C1-Löwen holen drei Punkte bei der JSG Blankenloch/Weingarten

Als der Busfahrer dann endlich in der 19. Minute im Stadion eintraf, führten unsere C1-Löwen schon mit 1:0. Aber Juri vertrat den Busfahrer am Ticker hervorragend. Er notierte in der 4 Minute die PSK-Führung durch Jan. Yannick setzte sich auf der linken Außenbahn durch und Jan vollendet mit Köpfchen. Bereits in der zwanzigsten Minute die ersten PSK-Spieler mit dem hoffnungsvollen Blick zu unserer Auswechselbank. Aber Hoffnung ist bekanntlich nur aufgeschobene Enttäuschung. Denn auf der Bank saß niemand. Also mussten es die 11 Buben auf dem Platz richten. Und zwar lange 70 Minuten!

In der 23 Minute hatten wir zwei Ecken in Folge. Leider brachten diese beiden Ecken nichts ein. Ok fast nicht, denn für die Gastgeber resultierte daraus eine Konterchance. Sie spielten diese sehr gut aus und es stand 1:1. Aber unsere Löwen spielten einfach weiter nach vorne. Hinten entschärfte Marlon vor der Abwehrreihe Ball um Ball. Der Schiedsrichter hatte die Pfeife bereits zur Hand, da durfte Jan noch eine Ecke treten. Diese nutzte Loc zur PSK-Pausenführung. Halbzeitstand 2:1 aus PSK-Sicht.

Die PSKler waren zu Beginn der zweiten Halbzeit das bessere Team. Hinten ließen sie gar nichts mehr zu. Felix machte die linke Außenbahn zu. Und Magnus mauerte die rechte Außenbahn förmlich zu. Als hätte er noch nie etwas anderes als Außenverteidigung gespielt. In der Mitte dirigierte Okay sein weißes Ballett. Dank seiner Übersicht erspielten sich Genta, Loc, Angelo und Yannick Chancen im Minutentakt. In der 43. Minute hielt Luke mit einer Wahnsinnstat den Vorsprung fest. Dann folgte der schönste Spielzug des Tages. Luke spielte den Ball nach links außen. Hier wartete Felix. Felix brachte den Ball sehr sauber auf der linken Seite bis hinter die Mittellinie. Und hier sagte Yannick Danke und machte sich auf Weg. Yannick hatte viel Grün und nur wenig Rot vor sich. Er spurtete mit dem Ball bis zur Grundlinie und servierte den Ball in die Box. Und Angelo machte die Schleife dran und erhöhte auf 3:1 für unseren PSK. Drei Minuten später konnte die JSG auf 3:2 verkürzen. Aber Yannick belohnte sein starkes Spiel mit seinem Treffer zum 4:2 in der 55. Minute. In der 63. Minute machte Jan mit dem 5:2 den Deckel drauf. Der dritte Treffer der JSG kurz vor Schluss war nur noch Ergebniskorrektur.

Endstand: JSG Blankenloch/Weingarten vs. PS Karlsruhe 3:5 (1:2).

Löwendompteur Timo zog ein durchweg positives Fazit. Seine Löwen präsentierten sich heute als geschlossene Einheit. Sie unterstützten sich auf dem Platz gegenseitig und sie überzeugten durch gutes Kombinationsspiel. Jeder konnte heute seine Bestleistung abrufen. Und das alles ohne Auswechselspieler. Timo bedankte sich auch explizit bei der C2. Wie auch an den anderen Spieltagen, halfen heute drei C2-Spieler bei der C1 aus, damit sie überhaupt 11 Spieler auf den Platz bekommen. Und dass, obwohl die C2 heute selber jeden Spieler benötigt hätte. So musste auch die C2 ihr Spiel ohne Auswechselspieler bestreiten.

Danke an die JSG Blankenloch/Weingarten für den fairen Empfang. Wir wünschen dem Team von Stephan Arnold alles Gute für die kommenden Spiele. Die JSG fährt am kommenden Wochenende zur JSG Karlsruher Bergdörfer. Danke an den Schiedsrichter Philipp Decker für die sehr gute Leitung des Spiels.

Unser PSK empfängt am kommenden Samstag um 14:30 Uhr die JSG VfB Grötzingen/DJK Durlach im Estadio Südstadt. Unsere Löwen würden sich über eure zahlreiche und faire Unterstützung freuen.

Heute spielte der PSK mit: 1 Luke Lang, 2 Marlon Sommer, 4 Genta Ideue, 6 Yannick Boakye, 7 Loc Bui, 10 Okay Kumlu, 11 Jan Pernice, 13 Magnus Anokye, 14 David Bogdan, 15 Felix Briegert, 16 Angelo Messina. Löwendompteur: Timo Zöller. An der Tastatur: der Busfahrer.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.