D1 verabschiedet sich mit Platz 1 und 3 aus der Hallensaison

Ein ordentliches Sportprogramm hatten die D1-Löwen am vergangenen Wochenende vor der Brust. Samstagmorgen ging es zum Testspiel gegen die 07-er vom DJK Durlach / VfB Grötzingen. Bei tollen Bedingungen auf dem neuen Kunstrasenspielfeld entwickelte sich in den ersten 30 Minuten ein ausgeglichenes Match auf spielerisch gutem Niveau. Folgerichtig ging es mit einem 1:1 zum Pausentee. Mit den zahlreichen Wechseln zur zweiten Halbzeit kamen die PSK-Kicker besser zurecht, konnten sich mehr zwingende Aktionen erspielen und letztendlich 2 Tore zum 3:1 Endstand verbuchen.

Gleich im Anschluss ging es für einen Teil des Teams zum Hallenturnier nach Östringen. Der nicht ganz so professionelle Zwischenstopp in einem Fastfoodtempel beschäftigte bei dem ein oder anderen Spieler ordentlich den Magen und lähmte die Beine 🙄 . Trotzdem konnten die Jungs die Gruppenphase als Erster beenden und so ins Halbfinale einziehen. Leider konnten hier 4 gut herausgespielte erstklassige Chancen nicht genutzt werden,  unser Gegner aus Mingolsheim machte es besser und zog mit einem 1:0 Erfolg durch einen gut zu Ende gespielten Konter ins Finale ein. Im kleinen Finale trafen die Südstädter auf die sympathische Truppe des TSV Reichenbach. Mittlerweile waren Burger und Pommes wohl komplett verdaut, die D1-Löwen spielten auf jeden Fall befreit auf und konnten sich mit einem 2:0 Erfolg den dritten Platz ergattern.

Am Sonntag ging es dann zum flock-in Wintercup des VfB Wiesloch. Ohne Auswechselspieler zeigten die PSK-Kicker eine großartige Energieleistung, gingen in der Gruppenphase bei 4 Spielen 3-mal als Sieger vom Platz und zogen damit direkt ins Finale ein. Dort trafen sie auf die spielstarke Mannschaft des Gastgebers. In einem spannenden Match, in dem unsere Jungs das Spiel dominierten und der VfB Wiesloch durch Konter für Gefahr sorgte, fielen letztendlich keine Tore und so musste ein Siebenmeterschießen für die Entscheidung sorgen. Den ersten Schuss der Wieslocher parierte unser Goalie mit einem tollen Reflex, dann schlossen alle 3 PSK-Schützen nervenstark ab und holten sich als krönenden Abschluss den Siegerpokal.
Jochen

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.