Hoch verdienter Sieg der D-Löwinnen in Weiher

Ein Déjá-vu erlebten die D-Löwinnen bei ihrer Anreise am Sonntagmorgen nach Weiher. Wie letztes Jahr meinte es der Wettergott nicht gut mit den Mädels und es schüttete wie aus Kübeln. Die Spiellaune litt aber keineswegs darunter. Ganz im Gegenteil.
Die D-Löwinnen spielten von Anfang mit großer Überzeugung und konnten bereits in der ersten Halbzeit durch Tore von Naomi, Kya (2x) und einem Eigentor für klare Verhältnisse sorgen. Das Highlight war sicherlich der indirekt ausgeführte Freistoß durch Maylin und Kya, der das zwischenzeitliche 2:0 bedeutete. Die mitgereisten Zuschauer erfreuten sich besonders an dieser Aktion, da sie sich, auch die Älteren unter ihnen, nicht an eine gelungene Ausführung eines indirekten Freistoß in der Jugend der PSK erinnern können.

Auch in der 2. Halbzeit war die Überlegenheit der D-Löwinnen jederzeit spürbar. So fielen unterstützt durch die starke Defensive um Nelli, Lola, Mila, Ida und Lina noch zwei weitere Tore durch die gut aufgelegte Maylin. Der Ehrentreffer zum Endstand 1:6 hatten sich die Gegnerinnen wohl verdient.

Nach Spielschluss war die Freude nach dem ersten Sieg der D-Löwinnen natürlich riesengroß. Entsprechend wurde auf dem Platz und in der Kabine ein wenig gefeiert. Ein großes Lob an die gesamte Mannschaft, die trotz Dauerregens auf dem tiefen Boden viel Einsatz und Spielwitz gezeigt haben.

Es spielten: Nelli, Lina, Lola, Ida, Mila, Ranya, Kya, Maylin, Klara, Anna, Jana und Naomi
Timo

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.