Was hat der Post Südstadt Karlsruhe mit dem FC Barcelona gemeinsam?

Beide haben Schweizer Wurzeln. Ok, der FC aus Barcelona ist 3 Jahre jünger als unser Post Südstadt Karlsruhe.
Walther Bensemann war 1896 maßgeblich an der Gründung des VfB Südstadt beteiligt. Bensemann in Berlin geboren, ging er in der Schweiz auf eine englische Privatschule. Hier kam Bensemann mit einer in Deutschland noch unbekannten Sportart in Kontakt: dem Fußball. Walther Bensemann sah Fußball als Mittel der Völkerverständigung und des Fair Play. 1899 spielte eine deutsche Auswahl gegen eine englische Auswahl. Bensemann war der Mann an der Pfeife. Dafür wurde er in Deutschland getadelt. Von der Englischen FA bekam er hingegen die goldene Ehrennadel.
Am 28. Januar 1900 war Bensemann an der Gründung des Deutschen Fußballbundes in Leipzig maßgeblich beteiligt. Er vertrat auf der Gründungsversammlung sowohl den Karlsruher SC Südstadt (heute Post Südstadt Karlsruhe), als auch den FC Phönix 1894 Karlsruhe (heute KSC), als auch einige Mannheimer Vereine. Aber Bensemann gilt auch als einer der Väter des heutigen FC Bayern München, oder der Eintracht aus Frankfurt.
1920 gründete Bensemann eine eigene Zeitschrift: den Kicker. Mit der Machtübernahme der Nazis, wurde Bensemann zur unerwünschten Person. Bensemann war Jude. Er emigrierte im März 1933 in die Schweiz. Er starb am 12. November 1934 in Montreux.
2001 schlossen sich der VfB Südstadt 1896 und der Postsportverein Karlsruhe zum heutigen Post Südstadt Karlsruhe zusammen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.