RASSL UNITED – E2 testet gegen D-Juniorinnen

Ein ungewöhnliches Geschwistertreffen gab es am Samstag beim Freiluftsaisonauftakt der U10. Beim internen Freundschaftskick gegen die PSK D-Mädels standen sich Maik und Kylia auf dem grünen Rasen gegenüber, obendrein wurde das Spiel geleitet vom großen Bruder und PSK- Juniorschiedsrichter Patrick, übrigens sehr souverän wie gewohnt. Optimale äußere Bedingungen sorgten für große Vorfreude bei den Geschwistern und natürlich ihren Mitspielern und Mitspielerinnen, und so wurden 6 Sechstel mit insgesamt 90 Minuten Spielzeit absolviert. Besser ins Spiel fanden die männlichen Südstädter, die wie schon öfter gezeigt den „Größennachteil“ durch hohes Tempo, Laufbereitschaft und gutes Kombinationsspiel wettmachen konnten und so eher unerwartet die ersten 3 Sechstel für sich entscheiden konnten. Ausgeglichener ging es in den restlichen 3 Sechsteln zu, die Mädels konnten sich jetzt öfter mit sehenswertem Konterspiel aus der „Zwergen-Umklammerung“ befreien, dann auch cool vollstrecken und so verdient 2 von den 3 Matches gewinnen.

Beide Teams zeigten sich in einer körperlich guten Verfassung, allen Spieler und Spielerinnen, aber auch den Trainern und Zuschauern war der Spaß am Kicken draußen nach der langen Hallensaison anzumerken und es ging immer fair und freundschaftlich zu. Okay, kurz vor Ende gab es für Maik „einen auf den Schlappen“, natürlich von Schwesterherz Kylia, aber „Iron-Maik“ steckte das gut weg und beim abschließenden Pressefoto war auch das schon fast wieder verdaut.

Allez les Bleus, eat orange, SCH.T.N. JO
Jochen Felten

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.