D-Junioren: Wir schlafen aus – und Ihr steht auf

D-Löwen bei den Easter Open in Holland – Tag 1

Internationale Erfahrung für unsere D-Löwen. Im ersten Spiel erwartete uns das Heimteam Vios 38. Das erste Spiel auf Großfeld, 11 gegen 11, gegen ein auf Großfeld erfahrenes Teams. Und der Herausforderung nicht genug. Die Löwen haben in dieser Aufstellung noch nie zusammengespielt. Aber davon war nichts zu sehen. Die Löwen übernahmen sofort die Initiative. Einen Schuss von Yannick konnte der holländischer Keeper noch abwehren. Nur eine Minute später war er dann aber machtlos. Kieran versenkte seinen Kopfball. Damit war das Turnier eröffnet. Darijo erhöhte noch vor der Pause auf 2:0.

Topse – unser Linienrichter – schaffte es auch auf den Spielberichtsbogen. Da ein Spieler verletzt auf dem Platz lag, fing er mit seiner Fahne an zu wedeln. Folgerichtig entschied der Schiri auf Abseits. Die holländische Bank kochte… 😉

In der zweiten Halbzeit knüpften die Löwen an der sehr guten Leistung der ersten Halbzeit an. So erhöhte Friedrich auf 3:0 und Janne sogar auf 4:0. Turniereinstieg gelungen!

Im zweiten Spiel ging es gegen die Engländer von St Neots. Die Engländer erfüllten das Klischee. Sie überrannten unseren Löwen förmlich. So lagen wir zur Halbzeit bereits 3:0 zurück und hatten drei verletzte Spieler. Am Ende stand es 6:0. Göttlich wie Felix gegenhielt und dann fair die Hand reichte. Am Ende waren unsere Jungs um eine Erfahrung reicher. St Neots war in diesem Spiel die besser organisierte Mannschaft.

Timo schwört seine Jungs auf das wichtige dritte Spiel ein

Im dritten Spiel gegen den Sorbymagle IF (Dänemark) ging es dann um alles. Sportlich: Der Gruppenzweite qualifiziert sich für die Finalrunde. Aber es ging um mehr… Die Dritt- und Viertplatzierten haben ihre Spiele am Ostersonntag um 09:00. Die Erst- und Zweitplatzierten hingegen spielen erst um 13:30. In einer deutlichen Ansprache stellten die Trainer Timo und Michael ihre Jungs vor die Wahl: Sieg & Ausschlafen oder Niederlage und 06:00 Uhr wecken. Auch die mitgereisten Mütter hielten mit ihrer Präferenz nicht hinter dem Berg. Also Motivation war vorhanden. Nur würden die Jungs mit dem Druck klarkommen?

Sie kamen! Und wie: Jeder Löwe kämpfte aufopferungsvoll. In einem sehr ausgeglichenen Spiel setzte Friedrich kurz vor Ende der ersten Halbzeit mit seinem Treffer die Zeichen auf Sieg. In der zweiten Halbzeit wollte Janne es unbedingt. Die Beine inzwischen schwer, jeder Schritt eine Qual, aber egal: Janne macht das 2:0. Der Karlsruher Block rockte jetzt endgültig das Stadion. Luke sicherte die Führung. Alle Jungs spielten am Limit. Loc foulte taktisch. Genta hielt den Laden zusammen. Marc setzte die Dänen unter Druck. Esad zeigte ungeahnte Sprintqualitäten. Tabellenzweiter – damit Einzug in die Finalrunde. Der einzige Karlsruher Fußballklub mit internationalem Erfolg: PSK!

Die Löwen erkämpften sich den zweiten Platz in der Vorrunde und lösten damit ihr Ticket für den Einzug in die Finalrunde.

Die Jungs landeten am Abend im Pool. Die Eltern tranken den Holländern die Kaltschale weg. Und der Platzwart des Campingparks hatte Angst um seine Nachtruhe. Zu Recht, denn wir schlafen morgen aus!
Enrico

In der Finalrunde erwarten unsere Jungs die folgenden Gegner:
vs. EVC Edam (Holland): 
vs. Notts County FC (England):
vs. Snekkersten IF (Dänemark):

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.