Geerdete E1-Löwen verabschieden sich in die Sommerpause

E-Jugendfußball ist inzwischen komplizierter als Wurzel ziehen. Alles fing mit der Regeländerung des Badischen Fußballverbandes im Sommer 2021 an. Da fahren die U11-Löwen gute 35 km in Richtung Norden, und schon gelten wieder andere Regeln. Jetzt dürfen Ecken hoch geschlagen werden. Dafür muss der Einkick flach gespielt werden. Es würde helfen, wenn zu mindestens innerhalb des Gebiets des Badischen Fußballverbandes einheitliche Regeln gelten würden.  Aber vielleicht soll ja auch die geistige Flexibilität trainiert werden.

Am Samstag, 23.7.22 ging es für die E1-Löwen zum Saisonabschluss zum E-Junioren-Turnier des Turn- und Sportverein 1901 Mingolsheim. In der Vorrunde warteten vier Spiele auf unsere U11-Buben. Jedes Spiel dauerte 14 Minuten. Der sehr gut gepflegte Rasen machte Lust auf Fußball. Hatte es in den frühen Morgenstunden noch geregnet, verwandelte die Sonne den Sportpark Mingolsheim in eine Bio-Sauna.

Zum Auftakt ging es gegen den FC Olympia Kirrlach 1. Beide Teams zeigten anfangs ein Fehlpassfestival. Und trotzdem schockten die Löwen die Kirrlacher. Hatten sich doch die üblichen Startschwierigkeiten unsere Löwen bis in den nördlichen Landkreis herumgesprochen. In der 8. Minute prüfte Finn den Keeper aus der Distanz. Dieser konnte nur prallen lassen direkt vor die Füße von Fritz. 1:0 PSK. Kurz vorher setzte Fritz bereits einen Ball an die Latte. Wenige Sekunden später unterband Leon einen Konter der Kirrlacher. Doch eine Minute  später war Löwen-Keeper Patryk geschlagen. Wenige Sekunden vor dem Abpfiff verloren unsere Jungs die Ordnung. Olympia netzt ein und entführte den Auftaktsieg.

  PS Karlsruhe FC Olympia Kirrlach 1
Tore 1 2
Gehaltene Torschüsse 4 3
Ecken 3 1

Alles wie immer. Wir hatten noch drei Spiele um die Niederlage zu korrigieren. Gegen den FV Hambrücken traf Patryk in der zweiten Minute das Außennetz. Wenige Sekunden später entschärfte der Hambrückener Keeper den Schuss von Patryk. Bares‘ Freistoß konnten die Hambrückener Buben blocken. So dauerte es bis zur 13. Minute. Patryk passte diagonal zu Finn. Und Finn versenkte zum 1:0. Wenige Sekunden vor dem Schluss scheiterte Fritz gegen den Hambrückener Keeper vom Punkt. Felix entschärfte vier Schüsse auf sein Tor. Trotz des klaren Chancenplus trug am Ende die Jury nur ein knappes 1:0 ein. 

  PS Karlsruhe FV Hambrücken
Tore 1 0
Gehaltene Torschüsse 7 3
Ecken 3 1

Mit dem Sieg waren die U11-Buben wieder im Geschäft. Zum dritten Tanz bat TuS Mingolsheim 2. Felix stellte sich erneut zwischen die Pfosten des Löwen-Tors. Er hatte aber ein relativ ruhiges Spiel. Fritz eröffnete bereits in der ersten Minute aus 18 m mit seinem Treffer den Torreigen. In der sechsten Minute erhöhte Leon auf 2:0. Kurze Zeit später konnte der TuS-Keeper gegen Leon nur im Nachfassen klären. Dann schickte Lukas Finn auf die Reise. Sein Ball landete am Pfosten und bei Fritz. 3:0. Leon köpfte an die Latte bevor dann Finn in Minute 9 und 10 auf 5:0 erhöhte. In der 11. Minute gelang den TuSlern der Ehrentreffer. Aber nur wenige Sekunden später verwertete Julian einen Pass von Finn und stellte den alten Abstand wieder her. Mit dem Schlusspfiff erhöhte Bares sogar auf 7:1 – nach Vorlage Lukas.

  PS Karlsruhe TuS Mingolsheim 2
Tore 7 1
Gehaltene Torschüsse 5 4
Ecken 4 1

Zum Ende der Vorrunde ging es – wieder einmal – gegen den FV Linkenheim. In der Blitztabelle rangierte vor dem Spiel der PSK auf Platz 1 mit sechs Punkten. Ebenfalls sechs Punkte – jedoch mit der schlechteren Tordifferenz – hatte Olympia Kirrlach. Auf Platz drei folgte der FV Linkenheim. Sie hatten vier Punkte. Allerdings hatte der PSK schon drei Spiele – Kirrlach und Linkenheim erst zwei Spiele auf der Uhr. Damit war die Ausgangslage einfach: ein Sieg gegen Linkenheim und die Löwen würden in Halbfinale einziehen. In der Vorwoche spielten wir gegen „Schnecken“ 0:0. Doch es kam anders. Die Linkenheimer setzten direkt das Anspiel auf den Kasten. Leon konnte klären. Wenige Sekunden später musste er den Ball aus den Maschen holen. Die Linkenheimer spielten uns in den folgenden Minuten schwindlig. So machten die Linkenheimer „Schnecken“ unsere Löwen zur Schnecke :-). Einzig Finn gelang mit dem Abpfiff der Ehrentreffer. Endstand 1:6.  Der spätere Turniersieger war durch uns nicht zu stoppen. Da auch die Kirrlacher ihr drittes Spiel gewannen, beendete wir die Vorrunde mit Platz 3.

  PS Karlsruhe FV Linkenheim
Tore 1 6
Gehaltene Torschüsse 3 3
Ecken 1 1

Im Spiel um Platz 5 ging es gegen TuS Mingolsheim 3. Unsere Buben spielten sich ihre Enttäuschung von der Seele. Sie spielten sich in einen Rausch. Es waren gerade 12 Sekunden gespielt, da traf Lukas zum 1:0. Finn erhöhte unmittelbar auf 2:0. In der zweiten Minute nutzte Lukas die Regeländerung aus. Er spielte einen hohen Eckball auf den Kopf von Finn. 3:0. Finn steuerte auch Treffer Nummer vier bei. Lukas mit Treffer fünf und sechs. Plötzlich standen drei TuS-Spieler alleine vor unserem Tor. Aber Keeper Fritz klärte. Patryk und Finn erzielten die beiden letzten Löwentreffer. Den TuSlern gelang noch der Ehrentreffer.

  PS Karlsruhe TuS Mingolsheim 3
Tore 8 1
Gehaltene Torschüsse 3 5
Ecken 1 1

Damit verabschiedeten sich die U11-Löwen mit Platz 5 beim TuS Mingolsheim in die Sommerpause. Danke dem TuS Mingolsheim für das sehr gut organisierte E-Junioren-Turnier.

Statistik

Im Rudel: 2 Leon (1 Tor, 1/5 Torwart), 3 Lukas (3 Tore), 4 Yousef, 5 Patryk (1 Tor, 1/5 Torwart), 6 Emil, 7 Fritz (3 Tore, 1/5 Torwart), 8 Julia (1 Tor), 9 Bares (1 Tor), 10 Finn (8 Tore), 11 Felix (2/5 Torwart, davon 1 Spiel zu Null gehalten)
Löwendompteur: Steffen Smolik.
An der Kamera: Silke
An der Tastatur: der Busfahrer.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.