E-Löwen holen Platz 5 beim Turnier in Oberlauterbach/Eberbach (Elsass)

Ein Turnier in den Pfingstferien, da geht der Stress schon vor dem Anpfiff los. Natürlich haben viele die späten Pfingstferien für einen Familienurlaub genutzt. So kassierte Chefcoach Norman im Laufe der Woche einige Absagen. Da auch beide etatmäßigen Torhüter passen mussten, sprang Yannick aus dem D1-Team ein. D1-Team? Ja, aber er ist als 2006’er noch in der E-Jugend spielberechtigt. Yannick also heute unser Mann in der Kiste. Und er wurde später noch zum Helden in der Kiste. Aber der Reihe nach.

Im ersten Spiel gegen ASL Robersau gelang Magnus bereits in der 5. Minute das goldene Tor. Damit war der Turniereinstieg perfekt. Leider hatten wir den Spielansetzer heute nicht auf unserer Seite. So mussten wir im unmittelbaren Anschluss gegen den Gastgeber, gegen die 1. Mannschaft des Union Sportive Oberlauterbach/Eberbach ran. Es wurde ein intensives Spiel. In der Mitte des Spiels hatte Sakko nach einer guten Kombination den – zu diesem Zeitpunkt verdienten – Führungstreffer auf dem Schlappen. Aber der Oberlauterbacher Keeper war auf der Höhe und verhinderte den Treffer. Dann war aber im Gegenzug  Oberlauterbach konsequenter und ging mit 1:0 in Führung. Jetzt wurde die fehlende Pause zum Nachteil. Oberlauterbach – der spätere Turniersieger (Félicitations pour le victoire) baute die Führung noch auf 2:0 aus. Im dritten und letzten Spiel der Vorrunde wartete der AS Betschdorf auf unsere Löwen. Der Gruppensieg war passé, da Oberlauterbach die Vorrunde souverän zu Ende spielte. Ein Remis würde für den zweiten Platz in der Gruppe A reichen. Die Geschichte vom intelligenten Gaul kennt ihr. Also spielten die Löwen intelligent und ließen hinten kein Tor zu, vergaßen aber auch vorne einzunetzen. Also zwei Punkte für unsere Löwen. Ja zwei Punkte, denn in Frankreich bekommt im Amateurbereich der Sieger vier Punkte, bei Remis gibt es zwei und bei Niederlage einen Punkt. Also rechnen wir zusammen: 7 Punkte nach drei Spielen und Platz zwei. Damit war als bestmögliche Platzierung noch der fünfte Platz in der Gesamtabrechnung möglich.

In der Zwischenrunde ging es gegen den FC Rott/RRS. Rott kam in der 6. Minuten mit hoher Geschwindigkeit über die Flügel. Und was macht Hauke? Hauke bleibt im Grün hängen und geht zu Boden. Der gegnerische Fanblock schon voller Zuversicht. Aber Hauke stand schneller als er lag und holte sich den Ball zurück. Jetzt machten es unsere Löwen schnell. Hauke macht Meter und steckte auf Magnus. Auf der linken Seite läuft Linus und läuft und läuft und bekommt den Ball von Magnus direkt in den Lauf und er behält die Übersicht und die Nerven. 1:0 für die Löwen. Den Rest erledigte Yannick  als Keeper oder Felix in der Innenverteidigung.

Damit standen wir verdient im Finalspiel der Tabellenzweiten, im Spiel um Platz fünf gegen den FC Durrenbach. Vom Spiel gibt es nicht viel zu berichten, dies liegt daran, dass der Reporter zur Berichterstattung der Bambini-Siegerehrung abgezogen wurde. Obwohl im Block der Karlsruher kippte die Stimmung nach dem Spiel. Ist halt wie im richtigen Fußball, die wahren Experten sitzen auf der Tribüne. Irgendwie hätten wohl unsere Löwen noch mehr rennen können. Klar, war ja erst das 5. Spiel bei sommerlichen Temperaturen und das erste Mal auf Halbfeld 😎 . Also Endstand nach der regulären Spielzeit: 0:0. 
Damit mussten jeweils drei Spieler an den Punkt. Der FC Durrenbach durfte als erstes an den Punkt. Aber Yannick hielt den Ball sicher. Leider vergab Sakko die Chance auf die Führung. Der zweite Ball der Durrenbacher war für Yannick unhaltbar. Als zweiter Löwe stand Magnus bereit. Magnus machte es cool. Einfach in die Mitte direkt unter die Latte geballert: 1:1. Yannick ließ sich kein zweites Mal überwinden und hielt den dritten Ball sicher. Jetzt lastete der Druck auf den Schultern von Khai Minh. Irgendwie war klar, was passieren würde. Khai Minh ließ dem Keeper keine Chance. 3:2 nach 9m-Schießen. Damit der verdiente fünfte Platz für unseren PSK.

Fazit: Ein sehr gut organisiertes Turnier der Union Sportive Oberlauterbach/Eberbach. Für unsere E-Jungen die Möglichkeit sich an die D-Jugend zu gewöhnen. Das Spielfeld in D-Größe und das erste Mal mit Abseits und Rückpassregel. Danke an Timo und Yannick für die Ausleihe und Unterstützung.
Enrico

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.