unbedingt wollten. Sie fingen gleich an, wie die Feuerwehr! In den ersten 5 Minuten erspielten sich die Beiertheimer eine Chance nach der anderen, die von unserem tollen Torwart Enes und unserer tollen Abwehr verhindert wurden. Jedoch ließ der erste Treffer dann nicht lange auf sich warten und die Beiertheimer gingen mit 1:0 in Führung.

Unsere Jungs noch etwas eingeschüchtert und noch etwas benommen, erspielten sich danach etwas mehr Freiräume und die ersten Chancen. Bei einem Gewühl im gegnerischen Strafraum, reagierte unser Marlin am schnellsten und hämmerte die Kugel in die gegnerischen Maschen zum 1:1. Eine erneute Führung der Beiertheimer wurde diesmal von unserem Sherif egalisiert! Mit 2:2 ging es dann auch in die Halbzeitpause!

Zu Beginn der 2. Halbzeit schloss abermals Marlin einen Klasse Konter zum 3:2 ab. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich das Spiel zu einem richtigen Spitzenspiel. Sowohl die Beiertheimer, als auch wir, erarbeiteten uns zahlreiche Chancen und das Spiel war auf Messers Schneide. In dieser Phase konnten wir leider unsere zahlreichen und fast 100%igen Chancen nicht nutzen. Leider schossen dann, gerade in unserer Drangphase, die Beiertheimer innerhalb von einer Minute 2 Tore und gingen dann mit 4:3 in Führung. Total ausgepowert durch die Hitze, es waren über 30 Grad, und natürlich auch etwas gefrustet durch die beiden schnellen Tore, hingen die Köpfe dementsprechend. Leider war danach das schöne Kombinationsspiel und die Durchschlagskraft unserer Jungs vorbei und die Beiertheimer hatten danach leichtes Spiel und erzielten noch das 5:3 und 6:3! Der Sieg der Beiertheimer ging absolut in Ordnung, tolle Truppe mit schönem Kombinationsspiel, aber das Ergebnis war auf jeden Fall um 2 Tore zu hoch ausgefallen. Glückwunsch an den SVK Beiertheim!

Tolle Geste der Trainer vom SVK Beiertheim, als sie unsere Jungs mit hängenden Köpfen sahen, kamen sie noch in unsere Runde und munterten unsere Jungs auf und beglückwünschten sie zu einer ganz tollen Staffelrunde!

Jetzt beginnen die Turniere und Sportfeste, wo wir uns sehr darauf freuen, aber abschließend zur Staffelrunde, möchte ich noch einmal jeden einzelnen Spieler zu diesem tollen Ergebnis beglückwünschen. Jeder einzelne hat seinen Beitrag zu diesem 3. Platz gegeben, daher vielen Dank an: Enes, Kaya, Philipp, Jakob, Noah, Lenn, Samuel, Ramazan, Sherif, Marlin, Colin und Jordanis. Jungs weiter so und die neue Saison 2017/2018 kann kommen!
Euer Trainer
Lütfü

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.