Anpassung der Hygienerichtlinien zum 2. Juni 2020

Gemäß der CoronaVO-Sportstätten vom 22. Mai 2020 dürfen ab dem 2. Juni 2020 Übungseinheiten in Gruppen von maximal zehn Personen erfolgen. Dabei werden Trainerinnen und Trainer mitgezählt. Beispiel: 9 Spieler und 1 Trainer = 10 Personen :-). Um Kontaktwahrscheinlichkeiten zu vermeiden gilt vorerst weiter die Maßgabe: eine Trainingseinheit je Spielerin und Spieler pro Woche. Alle anderen Regeln gelten unverändert.

Corona-Hygienerichtlinien für Trainingsbetrieb PSK-Fußball ab 2. Juni 2020

Das Training ist auf Kleingruppen von maximal 10 Personen je Gruppe (Trainer wird mitgezählt) beschränkt. Das Kontaktverbot ist zwingend einzuhalten. Infektionsketten müssen nachvollziehbar dokumentiert sein.
Für die strikte Einhaltung dieser Regeln während des Trainings ist der Trainer verantwortlich. Die wesentlichen Regeln sind:

  1. Keine Trainingsteilnahme mit Symptomen wie erhöhte Temperatur, Schlappheit, trockenen Husten oder sonstigen Erkältungssymptomen. Auch keine Teilnahme, wenn bei einer Person im eigenen Haushalt diese Symptome vorliegen. Der Trainer befragt vor jedem Training alle Beteiligten nach ihrem aktuellen Gesundheitszustand.
  2. Distanzregeln einhalten: Zwischen den anwesenden Personen ist ein Abstand von mindestens 2 Metern einzuhalten. „Jeder Spieler trainiert in seinem eigenen Feld.“ Die 2-Meter Abstand müssen auch beim Betreten und Verlassen des Sportplatzes eingehalten werden. Auf- und Abbau des Feldes durch maximal zwei Personen.
    Auf einem Großfeld dürfen maximal zwei Teams gleichzeitig trainieren. Dabei trainiert jedes Team auf einer Platzhälfte. Sollten mehrere Teams gleichzeitig auf dem Gelände trainieren, dann Trainingsbeginn zu versetzten Zeiten, um Warteschlangen beim Betreten des Platzes zu vermeiden. Beispiel: F-Jugend beginnt um 16:45 Uhr und D-Jugend beginnt um 17:00 Uhr.
  3. Eltern halten auch Abstand: Sollte die Anwesenheit der Eltern erforderlich sein (z.B. bei jüngeren Jahrgängen), dann nur ein Elternteil je Spieler. Dabei halten die Eltern ausreichend Abstand zum Trainingsfeld und untereinander.
  4. Körperkontakte müssen unterbleiben: Zweikämpfe sind untersagt. Auf Händeschütteln und Abklatschen verzichten. Abschlussspiele sind verboten. Es finden keine Freundschaftsspiele statt.
  5. Hygieneregeln einhalten: Vor Trainingsbeginn und nach Trainingsende desinfiziert jeder Spieler/Trainer seine Hände. Desinfektionsmittel stellt der Verein.
  6. Umkleiden & Duschen bleiben geschlossen: Jeder Spieler kommt komplett umgezogen zum Training. Kabinen und Duschen dürfen nicht verwendet werden. Eine Ausnahme gilt für Toiletten, die aber nur einzeln betreten werden dürfen. Bei Bedarf draußen warten.
  7. Fahrgemeinschaften vorübergehend aussetzen: Bitte keine Autofahrgemeinschaften zum Training. Spielerinnen und Spieler halten sich auch bei der An- und Abreise zum Training an die Distanzregeln.
  8. Trainingsgruppen verkleinern – maximal 10 Personen je Trainingsgruppe: Der Übungsleiter zählt zur Trainingsgruppe. Durch die Bildung von Kleingruppen wird das Einhalten der Distanzregeln erleichtert. Aber vor allem ist dann im Falle einer Ansteckungsgefahr nur eine kleine Gruppe betroffen und mit Quarantäne-Maßnahmen zu belegen. Es wird angestrebt, dass die Trainingsgruppen stets in der gleichen Zusammensetzung zusammenkommen.
  9. Teilnehmende Personen sind zu dokumentieren: Damit Infektionsketten nachvollziehbar sind, muss jeder Trainer nach jeder Trainingseinheit die folgenden Punkte dokumentieren:
    # Beginn des Trainings
    # Ende des Trainings
    # Vollständige Teilnehmerliste (Spieler, Trainer)
    Diese Dokumentation direkt nach dem Training per E-Mail oder WhatsApp an den Jugendleiter Norman Durand bzw. die Damen und Herren an den Abteilungsleiter Klaus Adam  senden.
  10. Jeder Spieler nutzt seine Getränkeflaschen: Getränkeflaschen beschriften, um Verwechslungen zu vermeiden. Getränkeflaschen so stellen, dass auch in der Trinkpause die Distanzregeln eingehalten werden.
  11. Auf die Abstandsregel beim Abstellen der Fahrräder achten
    Dammerstock: Bitte auch Ausweichplätze vor der Gaststätte nutzen.
    Südstadt: Fahrräder können am Spielfeldrand Platz 1 mit Abstand abgestellt werden.
  12. Kein Training außerhalb der abgestimmten Trainingszeiten.
  13. Nutzung und Betreten des Sportgeländes ausschließlich, wenn ein eigenes Training geplant ist. Außerhalb der offiziellen Trainingszeiten darf das Gelände des PSK nicht genutzt werden.
  14. Spielerinnen und Spieler, die sich nicht an diese Regeln halten, werden vom Training ausgeschlossen.
  15. Verantwortliche Personen für die Einhaltung der Regeln
    Jeder Trainer für seine Trainingseinheit.
    Corona-Verantwortlicher Jugendfußball (m/w): Enrico Briegert, eb@psk-jugendfussball.de, 0173 325 7520
    Corona-Verantwortlicher Herren und Damen, Abteilungsleiter Fußball: Klaus Adam, klaus.adam0105@gmail.com, 0172 6186 110
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.