Mögliche Fußballkarriere für Eltern und sonstige „Bundestrainer“

Liebe Eltern und Unterstützer eurer Kinder beim PSK,
eine kleine Anekdote, die sich wirklich zugetragen hat. Wer zweimal nicht genau hinhört, schafft es hoch hinaus.
Als ehemaliger Fußballer schaute ich monatelang meiner Tochter beim Training und den Spielen zu. Meine Kommentare müssen den Coach provoziert haben. Jedenfalls sagt er: „Helfe doch einfach Mal aus. Du bist doch eh da!“ (erstes Mal nicht richtig hingehört).
Einige Monate später hörte er auf und ich hatte den Job an der Backe. Weitere drei Monate später: „Da gibt es einen Job. Da sollte jemand von der Mädchenabteilung dabei sein. Du hast ja Zeit.“ Das hörte sich für mich als Beisitzer Jugend an (zweites Mal nicht richtig hingehört. Ein Monat später war ich Leiter der Fußball-Abteilung mit 500 Mitgliedern. Und natürlich auch noch Trainer. Es macht mir immer noch Spaß die PSK-Anlage (eine geile Anlage) voll mit Kindern, Jugendlichen, Trainern und Trainerinnen zu sehen.

Jetzt kommt ihr ins Spiel. Keine Angst, ihr müsst „nur“ einmal nicht richtig hinhören und als Co-Trainer oder Co-Trainerin einsteigen. „Ihr seid doch auch sowieso immer da.“

Wir suchen Vorbereitung auf die Saison 22/23 weitere Trainer:innen und Co-Trainer:innen. Ich würde mich sehr über dein Interesse und deine Unterstützung freuen. Der Verein zahlt Weiterbildungen und eine Aufwandsentschädigung.
Also immer gegen den Ball arbeiten!
Sportliche Grüße und mein Freund ist aus Leder
Klaus Adam
ka@psk-fussball.de
0172 6186 110

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.