B-Juniorinnen schlagen den Oberligisten TuS Mingolsheim

Am Mittwochabend trafen wir, die B-Juniorinnen auf den TuS Mingolsheim. Zum Treffpunkt um 17.30 Uhr war die Mannschaft anwesend, es fehlte die Trainerin. Sie befand sich noch auf der Autobahn und stand im Stau.

So mussten wir uns selbstständig aufwärmen. Sie kam dann aber doch noch rechtzeitig, um die Aufstellung durchzusprechen und einige Ansagen zu machen. Wir sollten uns auf ein hartes und schnelles Spiel einstellen. Mit dem letztendlichen Ergebnis hatte keiner gerechnet.
Kurz nach dem Anpfiff konnten wir uns zum Tor der Mingolsheimer durchmogeln und unseren ersten Treffer in der vierten Minute erzielen! Die Freude war groß und wir stellten uns auf einen Angriff der Gegnerinnen ein. Doch dieser fiel milder aus, als erwartet und so konnten wir den Ball abfangen und zum Konter ansetzten, um in der fünften Minute das zweite Tor zu sichern. Die Mingolsheimer waren gereizt, ihr Trainer tobte. 

Ihre Spielzüge wurden schneller und konzentrierter, es schien, als wäre die Mannschaft aufgewacht. Einige Angriffe ihrerseits wurden von unserer Abwehr verhindert, andere durch unsere Torfrau. Doch auch wir hatten es nicht leicht. Wir zogen viel über außen auf ihr Tor, hier waren wir durch unsere Schnelligkeit überlegen, doch ihre Abwehr machte dicht. In der 20. Minute haben wir es noch einmal vor deren Tor geschafft und ein drittes Tor erzielt.

Danach war das Spiel ein ständiges hin und her. Jeder hatte den Ball, der Ball wurde wieder abgenommen und es kam zum Konter. Ein Fehler unsererseits führte zum Gegentor in der 33. Minute. Eine unserer Spielerinnen lag im Strafraum auf dem Boden und wir dachten, der Schiedsrichter pfeife ab, doch es war kein Foul und so nutzen die Gegnerinnen ihre Chance und machten das Ding.

Sie hatten neuen Mut gefasst und gelangten einige Male vor unser Tor, doch zu einem Abschluss kamen sie nicht. Wir ließen uns gegen Ende der ersten Halbzeit hinten festsetzen und so endete diese mit 3:1 für uns. Etwas erschöpft, aber stolz kamen wir in die Kabine. Mit so einem Ergebnis zur Halbzeit hatte keiner gerechnet.

Unsere Trainerin machte eine klare Ansage und wir stellten uns erneut auf einen Kampf ein. Die Gegnerinnen würden jede Chance nutzen, uns zu schlagen, um ihren ersten Sieg zu holen. Doch dies ließen wir nicht zu. Nun war das Spiel ausgeglichener, man merkte uns die fehlende Kraft etwas an und trotzdem schafften es die Mingolsheimerinnen nicht, richtig torgefährlich zu werden.

In der 61. Minute nutzen wir dann unseren Zug zum Tor aus und versenkten den Ball zum 4:1 im Netz. Erneut war der Jubel groß und die Stimmung bei den Gegnern schlecht. Diese gaben in den letzten 20 Minuten noch einmal alles und wir hatten alle Mühe mit ihnen. Trotzdem war unser Stellungsspiel gut und so schafften sie es kaum in Tornähe. Dann endlich kam der ersehnte Abpfiff. Wir konnten es selbst kaum glauben. Wir hatten einen Oberligisten mit 4:1 aus dem Pokal geschmissen! Nun hatten wir uns die Hotdogs, die unser Verkauf gemacht hatte, wirklich verdient!

Doch nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Im Pokal sind wir zwar weiter, aber das ist nicht alles. Am Sonntag, den 03.11. geht es für uns nach Viernheim. Dort wird um 11 Uhr Anpfiff sein. Über reichlich Zuschauer würden wir uns sehr freuen!
Kiara

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.