PSK C2 Juniorinnen – Erste Hallenrunde in Waghäusel

Advent…Advent…ein Lichtlein brennt, nicht nur auf dem Kranz…, sondern auch in Waghäusel… beim Hallenfußballtanz.
Unsere Mädels waren heute bei der ersten Hallenrunde gefordert. Fünf Matches stand an…da fangen wir gleich mit KSC als Gegner an. Es gab eine 4:0 Niederlage. Die Tore fielen aber recht spät. Erst nach 7 Minuten von zu spielenden 12 Minuten geriet mein Team in Rückstand. Danach durchgewechselt wodurch die Ordnung verloren ging, somit erklärbar. Andere Teams bekamen bis zu 7 Tore vom Stadtrivalen eingeschenkt.

Das zweite Rundenspiel bescherte uns die SpVgg Durlach-Aue. Da war doch was? Ja richtig, mein „alter Verein“. Es wurde das Spiel des Tages. Von Beginn an berannten unsere Löwinnen das Tor der Lila-Weißen. Leutle ich sage Euch, es gab Chancen zuhauf auf beiden Seiten. Das Publikum war absolut begeistert von dieser Partie. Kaum war ein Angriff abgefangen, gab es schon die nächste Aktion. Kylia war dann Diejenige, die mit einem Sonntagschuss den 1:0 Siegtreffer für PSK erzielte. Puhhh was ein Spiel, dazu mit gutem Ausgang.
Im dritten Match gegen die Gastgeberinnen des SSV stand es lange Zeit 0:0, mit wiederum Chancen für beide Teams zu gewinnen. Letztendlich bugsierten die SSV Mädels den Ball kurz vor Ende in unser Tor.
Beim vorletzten Spiel gegen den Polizeisportverein auch lange Zeit ein Remis, dann zwei Tore nach Ballverlusten im Vorwärtsgang kassiert. Ja, das Spiel in der Halle wird oft durch Konzentration und Disziplin bis zum Schluss entschieden.
Das letzte Spiel gegen SG Forst nochmal alles nach vorne geworfen und wie es mal so ist, mit der Schlusssirene den 1:0 Siegtreffer, durch Anne markiert. Also geht doch. Somit das Turnier mit einem positiven Endergebnis verlassen.
Tja, als wir ankamen gegen 13Uhr, war es noch recht trocken und kalt. Die Heimfahrt fand im dichten Schneegestöber statt. Willkommen im Winter.

Fazit fürs Team: Nicht ein Hallentraining vorher absolviert – alle Futsal-Regeln kapiert – neue Spielerinnen eingesetzt – viel durchgewechselt – haben mutig auf verschiedenen Positionen gespielt.
Logisch, man hätte vielleicht das eine oder andere Spiel gewinnen können, nur des Erfolges wegen. Dadurch wären einige Mädels nicht oder kaum zum Einsatz gekommen. Das ist kein Ziel unserer Gruppe. Wir brauchen später mal alle Spielerinnen auf gutem Niveau mit Spielpraxis….und es gibt ja noch eine zweite Runde.
Danke an die mitgereisten Eltern. Sind alle wieder gut nach Hause gekommen.

Euch allen einen guten Wochenstart mit weißer Pracht
Jörg

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.