Löwinnen und Löwen mit starken sechs Siegen an diesem Wochenende

B-Löwen holen drei Punkte gegen Langensteinbach

Nach der Pokalniederlage der A-Junioren bei der JSG Bruchhausen/ Malsch/ Ettlingenweier unter der Woche, ging es am Samstag nach Grötzingen. Beim letzten Treffen stand im Pokal ein 1:4 Auswärtssieg auf der Anzeigetafel. Wer jetzt glaubte, dass es eine einfache Kisten werden würde, sah sich getäuscht. Die A-Löwen spielten von Anfang an mit hohem Pressing und hatten das Spiel unter Kontrolle. Folgerichtig dann die  0:1  Führung. Doch direkt im Gegenzug der Gastgeber mit dem Ausgleich. Die Löwen hatten das Spiel weiter im Griff. Aber es haperte an der Chancenverwertung. In der 82. Minute dann Redon Mziu mit dem Treffer zum Auswärtssieg. Knapper Sieg – aber aufgrund der zahlreichen Chancen mehr als verdient. Damit setzen sich unsere A-Junioren in der Spitzengruppe fest.

Die B-Löwen gingen dank einer starken ersten Halbzeit mit 2:0 gegen Leopoldshafen in Führung. Noch schläfrig vom Pausentee, gelang den Gästen der Anschlusstreffer. Aber die B-Löwen brachten die Führung über die Zeit. Die B-Löwinnen holten sich gegen Viernheim verdiente drei Punkte. Sie zeigten viel Einsatz, Ehrgeiz und Engagement und belohnten sich mit drei schön herausgespielten Toren.
Am Mittwoch waren die C1-Löwen im Pokalhalbfinale beim Landesligisten JSG Germania Neureut/Kirchfeld chancenlos. An diesem Wochenende kniff der Gegner, die Spieler waren schon auf dem Weg zum Sportplatz, da kam die Absage aus Karlsbad. Die C-Löwinnen standen nach 70 Minuten gegen die Kickerinnen aus Büchig mit leeren Händen da.
Mit dem Auswärtssieg bei der SG Siemens im Rücken, reisten die D1-Löwen mit breiter Brust zum Ligaprimus in den Wildpark. Und sie forderten dem haushohen Favoriten alles ab. Am Ende stand eine stolze „Nur-3:0 Auswärtsniederlage“ im Buch. Die D2-Löwen landeten einen Kantersieg beim TV Mörsch. Die D-Löwinnen blieben von der aggressiven Spielweise des Gegners unbeeindruckt. Sie haben den Kampf angenommen und dank ihrer Willenskraft ihr Heimspiel gegen die Kickerinnen aus Pforzheim klar gewonnen. Mit zwölf Punkten und 32:2 Toren dominieren sie nach vier Spieltagen ihre Staffel.

Mit einem 8:2 Sieg beim FC Busenbach behaupteten die E2-Löwen erneut die Tabellenführung. Eine geschlossene Mannschaftsleistung sowie gekonnte Einzelaktionen waren die Grundlage des Erfolges. Der Platz war angerichtet bei den E3-Junioren. Nur von den Gästen war nichts zu sehen. Der Bus aus  Auerbach stand im Stau. Sie schafften es gerade noch zum Anpfiff. Aber sie waren vom Anpfiff weg die bissigere Mannschaft. Unsere Löwen brauchten eine Halbzeit, um sich auf das aggressive, körperbetonte Spiel der Auerbacher einzustellen. Die Führung der Gäste war deutlich. In der zweiten Hälfte haben die E3-Löwen dann die Zähne gezeigt und gut dagegengehalten. Jetzt kam auch unser Team zu Chancen. 
Die mit zwei Teams angetretenen F1-Löwen erzielten 54 Treffer und gewannen acht von acht Spielen. Die F2-Löwen steigerten sich Woche um Woche. An diesem Wochenende waren sie sogar unschlagbar. Drei Siege, ein Remis und 15 erzielte Tore. Löwenstark!

Die Damen 1 des PSK wurden am Samstag ihrer Rolle als Favorit in der Partie gegen Waghäusel 2 gerecht. Es entwickelte sich ein sehr einseitiges Spiel auf das Waghäusler Tor. Mit schnellen Spielzügen, vielen Abschlüssen und guten Einzelaktionen suchten die PSK Damen den Torerfolg, der aber durch eine starke Torhüterin und einer aufopferungsvoll abwehrenden Waghäusler Mannschaft versagt blieb. In der zweiten Hälfte zeigte sich das gleiche Bild, aber mit mehr Ruhe und größerer Genauigkeit fielen dann auch die Tore zum sehr verdienten 3:0 Sieg. Die Integration der neuen jungen Spielerinnen gelingt immer besser. Weiter so. Die Damen 2 gerieten gegen laufstarke Gegner 1 :0 in Rückstand. Sie rannten mit allem Eifer 60 Minuten an. Paula Heck gelang schließlich der Ausgleichtreffer . Mit Löwinnenherz und Energie erspielten  sich die Damen einige hochkarätige Chance, die von der Torhüterin der Allemania jedoch pariert wurden. Trotz spielerischer Dominanz reichte es nicht zum Auswärtssieg. Chefcoach Klaus zeigte sich in der Pressekonferenz jedoch mit der Leistung seiner Damen sehr zufrieden.

Nach drei Minuten war der Matchplan  der Herren 1 schon hinüber und die Gäste vom Bagerloch lagen mit 0:1 in Führung. Und die Gäste erhöhten ausgerechnet in der Phase, in der wir das Spiel unter Kontrolle bekamen auf 0:2. Sie zogen bereit auf 0:4 davon, als Frederik Nochta mit seinem Treffer zur Aufholjagd blies. F2-Coach Mario Pietschmann  verkürzte auf 2:4. Mit dem fünften Gegentreffer war der Ofen bei uns aus. Als Souvenir hängten die Ettlinger die rote Laterne in unser Stadion. Die Herren 2 schoben sich mit ihrem 7:2 Heimsieg gegen NordWest2 auf Rang 3. 

A(m) KKA JSG VfB Grötzigen/DJK Durlach vs. PSK 1:2
B(m) KL PSK vs. SV Langensteinbach 2:1
B(w) VL PSK vs. TSV Amicitia Viernheim 2 3:1
C(w) LL PSK vs. SV Kickers Büchig 0:5
D(m) KL KSC vs. PSK 3:0
D(m) KKA TV Mörsch vs. PSK2 4:11
D(w) LL PSK vs. SV Kickers Pforzheim 5:1
E KK FC Busenbach vs. PSK2 0:1*
E KK PSK3 vs. TSV Auerbach 0:1*
F1/2   Staffelspieltag bei der SG Siemens 54 T.
F3   Staffelspieltag beim SV Blankenloch 15 T.
Herren KKA PSK vs. SSV Ettlingen 2:8
Herren KKC PSK2 vs. SV Nordwest 2 7:2
Frauen LL MB PSK vs. SSV Waghäusel 2 3:0
Frauen LL KF FV Alem. Bruchhausen vs. PSK2 1:1

*Die Spiele der E-Jugend werden offiziell 1:0 bei Sieg oder 1:1 bei Remis gewertet.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.