C-Mädchen ziehen mit Auswärtssieg bei Astoria Walldorf ins Viertelfinale ein

Gruß aus der Mannschaftskabine in Walldorf

Mit einem 3:0-Sieg erreichten die PSK-Mädchen gegen Astoria Walldorf das Viertelfinale des Verbandspokals. Trotz einer frühen Führung aus der zweiten Spielminute, bei der ein Konter erfolgreich abgeschlossen werden konnte,  taten sich die PSK-Mädchen lange Zeit sehr schwer mit der ungewohnten Spielfeldgröße und dem Kunstrasenbelag. Ungewöhnliche viele Fehler in der Ballannahmen und ungenaues Zuspiel prägten zu Beginn das Spiel der Mannschaft. Doch die Mädchen kamen im Laufe des Spiels immer besser zurecht und konnten durch einen sehenswerten Treffer nach einem Eckball verdient mit einem 2:0- Vorsprung in die Pause gehen.

Nach der Halbzeitpause hatten die PSKlerinnen endgültig den Schalter umgelegt und die mitgereisten Zuschauer konnten tolle Ballstafetten bewundern, die zu großen Torchancen führten, die knapp vorbei oder von einer gutaufgelegten Torhüterin vereitelt wurden. Eine davon konnten die PSK-Mädchen doch noch zum verdienten 3:0-Siegtreffer nutzen.

Fazit: Ein tolles Spiel in der zweiten Halbzeit weckt die Vorfreude auf die bald beginnende Frühjahrsrunde.
Chatrina Hettich

Dieser Beitrag wurde unter Neues aus dem Jugenfussball abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu C-Mädchen ziehen mit Auswärtssieg bei Astoria Walldorf ins Viertelfinale ein

  1. EB sagt:

    Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*