C-Mädchen gewinnen unter Flutlicht und auswärts 5:1

Für das zweite Rundenspiel mussten unsere C-Juniorinnen am Freitagabend nach Viernheim reisen. Von Beginn an waren die PSK-Mädchen bemüht das Spiel in die Hand zunehmen und ihr gewohntes Passspiel aufzuziehen. Die wachen und schnellen Gastgeberinnen machten es ihnen zunächst schwer ins Spiel zu kommen. Doch schon nach kurzer Zeit kamen die Karlsruherinnen besser ins Spiel und fanden zur gewohnten Passgenauigkeit und –schärfe zurück. Mit der nötigen Sicherheit gelang es immer besser den Ball und Gegner laufen zu lassen, die Seiten zu verlagern und mit schönen Flanken von außen einige Chancen zu kreieren. Folgerichtig fiel auch das verdiente 1:0. Zu kleine Füße, oft fehlten wenige Millimeter, eine gut aufgelegte Torfrau oder  die Latte des Tores verhinderten weitere Erfolgserlebnisse der PSK´lerinnen, die zum Ende der ersten Halbzeit noch einmal eine Druckphase des Gegners überwinden mussten und mit einer knappen 1:0-Führung in die Halbzeitpause gingen. Äußerst druckvoll zeigte sich der PSK in der zweiten Halbzeit und konnte sich so in der Hälfte des Gegners festsetzen und durch schnelles Kombinationsspiel Torchance um Torchance erarbeiten.  Tolle Einzelaktionen, Flankenbälle von außen und Pässe durch die Schnittstellen führten schlussendlich zu weiteren Treffern. Schlusspunkt der Begegnung durften die Gastgeberinnen setzen. Mit einem tollen, strammen Schuss konnte unhaltbar für die PSK-Torhüterin ins PSK-Tor eingenetzt werden. Kurz danach beendete der Schiedsrichter die Partie und die PSK-Mädchen konnten ihren verdienten 5:1-Sieg feiern.
Chatrina

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.