C2-Juniorinnen: Ein Sieg der Moral

Der heutige Samstag bescherte uns als Heimspiel die Juniorinnen des SV Büchenbronn.
Alle PSVlerinnen pünktlich am Start. Wenn ich sage All dann sind das heute Paulina – Paula – Kiara – Anne – Lana – Lara – Kylia – Lea – Lucie – Seline – Viktoria – Oda und Sophia.
Ein WOW weil so viel einsatzbereite Team-Mitglieder ist eine deutliche Ansage. Kurzum die Stimmung war prima. Klar wenn einem die Sonne ins Gesicht lacht.
Vor dem Spiel noch dem Matchplan durchgesprochen…dann Schweigeminute… raus aufs Feld. Das meine Mädels alles verstanden hatten, zeigte sich von Beginn an. Viele Ballkontakte – schöne Pässe in den Lauf. Ein hohes Tempo und die Positionen wurden gehalten. Alle konzentriert und engagiert. Unsere Löwinnen waren die ersten 15 Minuten tonangebend. Torchancen gab es auch. Ein Flachschuss aus 10-15 Metern, saust an den rechten Pfosten des SV…die Torfrau schon geschlagen…dann prallt der Ball ab…rollt auf der Torlinie entlang…prallt an den linken Pfosten und rollt wieder ins Spielfeld. Viele dachten das war der Führungstreffer. Leider war die Murmel nicht hinter der Line. So ein Pech.

Unsere Gäste kamen hin und wieder vor unser Tor. Hatten nur Chancen wenn wir Ihnen diese selbst auflegten. Aber Paulina eine absolute Bank im Tor. Verhinderte einen Rückstand. Hatte eine Szene mit einem 1000 Pulsschlag. Eine Stürmerin aus Büchenbronn tankte sich durch bis vor unser Tor…Paulina kommt im Topspeed raus und rasselt mit der Gegenspielerin zusammen. Leichte Blessur am Fuß. Beide Mädels konnten weiterspielen. Puuhhh das war knapp. Aber auch unsere PSK Mädels hatten weitere gute Möglichkeiten. Zum Teil schön rausgespielt. Das andere Mal durch Eckbälle. Dann 8 Minuten vor dem Seitenwechsel. Eine SV Stürmerin startet einen Sololauf sondergleichen an dessen Ende das 0:1 zu Buche steht.
In den letzten Minuten vor der Halbzeit nochmal alles nach vorne geworfen. Seline war es dann die das Spielgerät im Netz versenkt…hey welch Jubel und das auch verdient.
Mit dem 1:1 ging es in die Pause.
Nach dem Wechsel gehörten die ersten 15 Minuten unseren Löwinnen. Es gab Chancen im Minutentakt. Es war nur eine Frage der Zeit bis unsere Mädels in Führung gehen würden. So mein Gedanke. Leider leider fand die Lederkugel nicht den endgültigen Weg ins Netz unserer Gäste. Was schön zu sehen war, der Wille – der Mut –  die Einsatzfreude.

Jeder kennt das: Machst Du die Tore nicht, kann das auch mal anders ausgehen. Als dann 10 Minuten vor dem Ende die Kräfte und damit auch die Konzentration nachließen. Fingen wir uns das 1:2. Nochmal durchgewechselt und  alles nach vorne geworfen. Unsere Löwinnen schalteten nochmal eine Gang hoch und der Ausgleich lag in der Luft. Nach einer flachen Ecke ist Kylia mit dem rechten Fuß zur Stelle. Neeeein schon wieder die Torfrau aus Büchenbronn und rettet die Situation. Liebe Leutle, schätze mal gefühlt jede PSK Spielerin hatte eine 100%  Chance um auszugleichen.
Logisch, aufgemacht und volles Risiko…entweder Ausgleich machen oder noch eines kassieren. Mein Team rannte was das Zeug hielt. So kam es dann…ein Konter…Paulina wird klassisch ausgespielt und es steht 1:3. Kurze Zeit später der Schlusspfiff.

Klar ein wenig Enttäuschung. Aber die Mädels haben gemerkt da wächst was neues Gutes heran und zusammen. Fazit: Noch nie in dieser Aufstellung gespielt. Viele gute Ansätze gesehen. Wir hatten leider keine Knipserin die einfach die Kugel ins Tor gedrückt hat. Die Taktik haben alle gut umgesetzt und vor allem nicht die Köpfe hängen lassen. Wir trainieren feste weiter und kommen wieder. Heute fehlte das Quäntchen Glück. Die Moral war überragend.
Ich bin stolz auf dieses Team.
Zu guter Letzt, ein Danke an alle Eltern für das Anfeuern den Kuchen und Kaffeeverkauf. An unsere Schiedsrichterin Nathalie für die gute Spielleitung. Das nächste Pflichtspiel am Feiertag, 31. Oktober 2017: Im Pokal empfangen unsere C2-Löwinnen den KSC.
Euch ein schönes Wochenende…
Jörg

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.