F2-Rudel findet schnell den Rhythmus wieder

F2-Löwen zu Gast beim 45. Fritz-Raupp-Turnier beim TV Spöck

Nur wenige Minuten nach Sonnenaufgang bat Löwendompteur David sein Rudel nach Spöck. Für die Kids gibt es kein zu früh und für die Eltern Thermobecher mit heißen Aufputschmitteln. Zur Not konnte man die Augenringe auch hinter einer Sonnenbrille verstecken.
Heiß her ging es auch auf dem Rasen. Den Torreigen eröffnete unsere Neuverpflichtung Ayleen. Ohne Eingewöhnungszeit war sie sofort eine Verstärkung für ihr Team.  Aus vier Spielen holte der PSK zwei Siege. Und wir mussten nur zwei Niederlagen einstecken. Wir erzielten dreizehn Tore. Bester PSK-Schütze war Mauro. Die weiteren Treffer steuerten Arthur, Naomi, Paul und Fritz bei. Und wir waren in der Defensive noch erfolgreicher. Gemeinsam ließ das Rudel nur neun Gegentore zu. Vier davon im letzten Spiel, als die Kräfte schon fast aufgezerrt waren.
Erfreulich, dass wir alle Spiele spannend halten konnten. Der Unterschied zu den Staffelspieltagen, bei denen wir oft auf ältere Teams trafen, war deutlich zu sehen. Gegen gleichaltrige Teams sind wir auf Augenhöhe.
Für den PSK spielten: Ayleen, Emma, Naomi, Arthur, Maximilian, Mauro, Adrijan, Paul und Fritz. Löwendompteur: David.
Am Samstag, 29. Juni 2019 spielen unsere F2-Löwen beim 3. PSK-Förder-Turnier am heimischen Dammerstock. Mit der Sonne im Nacken und fünf Spiele vor der Brust freuen sich unsere Löwen auf äußerst zahlreiche Unterstützung.
Der Busfahrer

Dieser Beitrag wurde unter Neues aus dem Jugenfussball abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*