D1-Löwen bestehen Charaktertest bei der SpVgg Durlach-Aue

Keine 18 Stunden nach der Rückkehr aus Landquart wartete auf unsere D1-Löwen das letzte Pflichtspiel in der Kreisliga. Mit schweren Beinen, aber noch ausreichend Adrenalin im Blut ging es zur SpVgg Durlach-Aue. Damit wurde das Spiel zum Charaktertest für unsere Löwen. Aber auch für die gastgebenen Veilchen. Bereits vor dem Spiel stand fest, dass sie den Weg in die Leistungsstaffel gehen müssen. Kurz vor dem Spiel gab es auch noch einen Wechsel auf der Trainerposition bei den Gastgebern.

Die Kapitänsbinde der Löwen ging an Mister Zuverlässig, an Khai Minh. Khai Minh stand an allen 22 Punktspieltagen für unsere D1-Löwen auf dem Platz. Danke! Für unseren besten Torschützen, für Yannick war bereits nach dem Aufwärmen Schluss. Als Löwendompteur versuchte sich der Busfahrer.

Der sehr gut gefüllte Gästeblock sah ein munteres und von beiden Seiten sehr intensiv geführtes Spiel. Nix mit Sommerfußball! In der 14. Minute war Valentino konsequenter als unsere Löwen und brachte seine Veilchen aus Nahdistanz in Führung. Nur vier Minuten später hätte der Ausgleich fallen müssen. Magnus sprintete erst über das halbe Feld und erwischte dann die Kugel perfekt. Und trotzdem konnte ein lilanes Bein den Ball noch von der Linie kratzen. Die Kugel landete bei Ben – sein Schuss landete direkt in den Armen von Noah (auch die SpVgg hat einen Noah im Tor ;-)). So ging es mit 0:1 aus Löwensicht in die Halbzeit. Die Halbzeitansprache war einfach. Wir waren gut im Spiel, wir hatten gute Situationen vor dem gegnerischen Tor. Wir mussten einfach dran bleiben.

Und so tat es Magnus. Er belohnte sich nur wenige Sekunden nach Beginn der zweiten Halbzeit selbst und traf zum 1:1. Die Löwen wollten noch den Sieg. Zehn Minuten vor dem Ende spielte Felix einen genialen Pass über 20 Meter auf Etem. Aber Etem war wohl mit der Nasenspitze im Abseits. Wenige Sekunden vor Ende brachte Etem einen Freistoß aus 17 Metern direkt in die linke obere Ecke des Tores. Der Gästeblock hatte den Jubelschrei auf den Lippen. Die Sportschau hatte die Nominierung zum Tor des Monats schon fertig. Und dann kam der Noah der Veilchen mit seiner rechten Hand noch an die Kugel und lenkte sie über die Querlatte. Stark getreten von Etem und stark gehalten vom Keeper der SpVgg Durlach-Aue. Damit endete das Spiel 1:1. Beide Teams haben den Charaktertest bestanden!

Glückwunsch an den Schiedsrichter Boris Karge für die sehr gute Leitung des Spiels. Danke an die SpVgg Durlach-Aue für eure Gastfreundschaft. Ein sportliches Kopf hoch an die Spieler und Verantwortlichen der D-Junioren der SpVgg: Ihr kommt in der kommenden Saison wieder zurück in die Kreisliga.

Für die D1-Löwen spielten: 1-Noah, 2-Felix, 3-Julius, 4-Paul, 5-Janne, 6-Ben, 7-Magnus, 8-Etem, 9-Khai Minh, 10-Linus, 11-Sako, 12-Yannick, 13-Yassine.

Glückwunsch an das Team und Chefdompteur Norman zur sehr guten Leistung in der Kreisliga. Aktuell stehen wir auf einem sehr guten siebenten Platz. Allerdings hat das Team vom Europabad noch zwei Spiele Rückstand. So könnte es sein, dass wir den siebenten Platz noch an unsere Freunde aus Beiertheim verlieren. Wir haben uns 7 Siege und 4 Remis erspielt. Unser Ziel Klassenerhalt war an keinem Spieltag in Gefahr. Unsere Verteidigung war der Erfolgsschlüssel. Mit 37 Gegentoren liegen auf Platz 6. Allerdings waren wir vor dem gegnerischen Tor oft zu harmlos. Mit nur 20 Treffern sind wir Ligaschlusslicht. Gut, dass in der kommenden Saison die Tore größer werden.

Danke an die Löweneltern für die stets positive und leidenschaftliche Begleitung unserer D1-Löwen.

Der Busfahrer.

Fahrplan der D1-Löwen bis zur Sommerpause

29. Juni 2019: 3. PSK-Förder-Turnier
6. Juli 2019: Turnier beim SC Bulach
14. Juli 2019: Turnier bei der SpVgg Mannheim-Wallstadt

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.