D-Löwen im Einsatz: Knappe Derbyniederlage und Niederlage gegen die Jungs vom Oberwald

D2: PS Karlsruhe vs. SG Rüppurr

Die D-2 Löwen suchten heute die Revanche für eine knappe Pflichtspielniederlage gegen die SG Rüppurr.
Da die Staffelrunde mit dem Punktgewinn in Malsch letzte Woche offiziell zu Ende ging, suchten unsere D2 Löwen beim heutigen Testspiel auf dem Südstadtplatz die Revanche gegen die Nachbarn von der SG. Zu Rundenbeginn hatten wir leider knapp verloren.

Wir starteten mit Niklas im Tor, Jan-Philipp und Carlos in der Innenverteidigung, Erdem als Linksverteidiger und Eyup links. Im Mittelfeld starteten die immer noch Neulöwen Emil und Aurel. Vorne starteten Matteo und Alex. Unsere Jungs legten auch sehr gut los: Die Verteidiger hatten das Spiel gut im Griff und über Aurel und Emil kamen wir schnell nach vorne. Wir hatten mit Matteo und Alex gute und klare Abschlussmöglichkeiten.

Leider konnten wir in den ersten 15 Minuten kein Tor erzielen und so passierte, was passieren müssen die Gäste setzten einen feinen Konter und erzielten „eiskalt“ die 1:0 Führung. Niklas hatte leider keine Chance. Jetzt entwickelte sich ein offeneres Spiel und die SG zeigte, dass sie nicht zu Unrecht auf Tabellenplatz 2 liegen. Die Jungs aus der Nachbarschaft zeigten ein paar tolle Kombinationen und konnten sich einige Chancen erarbeiten. Aber unsere Jungs hielten gut dagegen: Carlos war sehr präsent und kurbelte das Spiel immer wieder toll über die Außen an. Emil und Aurel ackerten viel und unsere Mannschaft erarbeitete sich nach Aussage aller Beteiligten einen Elfmeter, nachdem Aurel einen tollen Schuss an den Pfosten gesetzt hatte, Matteo erst geblockt und dann wohl gefoult wurde. Da wir heute keinen Schiedsrichter dabeihatten und PSK Trainer Karsten den Elfmeter nicht gesehen hatte, ging es ohne Elfer weiter.
Wir nahmen die ersten Wechsel vor und brachten Lutz und Ben für den Sturm und Arun und Bruce für die Verteidigung. Ben brachte gleich Dampf in den Angriff und erarbeitete sich ein paar gute Situationen. Leider klappte es nicht mit einem Tor und so gingen wir mit 1:0 in die Halbzeit.
Die Jungs starteten nach der Pause mit demselben Engagement und legten gut los. Leider lieferten die Jungs von der SG einen guten Fight und verteidigten sehr gut. Wir versuchten mehr Druck aufzubauen und immer, wenn wir über rechts kamen, konnten wir uns die ein oder andere Schusschance erarbeiten. Der gute SG Keeper verhinderte aber mit gutem Stellungsspiel und Paraden unseren Torjubel. Da wir mehr Druck aufbauen mussten, waren wir hinten natürlich offen und Niklas zeigte wieder mal, dass sich das Torwarttraining bezahlt macht und er zeigte tolle Paraden, als er durch gutes und kompromissloses Herauslaufen zwei gute Chancen der Gäste zunichtemachte. Bei einem Freistoß der Gäste war er dann auch geschlagen, hier half uns aber die Latte und wir blieben im Spiel. Wir drückten immer mehr, doch entweder wurden die Schüsse in letzter Sekunde geblockt oder sie gingen vorbei. Zum Schluss erarbeiteten wir uns noch eine kleine Eckballserie, aber der Ball wollte nicht rein. Leider fehlte uns in der zweiten Halbzeit ein wenig die Kraft und die Konzentration. So verloren wir knapp 1:0. Wir hätten den Ausgleich verdient, aber man muss auch anerkennen, dass es die Jungs von der SG auch toll gemacht haben. Also Jungs den Kopf nicht hängen lassen…

Trotz der Niederlage sind wir Trainer mit den Jungs super zufrieden. Es war wirklich eine tolle Entwicklung über die Hinrunde zu sehen: Nicht nur kämpferisch und konditionell, sondern vor allem auch spielerisch. Wir hoffen, ihr macht so weiter

D1 Heimspiel gegen Durlach-Aue

Die D1 Löwen spielten heute ihr letztes Vorrundenspiel gegen die Jungs von der Spvgg Durlach Aue. Nach den wirklich guten Partien in Weingarten, gegen Daxlanden und dem Unentschieden gegen den KSV gingen wir mit einem guten Gefühl und viel Lust ins Spiel gegen die körperlich starken Durlacher.

Wir starteten mit Janosch im Tor, unser bewährten Innenverteidigung Pablo und Hannes, außen starteten Anton und David, im Mittelfeld fingen Semeon und Paul an, und vorne starteten Max und Julian.

Die ersten 10 Minuten spielten wir es gut. Wir verteidigten ordentlich und die zwei ersten Chancen vereitelte Janosch mit guten Paraden. Leider fehlte uns beim Verteidigen heute ein wenig die Bissigkeit und wir kassierten dann drei unnötige Tore. Unnötig weil wir eigentlich dran waren, aber den Ball nicht klären konnten. Sinnbildlich hier der dritte Treffer als der Ball durch den Strafraum irrte, Janosch den Ball noch an den Pfosten lenken konnte und von dort der Ball ins Tor trudelte.

Doch unsere Löwen kämpften sich ins Spiel zurück. Das zeichnete unsere Jungs ja schon die ganze Vorrunde aus. Auch weigerten sich die Jungs standhaft den Ball durch die Gegend zu bolzen, sondern wir versuchten weiter sauber von hinten rauszuspielen. Janosch baute Hannes und Pablo ein, dann lief es über die Außen und so versuchten wir uns nach vorne zu kombinieren. So entstand auch das 1:3 durch Simeon, der einen Abstimmungsfehler der Auer in Torjägermanier „roch“ und zum Anschlusstreffer einsetzte. Der gut leitende Schiedsrichter stellte dann einen unserer Spieler für 5 Minuten vom Platz, machte aber hier einen kleinen Fehler, als er das vorhergegangene Foul der Auer nicht ahndete. Stattdessen gab es Freistoß für Aue und die machten dann das 4:1. Mit einem schön herausgespielten Konter erzählten die Auer die 5:1 Halbzeitführung.

Zur Halbzeit gaben die Trainer lediglich vor, dass die Löwen weiterkämpfen und weiter Fußball spielen sollten. Das wurde auch klasse umgesetzt. Die eingewechselten Jasper, Lennard und Conny gaben Vollgas und wir versuchten weiter guten Fußball zu spielen. Nach einem schönen Angriff erzielten wir das erste Tor in der zweiten Halbzeit. Unsere Löwen machten die Sache richtig gut. Wir kämpften gegen die körperlich übergelegenen Auer vorbildlich und spielten auch gut. Unsere Abwehr hatte sich gut eingestellt, im Mittelfeld machten wir die Räume eng und vorne wurden super gekämpft. Wenn mal ein Ball aufs Tor kam, konnte sich Janosch auszeichnen und hielt sein Tor in der zweiten Halbzeit lange sauber. Einmal hatten die Auer den Torschrei auf den Lippen doch Jasper und David klärten gemeinsam den Ball von der Linie. Leider konnten wir keine weiteren Tore nachlegen und Aue kam dann noch zum 6:2. Gerade die zweite Halbzeit zeigte, dass wir uns auch gegen Aue nicht verstecken müssen.

Das Trainerfazit nach der Vorrunde: Kämpferisch sind wir wirklich spitze, auch das wir trotz der Nackenschläge nicht aufgeben, spricht für die Moral und die Einstellung unserer sehr jungen Truppe und die Geschlossenheit in der Mannschaft. Fußballerisch haben sich die Jungs ganz toll entwickelt und wir bekommen für unseren Fußball viel Lob. Wir Trainer freuen uns schon auf die kommenden Trainingseinheiten und die Rückrunde.

Karsten

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.