Rundschau PSK-Fußball KW47

Damen: FV Fortuna Kirchfeld vs. PS Karlsruhe 3:2

Während die Virologen das griechische Alphabet buchstabieren, konnten wir an diesem Wochenende einen Teilerfolg feiern. Mit diesem Punktspielwochenende beendeten fast alle unsere Teams ihre Hinrunde sportlich. Einzig unsere Herren 2 müssen in der kommenden Woche noch in die Bütt. Laut Ansetzungsplan eröffnen unsere Damen 2 und Herren 1+2 am Wochenende 5. & 6. März 2022 die Rückrunde. Die ersten Jugendmannschaften steigen eine Woche später in die Pflichtspielrunde. Leider alles unter Vorbehalt, der weiteren Covid19-Entwicklung. Aber wie so oft stirbt die Hoffnung zuletzt. 

C-Junioren: PS Karlsruhe vs. SG DJK/FV Daxlanden 10:3

Unsere B-🦁-innen konnten in Ketsch nichts zählbares mitnehmen. Zum Vorrundenabschluss spielten die C1-Löwen gegen die SG Daxlanden entfesselt auf und holten sich gegen den Tabellenzweiten einen zu hoch ausgefallenen aber völlig verdienten Heimsieg. Die Liga bleibt nicht nur für unser Team eine Wundertüte, aber genau das macht es so spannend und unterhaltsam.
Zum Saisonende durften unsere C-🦁-innen nach Etzenrot. Dort zeigten sie ihr ganzes Können und erspielten sich eine Torchance nach der anderen. Dennoch landete der Ball nur einmal im Netz. Weitere Löwentreffer verhinderte die sehr gute Etzenroter Torfrau. So entschärfte sie sogar einen kuriosen 🦁-innen-Elfmeter.  Es war ein gelungener Abschluss mit schönen Spielzügen. Unsere Mädels sicherten Platz 2 in der Tabelle. Ein großes Dankeschön an den Schiedsrichter Marcel Schneider, der ein wirklich faireres Spiel leitete!

C-Juniorinnen: TSV Etzenrot vs. PS Karlsruhe 0:1

Die Leistung der D1- 🦁 stimmte, die Punkte packten trotzdem die Aumer Jungs ein. Unseren D2- 🦁 forderten die SG Rüppurr zum Freundschaftsspiel. Leider gelang die Punktspielrevanche nicht (zum ausführlichen Bericht der D1- und D2-Löwen
Unsere E1-🦁 und E2-🦁 spielten ein Trainingsspiel gegeneinander.
Nach den Punktverlusten unserer Damen gegen Ersingen und Ettlingenweier stand mit Fortuna Kirchfeld der nächste schwere Gegner vor der Tür. In einem sehr engagierten Spiel zeigten die PSK Damen, dass sie nicht zu unrecht an der Tabellenspitze stehen. Leider wurden hochkarätige Torchancen nicht genutzt.  Wenn dann noch der Schiedsrichter die ein oder andere fragwürdige Entscheidung trifft, dann verliert man so ein Spiel mit 2:3. Die Vorrunde schließen wir auf dem zweiten Tabellenplatz. Wir werden in der Rückrunde mit viel Motivation die Spiele angehen.

Als Abschluss der Vorrunde empfingen unsere Herren 1 die Gäste aus Ettlingenweier. Aufgefüllt mit 4 A-Jugendlichen hatten sie das Spiel sofort im Griff. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und sie kamen auch zu Torchancen. David Suchomski erzielte schließlich per Außenriss aus 16 Metern das 1:0. Anschließen kontrollierten sie den Gegner. David Suchomski erhöhte per Abstauber zum 2:0. Die Gäste nutzten eine Unkonzentriertheit zum Anschlusstreffer. Nach der Halbzeit waren die lockeren Ballstaffetten in der Kabine verloren gegangen. Hektisch, ängstlich, nur kein Tor bekommen.  Unser Dauerläufer Danijel Ivanovic belohnte seine starke Leistung mit dem 3:1. Die Gäste machten weiter Druck, und hatten durch Eckbälle und Freistöße gute Chancen und kamen auf 3:2 heran. Das Team verteidigte diese Führung mit löwenstarker Leidenschaft. Verdient konnten wir die 3 Punkte festhalten. Pünktlich zum 1. Advent schickten wir damit die Rote Laterne zum TV Mörsch.  Jetzt gilt es Kräfte sammeln und dann blasen wir zur Aufholjagd ab März 2022. Unsere Herren 2 erspielten gegen die Reserve des TSV Etzenrot einen Punkt.

B(w) VL Spvgg 06 Ketsch vs. PS Karlsruhe 2:1
C(m) KL PS Karlsruhe vs. SG DJK/FV Daxlanden 10:3
C(w) LL TSV Etzenrot vs. PS Karlsruhe 0:1
D(m) KL PS Karlsruhe vs. SpVgg Durlach-Aue 2:6
D(m) FS PS Karlsruhe 2 vs. SG Rüppurr  0:1
Damen LL FV Fortuna Kirchfeld vs. PS Karlsruhe 3:2
Herren KKC PS Karlsruhe 2 vs. TSV Etzenrot 2 2:2
Herren KKA PS Karlsruhe vs. FV Ettlingenweier 2 3:2

FS: Freundschaftsspiel, LL: Landesliga, KK: Kreisklasse, KL: Kreisliga, VL: Verbandsliga
Dieser Bericht ist in Teamarbeit von: Jochen, Julia, Karsten, Kiara, Klaus, Laura, Thomas.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

PSK-Hygiene-Richtlinien Fußball ab 29.11.21

Hygiene-Regeln für den PSK-Fußball

Version 25. ab 29. November 2021

Ab dem 29. November 2021 gilt in Baden-Württemberg die Corona-Alarmstufe II. Damit gelten folgende Voraussetzungen für die Nutzung und das Betreten des PSK-Geländes:

  Im Freien Im Gebäude
Sportler: Schüler bis 18. Geburtstag
Sportler ab 18. Geburtstag 2G 2G
Ehrenamtliche Trainer 2G 2G
Zuschauer 2G+ 2G+

2G: Genesen oder geimpft
2G+: Genesen oder geimpft und zusätzlicher maximal 24h alter Antigenschnelltest.
Der Schnelltest muss entweder von einem zugelassenen Testcenter zertifiziert sein. Alternativ kann der Schnelltest auch vor Ort vor den Augen eines PSK-Verantwortlichen durchgeführter werden. Dies ist entsprechend schriftlich zu bestätigen. Ein zu Hause durchgeführter Schnelltest ist nicht ausreichend.

 

Inhalt
Hygiene-Regeln PSK-Fußball
Ergänzende Regeln für Spielbetrieb und Freundschaftsspiele
Verantwortliche Personen
Grundlagen des Hygiene-Konzeptes

Nachfolgenden Personen ist der Zutritt zum PSK-Außengelände und zu Innenräumen ohne Einschränkungen gestattet:
# Personen, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder noch nicht eingeschult sind, sofern sie asymptomatisch sind.
# Schüler:innen vor dem 18. Geburtstag die an den regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuches teilnehmen, sofern sie asymptomatisch sind.

Hygiene-Regeln PSK-Fußball

#1:Verantwortliche Person für die Einhaltung der Regeln ist der jeweilige PSK-Trainer.
#2: Trainer ist für die Kontrolle der erforderlichen Nachweise für Training und Spielbetrieb verantwortlich. Gerade an Spieltagen empfehlen wir eine beauftragte Person zu benennen, die die erforderlichen Nachweise prüft.
#3: Das Training findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Eltern sind aufgefordert, das PSK-Gelände nicht zu betreten. Sonderregelungen sind nur nach vorheriger Rücksprache mit dem Trainer möglich. Dann müssen die erforderlichen Nachweise geprüft werden (siehe oben)
#4: Alle Spieler:innen und Trainer:innen, müssen die aktuelle Fassung des Hygienekonzepts kennen und einhalten. 
#5: Keine Trainingsteilnahme wenn Spieler:innen oder Trainer:innen einer Absonderungspflicht unterliegen 
#6: Unnötige Kontakte vermeiden – immer auf Abstände achten 
# Auf körperlichen Begrüßungsrituale, wie zum Beispiel Abklatschen verzichten
# Bei Unterbrechungen oder Ansprachen auf Abstände achten. 
#7: Auf den Weg zur Kabine und in der Kabine müssen medizinische Masken getragen werden.
#8: Teilnehmende Personen sind zu dokumentieren
Damit Infektionsketten nachvollziehbar sind, muss jeder Trainer nach jeder Trainingseinheit die folgenden Punkte dokumentieren:
# Beginn des Trainings
# Ende des Trainings
# Vollständige Teilnehmerliste (Spieler*innen, Trainer*innen)
Diese Dokumentation direkt nach dem Training an den Jugendleiter Norman Durand schicken. Männer und Frauen schicken diese Liste an den Abteilungsleiter Klaus Adam.
Diese Listen müssen vier Wochen aufbewahrt werden. Anschließend sind diese Listen sicher zu entsorgen. Es dürfen keine personenbezogenen Daten öffentlich werden. 
#9: Jeder Spieler nutzt seine Getränkeflasche.
#10: Leibchen und Trikots nach jeder Nutzung waschen. Keine Weitergabe von benutzten Leibchen und Trikots an andere Spieler. 
#11: Änderung der Trainingszeiten mit Jugendleiter bzw. Abteilungsleiter abstimmen.
#12: Vermeiden von Spucken und Naseputzen auf dem Feld
#13: Spieler:innen, die sich nicht an diese Regeln halten, werden vom Training und Spielbetrieb ausgeschlossen.
#14: Personen, die nicht zur Einhaltung dieser Regeln bereit sind, sind im Rahmen des Hausrechts der Zutritt zu verwehren bzw. der Sportstätte zu verweisen.

Ergänzende Regeln für Spielbetrieb und Freundschaftsspiele

Es gelten die Regeln 1 bis 14. Ergänzend gelten:
#15: PSK-Trainer ist für die vollständige Einhaltung der Regeln verantwortlich. Er kann die Aufgabe auf eine geeignete Person delegieren. Diese Person ist vor dem Spiel eindeutig zu bestimmen. Bitte das Gästeteam im Vorfeld über die PSK-Hygiene-Regeln informieren (www.psk-hygiene.de) und auf die bevorzugte Verwendung der Luca-App für Registrierung der Zuschauer:innen hinweisen.
#16: Alle Zuschauer müssen auf 2G -Status (geimpft, genesen) geprüft werden. Die Prüfung muss mit der CovPassCheck-App erfolgen. Die Prüfung ist mittels Formblatt zu dokumentieren (2G-Prüfung). Zusätzlich muss jeder Besucher einen maximal 24h alten Antigenschnelltest vorlegen.
#17: Gästemannschaften müssen vor Betreten des Geländesden erforderlichen 2G-Status  nachweisen. 
#18: Die Nutzung der Kabinen, Duschen und Umkleideräumen ist nur nach Vorlage der oben aufgeführten Nachweise gestattet. Des Weiteren ist das Tragen einer medizinischen Maske verpflichtend. 
#19: Eltern und Zuschauer:innen halten sich bitte an die vorgeschriebenen Abstände untereinander und betreten nicht das Spielfeld registrieren sich mit der Luca-App (Dammerstock: Code auf dem Desinfektionstisch / Südstadt: Code am Grillhäuschen). Alternativ können sie einen Kontaktzettel ausfüllen.
#20: Es müssen alle teilnehmenden Spieler:innen und Schiedsrichter erfasst werden. Es reicht die Meldung im DFB.net.
#21: Kein Abklatschen vor- und nach dem Spiel. Auf gemeinsamen Torjubel verzichten und getragene Textilien müssen gereinigt werden. Sie dürfen niemals ungereinigt weitergegeben werden.

Verantwortliche Personen

Hygienebauftragter Jugendfussball: Enrico Briegert (eb@psk-jugendfussball.de, 0173.325.7520)
Hygienebeauftragter Herren & Damen: Klaus Adam (ka@psk-fussball.de, 0172.618.6110)

Grundlagen der PSK-Hygiene-Regeln Fußball

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

D-Löwen im Einsatz: Knappe Derbyniederlage und Niederlage gegen die Jungs vom Oberwald

D2: PS Karlsruhe vs. SG Rüppurr

Die D-2 Löwen suchten heute die Revanche für eine knappe Pflichtspielniederlage gegen die SG Rüppurr.
Da die Staffelrunde mit dem Punktgewinn in Malsch letzte Woche offiziell zu Ende ging, suchten unsere D2 Löwen beim heutigen Testspiel auf dem Südstadtplatz die Revanche gegen die Nachbarn von der SG. Zu Rundenbeginn hatten wir leider knapp verloren.

Wir starteten mit Niklas im Tor, Jan-Philipp und Carlos in der Innenverteidigung, Erdem als Linksverteidiger und Eyup links. Im Mittelfeld starteten die immer noch Neulöwen Emil und Aurel. Vorne starteten Matteo und Alex. Unsere Jungs legten auch sehr gut los: Die Verteidiger hatten das Spiel gut im Griff und über Aurel und Emil kamen wir schnell nach vorne. Wir hatten mit Matteo und Alex gute und klare Abschlussmöglichkeiten.

Leider konnten wir in den ersten 15 Minuten kein Tor erzielen und so passierte, was passieren müssen die Gäste setzten einen feinen Konter und erzielten „eiskalt“ die 1:0 Führung. Niklas hatte leider keine Chance. Jetzt entwickelte sich ein offeneres Spiel und die SG zeigte, dass sie nicht zu Unrecht auf Tabellenplatz 2 liegen. Die Jungs aus der Nachbarschaft zeigten ein paar tolle Kombinationen und konnten sich einige Chancen erarbeiten. Aber unsere Jungs hielten gut dagegen: Carlos war sehr präsent und kurbelte das Spiel immer wieder toll über die Außen an. Emil und Aurel ackerten viel und unsere Mannschaft erarbeitete sich nach Aussage aller Beteiligten einen Elfmeter, nachdem Aurel einen tollen Schuss an den Pfosten gesetzt hatte, Matteo erst geblockt und dann wohl gefoult wurde. Da wir heute keinen Schiedsrichter dabeihatten und PSK Trainer Karsten den Elfmeter nicht gesehen hatte, ging es ohne Elfer weiter.
Wir nahmen die ersten Wechsel vor und brachten Lutz und Ben für den Sturm und Arun und Bruce für die Verteidigung. Ben brachte gleich Dampf in den Angriff und erarbeitete sich ein paar gute Situationen. Leider klappte es nicht mit einem Tor und so gingen wir mit 1:0 in die Halbzeit.
Die Jungs starteten nach der Pause mit demselben Engagement und legten gut los. Leider lieferten die Jungs von der SG einen guten Fight und verteidigten sehr gut. Wir versuchten mehr Druck aufzubauen und immer, wenn wir über rechts kamen, konnten wir uns die ein oder andere Schusschance erarbeiten. Der gute SG Keeper verhinderte aber mit gutem Stellungsspiel und Paraden unseren Torjubel. Da wir mehr Druck aufbauen mussten, waren wir hinten natürlich offen und Niklas zeigte wieder mal, dass sich das Torwarttraining bezahlt macht und er zeigte tolle Paraden, als er durch gutes und kompromissloses Herauslaufen zwei gute Chancen der Gäste zunichtemachte. Bei einem Freistoß der Gäste war er dann auch geschlagen, hier half uns aber die Latte und wir blieben im Spiel. Wir drückten immer mehr, doch entweder wurden die Schüsse in letzter Sekunde geblockt oder sie gingen vorbei. Zum Schluss erarbeiteten wir uns noch eine kleine Eckballserie, aber der Ball wollte nicht rein. Leider fehlte uns in der zweiten Halbzeit ein wenig die Kraft und die Konzentration. So verloren wir knapp 1:0. Wir hätten den Ausgleich verdient, aber man muss auch anerkennen, dass es die Jungs von der SG auch toll gemacht haben. Also Jungs den Kopf nicht hängen lassen…

Trotz der Niederlage sind wir Trainer mit den Jungs super zufrieden. Es war wirklich eine tolle Entwicklung über die Hinrunde zu sehen: Nicht nur kämpferisch und konditionell, sondern vor allem auch spielerisch. Wir hoffen, ihr macht so weiter

D1 Heimspiel gegen Durlach-Aue

Die D1 Löwen spielten heute ihr letztes Vorrundenspiel gegen die Jungs von der Spvgg Durlach Aue. Nach den wirklich guten Partien in Weingarten, gegen Daxlanden und dem Unentschieden gegen den KSV gingen wir mit einem guten Gefühl und viel Lust ins Spiel gegen die körperlich starken Durlacher.

Wir starteten mit Janosch im Tor, unser bewährten Innenverteidigung Pablo und Hannes, außen starteten Anton und David, im Mittelfeld fingen Semeon und Paul an, und vorne starteten Max und Julian.

Die ersten 10 Minuten spielten wir es gut. Wir verteidigten ordentlich und die zwei ersten Chancen vereitelte Janosch mit guten Paraden. Leider fehlte uns beim Verteidigen heute ein wenig die Bissigkeit und wir kassierten dann drei unnötige Tore. Unnötig weil wir eigentlich dran waren, aber den Ball nicht klären konnten. Sinnbildlich hier der dritte Treffer als der Ball durch den Strafraum irrte, Janosch den Ball noch an den Pfosten lenken konnte und von dort der Ball ins Tor trudelte.

Doch unsere Löwen kämpften sich ins Spiel zurück. Das zeichnete unsere Jungs ja schon die ganze Vorrunde aus. Auch weigerten sich die Jungs standhaft den Ball durch die Gegend zu bolzen, sondern wir versuchten weiter sauber von hinten rauszuspielen. Janosch baute Hannes und Pablo ein, dann lief es über die Außen und so versuchten wir uns nach vorne zu kombinieren. So entstand auch das 1:3 durch Simeon, der einen Abstimmungsfehler der Auer in Torjägermanier „roch“ und zum Anschlusstreffer einsetzte. Der gut leitende Schiedsrichter stellte dann einen unserer Spieler für 5 Minuten vom Platz, machte aber hier einen kleinen Fehler, als er das vorhergegangene Foul der Auer nicht ahndete. Stattdessen gab es Freistoß für Aue und die machten dann das 4:1. Mit einem schön herausgespielten Konter erzählten die Auer die 5:1 Halbzeitführung.

Zur Halbzeit gaben die Trainer lediglich vor, dass die Löwen weiterkämpfen und weiter Fußball spielen sollten. Das wurde auch klasse umgesetzt. Die eingewechselten Jasper, Lennard und Conny gaben Vollgas und wir versuchten weiter guten Fußball zu spielen. Nach einem schönen Angriff erzielten wir das erste Tor in der zweiten Halbzeit. Unsere Löwen machten die Sache richtig gut. Wir kämpften gegen die körperlich übergelegenen Auer vorbildlich und spielten auch gut. Unsere Abwehr hatte sich gut eingestellt, im Mittelfeld machten wir die Räume eng und vorne wurden super gekämpft. Wenn mal ein Ball aufs Tor kam, konnte sich Janosch auszeichnen und hielt sein Tor in der zweiten Halbzeit lange sauber. Einmal hatten die Auer den Torschrei auf den Lippen doch Jasper und David klärten gemeinsam den Ball von der Linie. Leider konnten wir keine weiteren Tore nachlegen und Aue kam dann noch zum 6:2. Gerade die zweite Halbzeit zeigte, dass wir uns auch gegen Aue nicht verstecken müssen.

Das Trainerfazit nach der Vorrunde: Kämpferisch sind wir wirklich spitze, auch das wir trotz der Nackenschläge nicht aufgeben, spricht für die Moral und die Einstellung unserer sehr jungen Truppe und die Geschlossenheit in der Mannschaft. Fußballerisch haben sich die Jungs ganz toll entwickelt und wir bekommen für unseren Fußball viel Lob. Wir Trainer freuen uns schon auf die kommenden Trainingseinheiten und die Rückrunde.

Karsten

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

PSK-Löwinnen und Damen sammeln 310,43€ für den Förderverein #Löwinnenstark

Am Super-Frauen- und Mädchen Heimspieltag am 6.11.21 verwöhnten die Löwinnen ihre Gäste mit Hotdog, Kuchen, sowie kalten und warmen Getränken. Dafür spendeten die zahlreichen Besucher:innen  310,43€ für den Förderverein des Jugenfußballs im PSK e.V.. Vor dem Damen-Spitzenspiels am letzten Samstag übergab Kiara Frick das Spendenglas an den Förderverein.
Danke für eure löwinnenstarke Unterstützung!

Möchtest du auch mit uns gehen?

Deinen Mitgliedsantrag findest du hier: Dein Mitgliedsantrag

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Rundschau PSK-Fußball KW36

Unser Schiri Patrick Raßl pfiff am Samstag das B-Junioren Verbandsliga-Spiel des 1. CFR Pforzheim und am Sonntag Kreisliga Herren beim KIT SC. 
Für unsere A-Junioren ging es am Samstag um ihr Ticket zur Aufstiegsrunde. Zu Gast war der Tabellenzweite, der FV Linkenheim. Ein Sieg hätte für das Ticket gereicht. Der Rahmen hat gestimmt. Es waren zahlreich Zuschauer da. Leider mussten sich unsere A-Junioren mit 4:6 geschlagen geben. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass die A-Junioren die verdienten Punkte aus dem Südsternspiel per Sportgerichtsurteil zugesprochen bekommen. Sollte dies der Fall sein, stünden unsere A-Löwen trotzdem in der Aufstiegsrunde.
Unsere B1-🦁 steckten die Führung der Aumer Jungs gut weg und konnten sich deshalb mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden (zum Spielbericht). Die B2-Löwen entführten dank einer bemerkenswerten Energieleistung einen Punkt aus Wettersbach (zum Spielbericht). Unsere B-Löwinnen mussten in Unterzahl die drei Punkte in den Bus der Gäste packen.
Nichts zu holen war für unsere C1-Löwen zu Hause gegen Langensteinbach. Unsere C2-🦁 wollten es auf schwierigen Geläuf spielerisch lösen. Dabei machten sie viele Stockfehler. Unser Gegner nahm die Geschenke an und ging verdient 2:0 in Führung. Direkt nach der Halbzeit gelang den C2-Löwen der Anschlusstreffer. Sie drängten auf den Ausgleich und wurden zweimal ausgekontert. Erste Halbzeit verschlafen, verdient verloren. Unsere C-🦁-innen empfingen am vorletzten Spieltag die Aumer Mädels. Nach einer starken ersten Halbzeit ließen sich unsere Löwinnen jedoch zurückdrängen. So konnten sie ihre spielerischen Fähigkeiten nicht auf den Platz bringen. Der Endstand leuchtete schon zur Halbzeit auf der Anzeigetafel: 1:1. 
In einem spannenden Spiel auf schwerem Geläuf standen sich am frühen Samstagnachmittag die D1-Löwen und der Tabellennachbar des Karlsruher SV gegenüber. Die Löwen hatten sich viel vorgenommen und gingen durch einen Linksschuss von Julian Mitte der ersten Halbzeit in Führung. Diese konnten sie bis zehn Minuten vor Ende tapfer verteidigen. Dann glich der KSV aus. In der verbleibenden Spielzeit wollten beide Teams den Sieg. Es blieb aber beim leistungsgerechten 1:1 Remis. Unsere Jungs der D2 erspielten sich ebenfalls ein leistungsgerechtes Unentschieden, nur in Malsch. Vor allem spielerisch zeigte die Mannschaft ihr großes Potential für die Zukunft. Nach dem 0:1 für den PSK in der 1. Halbzeit durch einen schönen Angriff, den Carlos mit einem Flachschuss abschloss, wurde der Gegner in Halbzeit 2 stärker. Die Malscher Buben konnten ausgleichen. In den letzten Minuten hatten unsere D2-Löwen noch zweimal den Siegtreffer auf dem Fuß.
Gegen ein sehr spielstarkes Team des SVK Beiertheim zeigten die E1-🦁 zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten. Wir ließen in jeder Halbzeit eine andere PSK-Formation spielen. Nachdem wir in der ersten Halbzeit leider deutlich unterlegen waren, konnten wir in der zweiten Halbzeit das Spiel offen gestalten und bekamen erst kurz vor Ende den Ausgleich. Die E2-🦁 testeten erfolgreich beim TSV 05 Reichenbach (zum Spielbericht)


Zum Spitzenspiel in der Landesliga empfingen die Damen des PSK die Frauen aus Ettingenweier. In der ersten halben Stunde waren die PSK Damen ungewohnt passiv, weit weg von ihren Gegenspielerinnen und hatten absolut kein Zugriff zum Spiel. Und so fiel auch zwangsläufig die Führung für die Gäste. In der zweiten Hälfte drehte sich das Spiel. Die deutlich bessere Raumaufteilung und die größere Aggressivität führte zu mehr Spielkontrolle und zu der einen oder anderen Torchance. Von Ettingenweier war nichts mehr zu sehen. Auch durch einen unberechtigten Elfmeter, der zur 2:0 Führung führte, und einer sehr fragwürdigen gelb roten Karte ließen sich die PSK Spielerinnen nicht von ihrem engagierten Auftritt abhalten. Zu mehr als zu dem Anschlusstreffer reichte es allerdings nicht. Fazit: Ettingenweierer Abgezocktheit schlägt Jugendliche PSK Naivität.

Auf heimischen tiefem Grün begrüßten die PSK-Damen 2: 12 Löwinnen und 1 Dompteur die Damen aus Kieselbronn. Eine schlechte erste Halbzeit: schlechte Pässe, wenig Laufbereitschaft, kein Zweikampfverhalten. Dazu als Krönung der Distanzschuss der Gäste zum 0:1 Pausenstand. Kapitänin Josi nahm die harte Kritik des Trainers vorweg und stauchte ihr Team in den tiefen Boden. So blieb dem Coach das Aufrichten und Neueinstellen des Rudels. Danach zeigten unsere Damen 2 ihr wahres Gesicht. Mit schnellem Seitenwechsel und genauen Pässen kamen sie zu Abschlüssen und konnten den kämpferischen Gegner in der eigenen Hälfte einschnüren. Dauerläuferin Anne brachte von rechts viel Druck und Flanken, die Regina nutzte. Mit zwei sehenswerten Treffern erspielten die Damen 2 den hochverdienten Dreier. Dompteur Klaus zeigte sich in der Pressekonferenz zufrieden mit dem Gesamtbild: „Alle Spielerinnen nahmen die Kritik in der Pause gut an. Sie waren in Hälfte 2 das deutlich bessere Team. Besonders hervorzuheben ist Hanna. Sie spielte in neunzig Minuten keinen einzigen Fehlpass. Mal schauen, wie wir uns beim ungeschlagenen Spitzenreiter Eislingen schlagen werden.“

Leider steht der Fußballgott immer noch auf der anderen Seite und damit falschen Seite. Bis zur 89. Minute waren unsere Herren 1 im Geschäft. Dann waren es wieder die anderen die jubelten. Die Moral ist weiter intakt. Weiter machen! Aufgeben ist immer noch keine Option.
Thorsten versorgte am Samstag von zehn bis zwanzig Uhr die Gäste am Kunstrasen mit Würstchen und Kaltgetränken. Danke @Thorsten für deinen löwenstarken Einsatz. Ebenfalls Danke an alle ehrenamtlichen Helfer für die Unterstützung bei der Umsetzung der Corona-Regeln.

Für die meisten Jugendmannschaften geht es jetzt in die Winterpause. Nur die B-Juniorinnen, C- und B-Junioren kämpfen in der kommenden Woche noch um Punkte. Ansonsten geht es dann hoffentlich im März weiter. Den Gerüchten aus dem Kultusminsterium zu folge, gilt ab Anfang 2022 auch 2G-Pflicht für unsere Jugendspieler:innen. Es dürfen dann nur Spieler:innen am Trainings- und  Spielbetrieb teilnehmen, die entweder geimpft oder genesen sind.

A(m) KK PS Karlsruhe vs. FV Linkenheim 4:6
B(m) KL PS Karlsruhe vs. SpVgg Durlach-Aue 2 7:1
B(m) KK JSG Karlsruher Bergdörfer vs. PS Karlsruhe 2 3:3
B(w) VL PS Karlsruhe vs. SG Hohensachsen 0:4
C(m) KL PS Karlsruhe vs. SV Langensteinbach 0:4
C(m) KK JSG Malsch/Bruchh/Ettling. vs. PS Karlsruhe 2 4:1
C(w) LL PS Karlsruhe vs. SpVgg Durlach-Aue 1:1
D(m) KL PS Karlsruhe vs. Karlsruher SV 1:1
D(m) KK FV Malsch 2 vs. PS Karlsruhe 2 1:1
E(m) FS PS Karlsruhe vs. SVKa Beiertheim 0:1
1:1
E(m) FS TSV Reichenbach vs. PS Karlsruhe 2 0:1
Damen LL PS Karlsruhe vs. FV Ettlingenweier 1:2
Damen LL PS Karlsruhe 2 vs. 1. FC Kieselbronn 2:1
Herren KKA FC Südstern vs. PS Karlsruhe 1:0

FS: Freundschaftsspiel, LL: Landesliga, KK: Kreisklasse, KL: Kreisliga, PS: Pokalspiel, VL: Verbandsliga
Dieser Bericht ist in Teamarbeit von: Andreas, Christopher, Jürgen, Kiara, Klaus, Marcel, Matthias, Pejo, Thomas entstanden.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

B2-Löwen entführen Punkt aus Wettersbach

Zum Hinrunden-Halali machten sich zwei Busse besetzt mit 12 wackeren B2-Löwen auf den Weg zum SC Wettersbach. Aufgrund kurzfristiger Absagen und der Verpflichtung von B2-Spielern für die B1, blieben viele Plätze im Bus unbesetzt. Damit nicht auch noch die Ersatzbank unbesetzt bliebt, packte Ben – bereits ein Spiel in den Knochen – seine Kickschuhe ein.
Die Stimmung im Bus war verhalten angespannt. Der Fokus lag aber vorerst noch auf zwei anderen Sport-Plätzen der Republik. Während der Busfahrer mit dem Remis seiner Energetiker gegen die Hertha Bubis haderte, zitterte Paul B noch mit seinen Teufeln. Aber Marlon Maurice Ritter erlöste Paul.
Alles für den Erfolg: Die Jugendleitung beorderte Friedrich für dieses Spiel auf den Trainerstuhl. So konnte sich der Busfahrer als Linienrichter probieren. 
Die JSG Karlsruher Bergdörfer übernahm sofort die Kontrolle des Spiels. Wir konnten uns anfangs überhaupt gar nicht aus unserer Hälfte befreien. Wir schrieben schon Spielminute dreizehn, als sich unser Capitano Max-Nicolas allein auf den Weg in Richtung Gegnerkasten machte. Verzweifelte JSG Beine versuchten ihn zu stoppen. Sie waren chancenlos. Erster Schuss auf den JSG-Kasten und Tor PSK. Jeu furieux! Den zwischenzeitlichen Ausgleich korrigierte erneut Max-Nicolas zur 1:2 Pausenführung.

Die zweite Halbzeit wurde zum Charaktertest. Die Beine wurden auf rutschigem Grün von Minute zu Minute schwerer. Trotzdem schmissen sich die Löwen immer wieder in den Zweikampf. Jonas und Luke kurbelten im Mittelfeld abwechselnd das Spiel an oder unterbanden gegnerische Angriffe. Auf den Außenbahnen Josua und Paul D unermüdlich. In unserer Box parkten Paul B, Adeel, Thomas und Abdi-Rahman den Bus. Vier Minuten nach Wiederanpfiff krönte Max-Nicolas sein laufintensives Spiel mit der zwischenzeitlichen 1:3 Auswärts-Führung. Die JSG zündete den Turbo und machte sich im Minutentakt auf in Richtung PSK-Tor.
Gemeinsam verteidigten die Löwen oft erfolgreich. Luke holte sich bei einem wichtigen taktischen Foul verdient den gelben Karton. Löwen-Keeper Felix erwischte einen Sahnetag. Er hielt wahnsinnig 16 Schüsse und einige spektakulär. Bei zwei Bällen war er machtlos. So stand es zwanzig Minuten vor dem Ende 3:3. Würde sich die Geschichte der letzten Wochen wiederholen? Wir wieder bei Abpfiff mit langen Gesichtern und leeren Händen dastehen? 
Der dritte Gegentreffer erwies sich jedoch als Motivations-Booster. Vierzehn Minuten vor dem Ende ersetzte Ben den völlig ausgepowerten Jonas. Luke wechselte auf die sechser Position. Ben befeuerte auf der zehner Position das Spiel. Jetzt schalteten sich auch Josua und Paul D immer stärker in unser Angriffsspiel ein. Leider verhinderte der Pfosten den Auswärtssieg. 
Der sehr gute Schiri Stephan Musler spendierte den Zuschauern noch fünf Minuten Nachspielzeit. Es blieb jedoch bei einem aus PSK-Sicht sehr starken 3:3 Remis. Jeder Feldspieler schaffte heute mehr als 10km Strecke. Stark gemacht @B2-Löwen. Damit endete die Hinrunde der B2-Löwen wie in Hollywood: mit einem happy end.
Danke der JSG Karlsruher Bergdörfer für euer fair play. 

Statistik

Für den PSK spielten: 1 Felix Briegert (16 gehaltene Bälle), 2 Abdi-Rahman Abdi Aadan, 3 Thomas Pappas, 4 Paul Bischoff, 5 Adeel Muhammad, 6 Jonas Holletzek, 7 Josua Huber, 8 Paul Julius Duppel, 9 Max-Nicolas Dachsel (Spielführer, 3 Tore), 10 Luke Lang, 11 Abdullah Muhammad, 12 Ben Beilharz
An der Taktiktafel: Friedrich Bohlander
An der Tastatur: Der Busfahrer

  JSG Karlsruher Bergdörfer Post Südstadt Karlsruhe
Tore 3 3
Torschüsse, gehalten 16 6
Torschüsse vorbei 15 4
Foul 2 9
Abseits 1 2
Ecken 8 6
Gelbe Karten 0 1
Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

E2-Löwen testen erfolgreich beim ehemaligen Angstgegner

Am gestrigen Samstag reisten unsere E2-Löwen zum Freundschaftsspiel zum TSV Reichenbach. Die Spieler hatten noch Erinnerungen an die ersten Begegnungen gegen den TSV: Damals, als man in der F2-Jugend zum ersten Mal überhaupt gegen andere Mannschaften gespielt hat, standen unsere Junglöwen den starken F1-Spielern des TSV gegenüber und wurden mächtig eingeschüchtert.
Seit dem hat sich einiges verändert: Heute spielte man gegen ein bunt gemischte Reichenbacher Truppe (Jahrgang 2011-2014!), die sich – nun andersrum – an uns orientierten und mit unserer aktuellen Spielstärke nicht mithalten konnten. Über das komplette Spiel sahen unsere treuen Fans ein spielfreudiges Junglöwenrudel, das sowohl von den Spielanteilen her als auch vom Ergebnis her ein deutliches und positives Zeichen setzte.
Hans, Lukas, Gago, Tom, Finn, Felix, Patryk, Theo L und Theo G. haben den Trainer und den Zuschauern mit schönen Spielzügen und tollen Toren einen kurzweiligen Samstagvormittag bereitet. Das hat mal wieder Spaß gemacht!
Danke an alle!
Marcel

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

B1-Löwen verabschieden sich mit Heimsieg in den „Winterschlaf“

Freitag-Abend 19:30 Uhr, Kunstrasen, Flutlicht: Eine vortreffliche Gelegenheit das Wochenende einzuläuten. Allerdings nur für diejenigen Schlachtenbummler die die härteste und sympathischste  2G-Prüfung der Stadt überstanden (Danke @Julia). Aber wenigstens konnten die B1-Löwen am Tag 661 der Covid19-Pandemie ihre Hinrunde beenden. Hoffen wir, dass uns die vierte Welle nicht den Rückrundenstart am 20. März 2022 vermasselt. Den Gerüchten aus der Landeshauptstadt zufolge, wird ab Anfang 2022 auch für Jugendspieler ab vollendenten 12. Lebensjahr bei hoher Krankenhausbelegung die 2G-Regel gelten.

Die Favoritenrolle gegen den Tabellenletzten aus dem Oberwaldstadion war klar auf unserer Seite. Wer jedoch glaubte, dass es ein Spaziergang werden würde, rieb sich in Minute 10 verwundert die Augen. Die Aumer gingen in mit einem gut vorgetragenen Spielzug in Führung. Die Löwen brauchten einige Minuten, um zurück in die Spur zu finden. Aber wie gut man ist, sieht man erst bei Gegenwind. In Minute 25 glich Elias aus. Eine Minute später Vedad mit der Führung. Am Ende sahen die zahlreichen Zuschauer einen 7:1 Heimsieg unserer Löwen gegen tapfer und fair kämpfende Aumer Jungs. Den schönsten Löwentreffer steuerte Friedrich bei. 

Danke dem Schiri Murat Dede für die sehr gute Leitung des Spiels. Danke allen Eltern und Fans für eure Unterstützung in der Hinrunde!

Hinrunden-Abschluss-Interview mit Löwendompteur Timo

Wie lautet dein Fazit zur Hinrunde?
Nach dem glorreichen Sieg am letzten Heimspieltag stehen für uns 6 Siege und 3 Niederlagen auf der Karte. Unser gesetztes Vorrundenziel Top 5 haben wir damit erreicht. Die Mannschaft hat dennoch den Willen, sich um 1-2 Plätze nach oben zu arbeiten. Schließlich hatten wir auch bei den 3 Niederlagen Chance auf Punkte. Doch in den Rückrunde beginnt alles von vorne. Die Sicherheit genauso, oder gar besser abzuschließen gibt es leider nicht.

Was hat dich positiv überrascht?
Es gibt immer wieder Momente in Spielen und Trainingseinheiten, wo mich ein Spieler überrascht. Sei es der Wille nicht aufzugeben oder den Ball, wie in der Bundesliga, in den Winkel zu zimmern! Ich wusste von Anfang an, dass wir mit einem starken Team die Saison antreten. Aber wie sich das Zusammenspiel und der Zusammenhalt entwickelt hat, hat mich sehr positiv überrascht. Es gibt nicht den Einen, der alle Tore schießt. Bei uns darf jeder Mal! Bei uns ist das Team der Star! 
Wir sind uns nicht zu schade dem anderen mit einem goldenen Pass den Ball zum Einnetzen vor die Füße zu legen. Auch bei der höchsten Niederlage und den verpatzen Chancen gegen die SG Siemens wurde bis in die Nachspielzeit gekämpft. Das gefällt mir!
Die Möglichkeit seit September auf dem Kunstrasen zu trainieren, trägt mit Sicherheit auch zur Verbesserung der technischen Fähigkeiten jedes einzelnen bei. Vor allem hilft er uns in der kommenden Vorbereitung. Die Platzverhältnisse zum Trainieren sind dementsprechend top!

Woran werdet ihr im Winter arbeiten?
Über den Winter werden wir weiter an den individuelle und gruppentaktischen Fähigkeiten arbeiten. Genaue Trainingsmethoden werden hier nicht veröffentlicht 😉. Wir garantieren aber explosiv in die Rückrunde zu starten! 🦁

Danke @ Timo!

Statistik

1 Luke Lang, 2 Vedad Curovac (1 Tor), 3 Paul Duppel, 4 Genta Ideue (Spielführer, 1 Tor), 6 Khai Minh Patzelt, 7 Linus Anderer (2 Tore), 8 David Bogdan, 9 Elias Maier (1 Tor), 10 Marlon Sommer, 11 Friedrich Bohlander (1 Tor), 13 Tim Cooper (Fels in der Brandung), 14 Felix Briegert (1 Tor), 16 Angelo Messina
An der Taktiktafel: Timo Zöller
An der Tastatur: Der Busfahrer

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Auf zum letzten großen Heim-Spieltag im vom Corona gebeutelten Fußball-Jahr 2021

Zusammen für den PSK zum Rundenabschluss 2021

Am kommenden Samstag, 20. November 2021 findet der letzte große Heim-Spieltag 2021 statt. Es stehen 7(!) Heimspiele an. Um 16:30 Uhr empfangen die A-Junioren den Spitzenreiter, den FV Linkenheim zum entscheidenden Spiel um den Einzug in die Aufstiegsrunde . Um 18:30 Uhr empfangen unsere Damen den FV Ettlingenweier zum Spitzenspiel in der Frauen-Landesliga. Es geht um die Herbstmeisterschaft und eine gute Ausgangsposition für die Aufstiegsentscheidung in der Rückrunde. Unsere Teams freuen sich auf eure faire  und lautstarke Unterstützung. Für alle PSK-Jugendspielerinnen und PSK-Jugendspieler spendiert die Abteilungsleitung ab Samstag um 18:30 Uhr eine Freiwurst. Natürlich haben wir auch eine vegetarische Alternative.
Und am Sonntag geht es dann für alle gemeinsam zum Derby, zum FC Südstern 06. Ab 14:45 Uhr geht es für unsere Herren um den ersten Sieg der Saison.

Let’s go Lions!

Eure Agenda

Samstag 20.11.21    
18:30 Damen 1 vs. FV Ettlingenweier Kunstrasen
16:30 A-Junioren vs FV Linkenheim Kunstrasen
14:00 B-Juniorinnen vs. SG Hohensachsen Kunstrasen
13:15 D-Junioren vs. Karlsruhe SV Dammerstock
13:00 Damen 2 vs. 1. FC Kieselbronn Südstadt
12:00 C-Juniorinnen vs. SpVgg Durlach-Aue Kunstrasen
11:30 C-Junioren vs. SV Langensteinbach Südstadt
Sonntag
21.11.21
   
14:45 Herren: FC Südstern vs. PS Karlsruhe Südstern
Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Rundschau PSK-Fußball KW35

Unser Schiri Patrick Raßl leitete am Samstag das Spiel der A-Junioren-Landesliga zwischen Beiertheim und dem FC Nöttingen 2 und am Sonntag die Kreisliga-Partie der Herren: FV Neuthard vs. TSV Rheinhausen.
Für unsere A-Junioren begann das Wochenende bereits am Donnerstag. Sie empfingen im Nachholspiel die JSG Durlach/Grötzingen. Leider konnten sie die Überlegenheit in der ersten Halbzeit nur für einen Treffer nutzen. Es blieben viele Torchancen ungenutzt. Für das was dann kam, zahlt man in München fünf Euro ins Phrasenschwein. Ihr ahnt es: Wer es vorne nicht macht, bekommt es hinten… So reichte den Gästen ein Strafstoß in Halbzeit zwei zum 1:1-Endstand. Keine 44 Stunden später mussten die A-Junioren in Pfinztal ran. Sie konnten die anfängliche Überlegenheit nicht in Zählbares umwandeln. In der zweiten Halbzeit haben sie innerhalb von fünfzehn Minuten drei Gegentreffer hinnehmen müssen. Das Brett war damit dick für uns. Wir konnten den Rückstand trotz einiger guten Möglichkeiten nicht mehr aufholen. Wenigstens gelang uns kurz vor Spielende noch der Anschlusstreffer zum 3:1. Damit rutschten die A-Löwen einen Spieltag vor Schluss das erste Mal aus der oberen Tabellenhälfte, die zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde berechtigt. Zum Showdown bitten unsere A-Junioren den FV Linkenheim zum Tanz. Mit einem Sieg können sie sich wieder in die obere Hälfte schieben. Offen ist noch die Wertung des Spiels gegen FC Südstern. Inzwischen hat unser Nachbar ihren Protest gegen die Wertung zurückgezogen. Entsprechend sind wir in Revision gegangen. Erinnerung: Es geht darum, dass der Schiri sechs eingewechselte Spieler auf seinem Bogen notierte.

Am Mittwoch erwiesen sich die B1-🦁-en im Pokal gegen die JSG Ettlingen als zu gute Gastgeber. Sie spendierten dem Landesligisten zwei Tore in den ersten fünf Minuten. Zur Halbzeit stand es 1:3 aus Löwensicht. In der zweiten Halbzeit waren sie das bessere Team. Nach dem Anschlusstreffer 20 Minuten vor Schluss entwickelte sich ein packenden Pokalspiel. Vier ungenutzte Löwenchancen bedeuteten nach gutem Spiel das Aus im Viertelfinale. Am Samstag machte sich das B1-Rudel auf in Richtung Norden. Und sie zeigten sich am Vogelpark wieder spendabel. Zur Halbzeit lag die gastgebende JSG 3:0 vorne. Doch die zweite Halbzeit war fest in Löwenhand. Der Regen wurde stärker und die PSK-Angriffe wütender. Der Ausgleich war mehrfach auf dem Schlappen nur nie im Netz. Bonjour tristesse! 3:2 Auswärtsniederlage. Unsere B2-🦁zeigten heute ihre beste Leistung der letzten Wochen. Die Führung der Gäste brachte sie nicht aus dem Konzept. Bis zur Halbzeit erspielten sie eine 2:1 Führung. In der zweiten Halbzeit schwanden dann die Kräfte. Egal. Mund abputzen! (zum Spielbericht)
Nach einer souveränen ersten Halbzeit und unzähligen Torchancen belohnten sich die B-🦁-innen mit einem knappen 1:2 in Mingolsheim. Den Siegtreffer erzielten unsere B-Juniorinnen in der Schlussminute per Strafstoß. Zum letzten Spiel vor der Winterpause kommt der Tabellenführer, die SG Hohensachsen an den Dammerstock.


Bei bescheidenem Wetter auf bescheidenem Platz spielten die C1-Löwen bescheiden zahm und verloren verdient gegen die C2-Kicker aus Beiertheim. Die C2-🦁machten es besser.  In einem einseitigen Spiel am Sonntagvormittag auf der Südstadtanlage fackelten sie ein Offensivfeuerwerk ab. Sie schenkten dem dezimierten FV Grünwinkel acht Gegentore ein. Endlich belohnten sich die Jungs für den Aufwand der letzten Wochen. Ein Rabenschwarzer Sonntag für unsere C-🦁-innen. Sie mussten bei ihrem Gegner Fortuna Kirchfeld eine herbe 1:0 Niederlage kassieren. Es kam leider kein Mannschaftsgefüge auf. Sie fanden überhaupt nicht ins Spiel und trafen auch den Kasten nicht. Ein verdienter Sieg für die Fortunen.

In einem sehr hektischen und kampfbetonten Spiel standen sich gestern unsere D1-Löwen und Fortuna Kirchfeld gegenüber. Bei schwierigen Platzverhältnissen erwischten die D1-Löwen einen guten Start und setzten den Gegner oft in der eigenen Hälfte unter Druck, verpassten es aber ein Tor zu schießen. Durch einen Freistoß gerieten sie dann in Rückstand kurz vor der Halbzeit. Auch in der zweiten Halbzeit zeigten sie eine starke kämpferische Leistung, die leider, in einer immer hektischer werdenden Schlussphase, nicht belohnt wurde.

Die E1- & E2-🦁testeten auf heimischen Kunstrasen torreich gegen den FC Südstern 06.

Gegen die körperlich sehr starken Gastgeber aus Ersingen, taten sich die PSK Damen schwer. Deutlich mehr Ballbesitz, aber ungenau in den Pässen vor dem Tor führten zu einem gerechten Unentschieden zur Pause. In der zweiten Hälfte führte ein guter Spielzug zur PSK Führung. Dieser hätte kurz darauf ausgebaut werden können Ein klar elfmeterreifes Foul verhinderte dies. Nur der Schiedsrichter war der einzige der das Foul nicht sah. Dafür fand eine gefährliche Ecke den Weg ins Tor zum Ausgleich. Fazit: Ballbesitz alleine schießt keine Tore. 
Das neue Damen-Team vom FSSV empfing die Löwinnen 2 auf schwerem Geläuf. Wie auch in den letzten Spielen wurden viele Chance herausgespielt und auch zum Abschluss gebracht. Regina Kenklies konnte davon zwei nutzen. Nach der Halbzeit ein komplett gedrehtes Bild. Die Gäste warfen ihre körperliche Fitness und Engagement in den Ring und kamen zu mehr Chancen. Auch ein Gegentor musste hingenommen werden. Torhüterin Michelle könnte sich einige Male beweisen. Lotte und Anne trieben unsere Angriffe nach vorne. Durch unsere Spielstärke kamen wir auch in der 2ten Hälfte zu vielen Chancen. Es fehlten leider an Genauigkeit und Cleverness. Verdienter dreier gegen sympathische FSSV-Damen-Team.

Wieder einmal ein Spiel zum Vergessen für unsere Herren. Gegen ein Gegner, der mehr als schlagbar war, verliert man mit 5:0. Frühe Verletzungen, individuelle Fehler, mangelhafte Einstellung und Laufbereitschaft, sowie fehlendes Glück im Torabschluss: an diesem Samstag kam wirklich alles zusammen. Viel mehr gibt es zu diesem Spiel auch nicht zu sagen, jetzt gilt es abhaken und den Fokus auf das Derby nächsten Sonntag zu legen.

A(m) KK PS Karlsruhe vs. JSG DJK Durlach / VfB Grötzingen 1:1
A(m) KK JSG Pfinztal vs. PS Karlsruhe 3:1
B(m) PS PS Karlsruhe 2 vs. JSG Ettlingen 2 2:3
B(m) KL JSG Eggenstein/Leopoldshafen vs. PS Karlsruhe 3:2
B(w) VL TuS Mingolsheim vs. PS Karlsruhe 1:2
C(m) KL SVK 1884/98 Beiertheim vs. PS Karlsruhe 3:0
C(m) KK PS Karlsruhe 2 vs. FV Grünwinkel 8:2
C(w) LL FV Fortuna Kirchfeld vs. PS Karlsruhe 1:0
D(m) KL FV Fortuna Kirchfeld vs. PS Karlsruhe 1:0
E(M) FS E1- und E2 mit dem FC 06 Südstern 🙂
Damen LL 1. FC Ersingen vs. PS Karlsruhe 1:1
Damen LL FSSV Karlsruhe vs. PS Karlsruhe 2 1:2
Herren KK SG Stupferich 2 vs. PS Karlsruhe 5:0

FS: Freundschaftsspiel, LL: Landesliga, KK: Kreisklasse, KL: Kreisliga, PS: Pokalspiel, VL: Verbandsliga
Dieser Bericht entstand in Teamarbeit von: Jochen, Jürgen, Jürgen, Kiara, Klaus, Laura, Marcel, Matthias, Pejo, Thomas, Vincent.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar