Herbstmeister hauchdünn – D2 siegt auf roter Erde

Nach 2 Trainingseinheiten unter der Woche auf dem ungeliebten Hartplatz und der vollmundigen Ankündigung von Trainerseite doch am WE auf einem der guten Rasenspielfelder des SSV Ettlingen kicken zu dürfen, gab es gleich bei der Ankunft in Ettlingen entsetzte Gesichter bei den D2-Löwen; – alle Rasenplätze wegen „Besandung“ gesperrt, Spiel wird auf dem Hartplatz ausgetragen! Nach 10-minütigem Gemecker und dem Appell an die Männlichkeit, konnten die Herren endlich dazu bewegt werden sich in die Kabine zu begeben um die Sportkleidung anzulegen…

Auf dem Platz zeigten sich unsere PSK-Kicker überraschender Weise von Beginn an als eine Einheit, Abstimmung und Zuordnung passte und es entwickelte sich ein ansehnliches D-Jugendmatch auf dem schwierigen Untergrund. Mit zunehmender Spieldauer in Halbzeit 1 bestimmte unser Team mehr und mehr das Spiel und kombinierte sich bei der Abwehr um Bennet, Jojo, Moritz und Paul beginnend, gut vor das gegnerische Tor, während die Ettlinger Jungs mit schnellem Konterspiel dagegen hielten. Typischerweise für einen Hartplatzkick resultierte aus den Chancen auf beiden Seiten keine Treffer, was sicher auch dem guten Torwartspiel von Maik und seinem Gegenüber geschuldet war. Nach der Pause konnten die D2-Löwen dann noch einen Gang zulegen, unermüdlich initiierten Ben, Emilio, Gregor und Richard einen Angriff nach dem anderen. Aus den herausgespielten Chancen konnte die Offensivabteilung allerdings kein Kapital schlagen, Mehmet donnerte den Ball an den Pfosten und bekam einen Treffer zu Unrecht wegen Abseits aberkannt, im übrigen die einzige falsche Entscheidung des ansonsten souverän leitenden jungen Schiedsrichter Alexander Büttner. David, Luis und Hugo scheiterten am stark reagierenden Ettlinger Keeper bzw. schossen eben einfach am Tor vorbei. So mussten auch mal bei uns die Treffer über die in letzter Zeit viel zitierten Standardsituationen fallen. In Minute 33 war nach einem von Emilio direkt geschossenen Freistoß, Gregor reaktionsschnell zur Stelle um den abgeklatschten Ball einzuschieben. Hugo entwickelte sich zum Eckenkönig, verwandelte einmal direkt und zirkelte den nächsten präzise auf Emilio der sicher vollstreckte. So stand es am Ende 3:0 für unsere D2-Löwen, die sich damit bei gleicher Punktzahl wie DJK Durlach 2 und FSSV Karlsruhe 2, aber mehr erzielten Toren als Herbstmeister feiern durften.

Fazit: Starker Abschluss einer prima Vorrunde der PSK-Buben. Die enge Tabellensituation in der Kreisstaffel 5 lässt auf spannende Rückrundenspiele hoffen. Weiter so Jungs, macht allen Beteiligten Spaß euch zuzuschauen. Let´s go lions, let´s go!!!
Jochen

Dieser Beitrag wurde unter Neues aus dem Jugenfussball abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*