Rundschau PSK-Fußball KW41

C-Junioren: SSV Ettlingen 2 vs. PS Karlsruhe 2 © Kerstin

Wir stehen im Wettstreit seit 1906. In unmittelbarer Nachbarschaft gründeten junge Balltreter den FC Venus. Unser Vorsitzende Wilhelm Volk war angefressen. Der FC Venus warb zahlreiche Spieler von unserem VfB Südstadt ab. Am Samstag trafen auf dem PSK-Kunstrasen die A-Junioren beider Nachfolgevereine im wohl engsten Derby des Landes aufeinander. Unser Post Südstadt Karlsruhe empfing den FC Südstern 06 Karlsruhe. Die A-🦁 dominierten das Spiel komplett. Sie entschieden das Derby mit 6:0 für uns.  Die A-Löwen teilen sich  mit zwei anderen Teams mit 13 Punkten die Tabellenspitze. Am kommenden Samstag reisen sie zum Mitspitzenreiter, dem FV Fortuna Kirchfeld. Auf geht’s Jungs.

Die B1-🦁 konnten ihre dominanten ersten 25. Minute nicht nutzen. Dann ließen sie die Konzentration in der Halbzeit auch noch in der Kabine hängen. Damit verloren sie 4:0 bei den Ex-Siemensianern (zum Spielbericht). Die B2-🦁 erzielten den ersten Treffer der Partie, trotzdem entführte die JSG Rheinstetten die drei Punkte.

C-Juniorinnen: SpVgg Durlach-Aue vs. PS Karlsruhe 1:1
© Julia Henninger

Unsere C-🦁-innen erwischten am Samstag bei den Aumer-Mädchen keinen guten Tag. Einem holprigen Start folgte unser Gegentor. Der Spielaufbau lies lange auf sich warten. Erst gegen Mitte der zweiten Halbzeit fanden die Löwinnen zur spielerischen Stärke. Folglich erzielten sie in der 55. Minute den Ausgleich. Zum Schluss stand es 1:1. Leider verhinderte die Latte noch den Auswärtssieg. Dafür lernten unsere C-Juniorinnen einiges aus diesem Spiel. Unsere C1-🦁 holten am Mittwoch ihren dritten Sieg in Folge bei der JSG Siemens/FC West. Am Samstag hatten sie gegen die JSG Blankenloch/Weingarten das Nachsehen. Die C2-🦁 zerschlugen Porzellan und entführten drei Punkte aus dem Ettlinger Baggerloch (zum Spielbericht).

Die Reichenbacher erzielten in den ersten und letzten zwei Minuten vier Treffer gegen unsere D1-🦁.  In Summe zeigten die D1-Löwen eine kämpferisch-starke Vorstellung gegen die körperbetont spielenden Gäste. Über lange Phasen des Spiels hatten die Reichenbacher kein Konzept gegen unsere gut stehende Defensive. Vor allem in der zweiten Halbzeit konnten die D1-Löwen überzeugen und kamen auch zu einigen guten Chancen.

Die E1- 🦁 holten gegen drei sehr starke Gegner, auf schwierigem Geläuf im Oberwaldstadion ein Remis.  Dazu kommen zwei Lernchancen. Wobei eine Niederlage äußerst knapp war. Unsere E2-🦁 zeigten im Karlsruher Rugby-Tempel atemberaubenden Kombinationsfußball und gewannen ihre drei Spiele. Die E3-🦁 kehrten verlustpunktfrei von den Schlauchern zurück. Dank des weiter verbesserten Spielaufbaus waren die Siege ungefährdet. (Zum E2- und E3-Bericht).

F2-Löwen beschenkten Papa Norman nicht nur mit Toren 😉

Die F1- 🦁 blieben zu Hause ungeschlagen. Mit zwei Teams holten sie sechs Siege und erzielten 46 (!) Treffer. Die F2- 🦁 reisten mit zwei Teams zum 3 vs. 3 – Spieltag nach Aue. Spieler und Fans feierten viele Siege und ein friedliches Remis im Spiel gegeneinander.

Frauen: PS Karlsruhe 2 vs. ASV Durlach 02 3:0
© Julia Henninger

Die PSK Damen traten am frühen Sonntag in Mörsch an. Die bisher noch punktlosen Gastgeber spielten aus einer starken Defensive und sehr zweikampfstark gegen unsere schnellen Stürmerinnen. Ein sehr gelungener Freistoß sorgte für die verdiente Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte dominierten die PSK Damen das Geschehen, und zwei schön herausgespielte Tore sorgten für das klare 3:0 Endergebnis. Damen-2-Dompteur Klaus war trotz der Halbzeitführung nicht zufrieden mit der Leistung des Teams. Ein glücklicher Elfer und ein sehenswerter Treffer  von Hanna brachte unsere Damen bereits in Halbzeit 1 auf die Siegerstraße. In der 2. Halbzeit zeigten die Löwinnen dann ihr wahres Gesicht. Sie bissen sich in jeden Zweikampf. Zahlreiche gut herausgespielte Offensivszenen sorgte für Begeisterung bei den zahlreichen Fans und für Freudentränen beim Coach. Charleen machte es wie im Training. Sie verwertete einen Abschlag von Torhüterin Julia zum 3:0. Damit machte sie den Sack zu. In der Gesamtbewertung steht eine starke Mannschaftsleistung unserer Damen 2 gegen ein starkes Team vom Turmberg.

Gegen einen Gegner, der zumindest auf dem Papier der klare Favorit war, starteten unsere Herren 1 gut in das Spiel und waren mindestens ebenbürtig. Nach einem unglücklichen Fehler erzielten die Berghausener das 1:0. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Eigentlich war für uns noch alles drin. Aber es ging nur noch bergab. Der Treffer von Edeljoker Frank Essig war nur noch Ergebniskosmetik. Der gastgebende FC Viktoria Berghausen gewann mit 4:1. Insgesamt eine bittere Niederlage, die Mal wieder viele aktuelle Schwächen offenbarte. Unsere Herren 2 gingen 6 Minuten vor dem Schluss mit 2:3 in Berghausen in Führung. Leider verloren sie in der 90. Minute noch zwei Punkte.

A(m) KK PS Karlsruhe vs. FC Südstern 2 6:0
B(m) KL SG Karlsruhe vs. PS Karlsruhe 4:0
B(m) KK PS Karlsruhe 2 vs. JSG Rheinstetten 3:6
C(m) KL JSG Siemens/FC West vs. PS Karlsruhe 3:5
C(m) KL PS Karlsruhe vs. JSG Blankenloch/Weing. 2:4
C2(m) KK SSV Ettlingen 2 vs. PS Karlsruhe 2 0:5
C(w) LL SpVgg Durlach-Aue vs. PS Karlsruhe 1:1
D(m) KL PS Karlsruhe vs. TSV 05 Reichenbach 0:5
E1 KK 1 Remis, 2 Lernchancen egal
E2 KK 3 Siege 29:6
E3 KK 2 Siege 8:2
F1 KK 6 Siege am Dammerstock 46:7
F2 KK Viele Siege, ein Remis in Aue egal
Damen1 LL 1. SV Mörsch vs. PS Karslruhe 0:3
Damen2 LL PS Karlsruhe 2 vs. ASV Durlach 3:0
Herren1 KKA FC Viktoria Berghausen vs. PS Karlsruhe 4:1
Herren2 KKC SpG Bergh./Wöschbach vs. PS Karlsruhe 2 3:3

Löwenstarke Teamarbeit: Andreas, Julia, Jürgen, Jürgen, Kerstin, Kiara, Klaus, Kurt, Matthias, Steffen, Thomas, Topse, Vincent

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

B1: Schuld ist der Busfahrer

Die Covid-19-Pandemie zwingt die ehemalige SG Siemens in eine Ehrenrunde. Vor Saisonabbruch stand die SG nach sieben Spieltagen mit 21 Punkten ungefährdet an der Tabellenspitze und plante schon für die Landesliga. Nach dem Rückzug der Siemens AG nannte sich der Verein im Juli in Sportgemeinschaft Karlsruhe um. 
Die ersten 25 Minuten gehörten den Löwen. Immer wieder tauchten die Blauen kreuzgefährlich vor dem Kasten der Gastgeber auf. In der 19 Minute verhindert der Pfosten die verdiente Führung der PSKler durch Vedad. Dann kam die SG jedoch von Minute zu Minute besser ins Spiel. In der 25. Minute konnte Felix noch auf der Linie per Fußabwehr klären. Trotzdem hatten die Löwen weitere Torchancen. Vedad, Abdul, Okay und Linus erarbeiteten Chancen im Minutentakt. In der 29. Minute konnte der SG-Keeper die Kugel nach Freistoß von Okay erst im Nachfassen halten. In der 37. Minute setzte der Gastgeber den Ball an den Pfosten. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Luke den Gegentreffer aus nächster Nähe spektakulär klären. Halbzeit-Stand: 0:0.

Der Beginn der zweiten Halbzeit gehörte den Ex-Siemensianern. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff brachte Joan Kohl seine SG per 20m-Schuss in Führung. Fast im Gegenzug war Abdul im Strafraum nur per Foul zu stoppen. Leider konnten wir den Strafstoß nicht nutzen. Der SG-Keeper konnte den Schuss mühelos entschärfen.
Der Gegentreffer und der nicht genutzte Strafstoß brachte uns aus dem Konzept. Schuld war der Busfahrer, weil er vor dem Spiel meinte, dass das Team mit dem ersten Treffer heute gewinnen würde. Das war psychologisch Harakiri.
Die SG nutzte diese Schwächephase und erhöhte in der 51. Minute durch Simon Heinicke auf 2:0. Wir konnten nicht mehr zurückschlagen, aber die SG erhöhte weiter. Nach 80 Minuten stand eine verdiente Auswärtsniederlage auf der Statistik-Tafel. 

Glückwunsch der Sportgemeinschaft Karlsruhe zum Sieg. Danke dem sehr guten Schiedsrichter Roland Schneck für die Spielleitung. Die SG Karlsruhe kann mit einem Sieg im Nachholspiel gegen die JSG Ettlingenweier/Malsch/Bruchhausen unsere Löwen in der Tabelle überholen. Die B1-Löwen empfangen in einer Woche die JSG Weingarten/Blankenloch. Im Pokal konnten wir nur äußerst glücklich gewinnen. 

Statistik

Für den PSK spielten: 1 Luke Lang, 3 Friedrich Bohlander, 4 Genta Ideue, 5 Relicio Miguel, 6 Khai Minh Patzelt, 7 Linus Anderer, 8 Vedad Curovac, 9 Abdul-Yunadu Ayuba, 10 Okay Kumlu, 11 Kieran Koglin, 13 Tim Cooper, 14 Felix Briegert, 15 Rafail Zerdalis, 16 Angelo Messina. Löwendompteur: Timo Zöller

  SG Karlsruhe PS Karlsruhe
Tore: 4 0
Torschüsse: 23 19
Ecken: 7 4
Foul: 10 14
Abseits: 5 4
Gelbe Karten: 2 1
Rote Karten: 0 0
Zeitstrafen: 0 0

An der Tastatur: der Busfahrer.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

C2-Löwen mit klaren Auswärtssieg im Baggerloch

Zum gestrigen Auswärtsspiel ging es nach Ettlingen ins Schmuckkästchen Hans Bretz Stadion. Nach einem holprigen Anfang kamen unsere Kicker besser ins Spiel. Wieder einmal war es eine schöne Einzelleistung von Joshua, die uns die 1:0-Führung brachte. Spielerische Elemente waren jedoch weiterhin Mangelware.
Wir verstanden es aber immer wieder, Ettlingen von unserem Tor fern zu halten und vor allem Theo und Kaya waren gewohnt stark in der Innenverteidigung. Nach einem hervorragenden Dribbling durch die ganze Hintermannschaft legte Ali auf der linken Seite souverän und uneigennützig auf Joshua in der Mitte ab und es fiel das verdiente 2:0. So ging es auch in die Pause.
In der 2. Halbzeit wurde das Spiel eindeutiger und wir konnten Tor um Tor erhöhen. Robin stand mittlerweile für den verletzungsbedingt ausgefallenen Enes zwischen den Pfosten und machte seine Sache hervorragend, so dass es am Ende ein 5:0-Sieg wurde.

Vielen Dank an unseren Gastgeber, der uns trotz kaputter Tassen auf der Edeltribüne herzlich empfangen und mit Kaffee und Leckereien versorgt haben.
Topse

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Torhungrige E2 & E3-Löwen

E2-🦁: 3 Siege 29:6 Tore

Die E2 kam beim Karlsruher FV, auf dem holprigen Nebenplatz, zu 3 ungefährdeten Siegen. Durch schönen Kombinationsfussball, starkem Einsatz und schönen Abschlüssen gab es 29:6 Tore zu beklatschen. Im Tor konnten sich Leon, Patryk und Felix auszeichnen. Lennart glückten bei seinem Pflichtspieldebut gleich 3 Tore. Weiter so, Jungs. Ganz stark 👏.
E2-Rudel: Felix, Finn, Fritz, Lennart, Leon, Patryk, Piet, Tom.

E3-🦁: 2 Sieg2 8:2 Tore

Die E3 war in Daxlanden zu Gast und hatte 2 Spiele: Gegen die Hausherren und gegen Knielingen. Beide Spiele konnten gewonnen werden, wobei im zweiten Spiel Anton sogar den Kasten sauber hielt! Die Jungs haben insgesamt 8 Tore erzielt und mussten nur zwei Gegentreffer hinnehmen. Die Trainer sind hoch zufrieden und man konnte eine weitere Verbesserung im Spielaufbau und der „Ordnung“ auf dem Platz erkennen. Super, weiter so!
E3-Rudel:Anton, Elias, Emil, Hans Julian, Max, TheoG, TheoL

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Rundschau PSK-Fußball KW40

E-Junioren-Turnier beim FV Linkenheim

Unser Schiri Patrick Raßl feierte heute sein Kreisliga-Debut bei den Herren. Er pfiff FC Odenheim vs. TSV Stettfeld. Am Samstag leitete er das Verbandsliga-Spiel der B-Junioren: FC Nöttingen vs. SV Sandhausen 2.

B1-Löwen schicken die Oierkuchepanscher mit 3:0 nach Hause

Leider konnten die A-Löwen den 2:1 Vorsprung nicht halten oder sogar ausbauen. Es blieben zu viele Chancen ungenutzt. Eine Minute vor Schluss kostete ein Daxlandener Strafstoß zwei Punkte. Endstand: 2:2
Die B-Löwinnen gewannen durch ihre Zweikampfstärke, Laufbereitschaft und Spielstärke das Derby gegen den KSC 2. Die B1-🦁 kegelten erst am Freitag den Karlsruher SV aus dem Pokal (Spielbericht) und schlugen am Sonntag zu Hause den favorisierten SV Langensteinbach 3:0 (Spielbericht). Die B2-Löwen erzielten auswärts in Langensteinbach fünf Tore, verließen aber trotzdem als Verlierer den Platz. Jetzt gilt es an die erfolgreichen Szenen anzuknüpfen.

Im Derby gegen die Kicker vom FC Südstern machten die C1-Löwen ein gutes Spiel und sahen bis zur 50 Minute wie der sichere Sieger aus. Dann kassierten sie in zwei Minuten zwei Gegentore und es wurde nochmal eine spannende Kiste. Letztendlich konnten sie die 3 Punkte sichern und einen verdienten Sieg mit über die Straße nehmen. Unseren Nachbarn wünschen wir das sie in den nächsten Matches auch die ersten Punkte einfahren.  C2-🦁 machten ein ordentliches Spiel. Konnten sich aber gegen robuste und groß gewachsene Durlacher nicht durchsetzen. Unsere C-🦁-innen empfingen den FV Fortuna Kirchfeld. Nach starken dreißig Minuten und drei Toren unsererseits, ließen sich die Löwinnen leider etwas zurück drängen. Dennoch konnte man einige schöne Spielzüge beobachten. Mit einem 4:0 gingen unsere Mädels schließlich vom Platz.

C-Löwinnen gewannen ihr Heimspiel gegen FV Fortuna Kirchfeld mit 4:0

Die D1-🦁 fuhren bereits unter der Woche dank eines 0:4 Auswärtssieges im Baggerloch ihre ersten drei Punkte ein. Unsere D2-🦁 erkämpften bei den Sportfreunden Forchheim ein torloses Remis der besseren Sorte (Spielbericht). 

D1-Löwen bereits am Mittwoch mit ersten Sieg in der Kreisliga

Die E1-Löwen erkämpften im ersten Spiel ein Remis. Im zweiten Spiel gab es eine Lehrstunde im Bereich Einsatzwille und Körpersprache. Diese Lehrstunde wurde dann im letzten Spiel gleich umgesetzt, das dann deutlich gewonnen wurde. Die E2-🦁 erzielten 24 Treffer bei ihrem 3 vs. 3 – Spieltag. Die E3 war sogar noch ein Tick erfolgreicher und netzte alle 77 Sekunden ein. (Spielbericht). Am Sonntag spielten die E2&3-Löwen noch zusätzlich ein Turnier beim FV Linkenheim. Sie holten gegen starke Gegner zwei Siege und ein Remis (Turnierbericht).
Die F1-Löwen konnten drei Spiele gewinnen. Das Spiel der beiden F-Teams gegeneinander endete Remis. Dazu kommen noch drei Lernchancen. Bei den F2-Löwen feierten sechs Spieler ihr Debut im Löwentrikot.

Gegen starke Frauen aus Ispringen taten sich die PSK Damen in der ersten Hälfte sehr schwer. Ungenau im Passspiel und unklare Raumaufteilung im Mittelfeld führten zu einem hektischen Spiel. Nur ein sehenswerter Freistoß fand den Weg ins Tor. Kleine Umstellungen in der Halbzeit machten sich deutlich bemerkbar. Mehr Ballbesitz und klare Pässe führten zu vielen Torchancen und schließlich auch zum verdienten 3:0 Heimsieg. Nach vier Spieltagen stehen die PSK-Löwinnen verlustpunktfrei mit 21:3 Toren an der Tabellenspitze. Das Spiel der Damen 2 in Bruchhausen war ein Spiel mit Chancen für beide Teams. Trotz zweier Elfmeter gegen uns, hatten die Damen 2 den längeren Atem und gewannen verdient.
Die Moral der Herren 1 ist intakt. Eine Ecke reichte dem TSV Oberweier zur Führung in der 16. Minute. Der Ausgleichstreffer von Paul Ziehlke in der 85. Minute brachte das vierte Remis der laufenden Saison. Seit heute hängt auch die rote Laterne der Kreisklasse A in der Geschäftsstelle am Dammerstock. Aber jetzt haben wir die Konkurrenz vor uns. 😉
Die Herren 2 mit ihrer zweiten Saisonniederlage im Vorspiel gegen TSV Oberweier 2.

A(m) KK SG DJK/FV Daxlanden vs. PS Karlsruhe 2:2
B(m) Pokal PS Karlsruhe vs. Karlsruher SV 2:0
B(m) KL PS Karlsruhe vs. SV Langensteinbach 3:0
B(m) KK SV Langensteinbach 2 vs. PS Karlsruhe 11:5
B(w) VL PS Karlsruhe vs. Karlsruher SC 2 4:2
C(m) KL FC Südstern vs. PS Karlsruhe 2:3
C2(m) KK PS Karlsruhe 2 vs. DJK Durlach 0:6
C(w) LL PS Karlsruhe vs. FV Fortuna Kirchfeld 4:0
D(m) KL SSV Ettlingen vs. PS Karlsruhe  0:4
D2(m) KK FV Spfr. Forchheim 3 vs. PS Karlsruhe 2 0:0
E1 KK 1 Sieg, 1 Remis, 1 Lernchance  
E2 KK 2 Siege 1 Remis 24:13
E3 KK 3 Siege 28:11
F1 KK 3 Siege 1 Remis 3 Lernchancen  
F2 KK Erfahrungen sammeln bei der DJK Durlach egal
Damen1 LL PS Karlsruhe vs. 1. FC Ispringen 3:0
Damen2 LL FV Alem. Bruchhausen vs. PS Karlsruhe 2 1:2
Herren1 KKA PS Karlsruhe vs. TSV Oberweier 1:1
Herren2 KKC PS Karlsruhe 2 vs. TSV Oberweier 2 2:3

Für euch zusammengefasst und fotografiert: Enrico, Jochen, Julia, Karsten, Kiara, Laura, Patrick, Pejo, Matthias, Thomas

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

B1-Löwen bezwingen den Tabellenzweiten: Die Oierkuchepanscher aus Karlsbad

Am heutigen Sonntag hatten die B1-Löwen kurz nach Sonnenaufgang den 1899 gegründeten Sportverein Langensteinbach zu Gast. Die Oierkuchepanscher waren vor dem Spiel noch ungeschlagen und auf Tabellenplatz zwei. Die Löwen hatten nur einen Tag Pause. Am Freitag hatten sie im Pokal noch den Karlsruher SV zu Gast (Spielbericht). Auf Seiten der Löwen gab es zwei erfreuliche Änderungen in der Aufstellung. Katze Luke war nach seiner Rotsperre wieder zurück. Und in der Innenverteidigung parkte Tim wieder den roten Doppeldeckerbus. 
Die Langensteinbacher gewannen die Seitenwahl. Der PSK holte sich mit Linus das erste Abseits und mit Felix den ersten Torschuss des Spiels. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein enges Spiel mit wenigen Torchancen. Gegen Ende der ersten Halbzeit dann die Löwen mit Chancenplus. In der 38. Minute kam Abdul-Yunadu im Strafraum zu Fall. Die Stammtische in der Südstadt diskutieren zur Stunde immer noch die Szene. Die Pfeife blieb jedenfalls stumm. Es ging torlos in die Pause. 
Acht Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit dann großes Kino am Dammerstock. Während die Gäste noch mit einer Einwurfentscheidung hadern, wirft Felix die Kugel Linus vor die Füße. Linus ganz cool und technisch gewohnt sicher verarbeitet den Ball und serviert ihn Abdul-Yunadu in den Lauf. Der gegnerische Keeper war geschlagen. Die Anzeigetafel blätterte auf eins um. Im Bernabeu hätte es standing ovations gegeben :-). Aber im Estadio am Dammerstock stehen die Fans eh…

Berauscht vom eigenen Spiel, gönnten sich die Löwen eine Auszeit. Glücklicherweise bis auf Luke. Er beendete einen Konterlauf der Gäste in der 50. Minute und bolzte den Ball weit in die gegnerische Hälfte. Fast im Gegenzug war Linus nur per Foulspiel zu stoppen. Da der Tatort innerhalb des 16m-Raums war, zeigte der Schiri folgerichtig auf den Punkt. Unser 11m-Löwe David legte sich den Ball zurecht. Er ließt den Keeper nach links springen und schickte die Kugel nach rechts. 2:0 PSK!
Okay und Kieran hätten den Deckel schon drauf machen können. Verdient hätten es zu diesem Zeitpunkt beide und vor allem die stark aufspielenden Löwen. In der 63. Minute betrat Friedrich die Bühne des Geschehens. Sein gewohnt starkes Laufpensum half dem Team den wertvollen Vorsprung zu halten. In der 71. Minute wackelte die Latte bedenklich. Felix hatte die Kugel aus 25 Metern an selbige geknallt. Ein Minute später verwertete Felix eine von Okay geschossene Ecke zur 3:0 Führung. 
Auf den Rängen lagen sich die Schlachtenbummlerinnen und Schlachtenbummler bei herrlichem Sonnenschein in den Armen. Die Gäste hatten keine Antwort auf den Vortrag des PS Karlsruhe. Aufgrund einiger Frustfouls sammelten sie noch Punkte für die Fairplay-Wertung. In der Nachspielzeit Angelo per Freistoß fast noch mit dem 4:0. Aber nur fast. 
Die PSK-B-Löwen gewannen dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ihr Kreisliga-Spiel gegen den SV Langensteinbach verdient mit 3:0. Glückwunsch Jungs. Zwei Siege an einem Wochenende. 
Danke dem Schiedsrichter Rami Ben Ammar für die gute Leitung des Spiels. Den Gästen aus Karlsbad wünschen wir viel Erfolg in den kommenden Spielen. Ein herzliches Chapeau den Schlachtenbummler, vor allem den Eltern für die wöchentliche Unterstützung. Für euren Applaus, für das Waschen der Trikots. 1001 DANKE. 💙
Die B1-Löwen reisen am kommenden Sonntag zum nächsten Spitzenspiel der Kreisliga, zur SG Siemens Karlsruhe. Die B2-Löwen empfangen zeitgleich die JSG Rheinstetten. Auch wenn die Frustrationstoleranz der B2 in den letzten Wochen auf eine harte Probe gestellt wurde, gilt es den Kopf oben zu halten. Gegen Rüppurr hatte die B2 dank starker 15 Minuten in der zweiten Halbzeit schon den Ausgleich auf dem Fuß. In Langensteinbach stand es bis zur 28. Minute nur 1:1. Es wurde zum Schluss deutlich – aber wir haben fünf Tore auswärts geschossen. Es gilt an die guten Szenen anzuknüpfen. Alles Gequatsche der letzten Tage bezüglich Abmeldung der B2 ist eben nur Gequatsche. Der PS Karlsruhe ist in dieser Saison in einer exquisiten Lage. Wir haben einen für Karlsruhe außergewöhnlich breiten Kader. An dem Ziel des Projektes B2: Wertvolle Spielpraxis für alle, hat sich nichts geändert. Aufgeben ist keine Option! Danke an alle, die diesen Weg entschlossen und optimistisch unterstützen. 

Statistik

  PS Karlsruhe SV Langensteinbach
Tore 3 0
Torschüsse 20 5
Gelbe Karten 0 4
Zeitstrafen 0 0
Rote Karten 0 0

Für die Löwen spielten: 1 Luke Lang (0 Gegentore), 3 Friedrich Bohlander, 4 Genta Ideue (Spielführer), 5 Sarkis Krikor, 6 Khai Minh Patzelt, 7 Linus Anderer, 8 Vedad Curovac, 9 Abdul-Yunadu Ayubu (1 Tor), 10 Okay Kumlu, 11 Kieran Koglin, 12 David Henry Bogdan (1 Tor), 13 Tim Cooper, 14 Felix Briegert (1 Tor), 16 Angelo Messina
Löwendompteure: Timo Zöller, Harut Krikor
An der Tastatur: der Busfahrer.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Verdientes Unentschieden der D2-Löwen bei den Sportfreunden aus Forchheim

Unsere blauen Löwen trafen sich am Samstagmittag bei den Sportfreunden aus Forchheim um die Kräfte zu messen. Auf dem leider etwas zerfurchten Platz konnte sich dann in der Folge nur ein kampfbetontes Spiel entwickeln.
Unsere Jungs starteten gut und machten in der Anfangsphase viel Druck. Vor allem über die Kombi David und Matteo konnten wir uns auf der rechten Seite immer wieder gut durchkombinieren und kamen zu guten Aktionen. Auf der linken Seite hatten Julius und Leo es mit starken Offensivkräften zu tun und so lag unser Fokus dort auf dem Verteidigen. Hier zeigte sich der tolle Mannschafts- und Kampfgeist, denn die schnellen Spieler der Forchheimer konnten sich immer nur kurzzeitig durchsetzen, denn wenn einer unserer Mittelfeldspieler oder Außenverteidiger ausgespielt waren, kamen Jan-Philipp und Anton und klärten den Ball oder versuchten einen Spielaufbau. Bei den wenigen Situationen in denen die Forchheimer vor unser Tor kamen, hatte aber unser Tormann Konny alles im Griff. So ging es hin und her – leider ohne die ganz klaren Torchancen. Der schönste Angriff unserer Jungs in der ersten Halbzeit führte über David und Matteo zu Lennard, der dann mit seinem schönen Schuss nur die Querlatte traf. Zur Halbzeit stand es so 0 zu 0.
Zur zweiten Halbzeit bauten wir unsere Offensive ein wenig um. David V, der in der ersten Halbzeit im Sturm genauso wie Amar viel laufen musste, bekam eine kurze Pause und wir starteten in der Offensive mit Ben und Rejhan. Zur zweiten Halbzeit lief es dann gleich viel besser. Mit einigen guten Pässen konnte Ben freigespielt werden, der seinen Antritt nutze. Leider wusste der gute Forchheimer Torwart mit einer Parade unseren Führungstreffer zu verhindern. Wir spielten uns in eine Drangphase und hatten mit Freistößen und Eckbällen ein wenig Pech: Rehjan hatte eine tolle Kopfballchance, Lennart kam nochmal frei zum Schuss, aber die Kugel wollte nicht rein.


Mitte der zweiten Halbzeit wurden die Forchheimer dann wieder stärker. Mit einer doch ungewöhnlichen Regelauslegung bescherte der Schiedsrichter den Forchheimern einen Elfmeter. Unser Schlußmann Konny konnte diesen aber bravourös abwehren. Jetzt ging es auf dem Platz wieder hin und her. Wir wechselten nochmal und brachten Amar, der auf der rechten defensiven Seite einen guten Job machte und fast noch das Führungstor erzielt hätte. Auch Lutz, der im Sturm unsere Jungs ergänzte, kämpfte wie Löwe, leider sollte uns das erlösende 1 zu 0 nicht mehr gelingen. Am Ende hatten wir noch Glück als nach einem Lattentreffer ein Forchheimer das Tor traf, dieser aber im Abseits stand, was vom insgesamt ruhigen und guten Schiedsrichter sofort erkannt wurde. Damit blieb es bei einem verdienten Punktgewinn.
Gut gekämpft Löwen – weiter so…
Es spielten: Konny, Anton, Jan-Philipp, Julius, Matteo, Leo, David S., Lennart, Ben, Lutz, David V. Arun, Amar und Rejhan.
KA

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

E-Junioren Leistungsvergleich des Jahrgang 2012 im Landkreis Karlsruhe

E-Junioren-Turnier beim FV Linkenheim

Am Sonntagvormittag, bei sonnigem Herbstwetter, traten Vereine des Jahrgangs 2012 aus dem Albtal, dem Stadtkreis und aus der Hardt zum Leistungsvergleich an. Gastgeber Linkenheim empfing den Karlsruher SV, TSV Schöllbronn, VFB Knielingen, FV Fortuna Kirchfeld, Post Südstadt Karlsruhe und den FC Germania Friedrichstal.

Die Vereine aus Kirchfeld, Südstadt und Linkenheim stellten gleich zwei leistungsstarke Teams und so konnten in zwei 5er Gruppen auf vier Feldern die Spiele ausgetragen werden.
Gespickt mit einigen Staffelmeistern der Vorsaison und Mannschaften, die noch ohne Niederlagen in der aktuellen Saison sind, wurde im 5+1 Modus, mit einer Spielzeit von 20 Minuten gespielt. Ausgeglichene, hochinteressante und spannende Spiele, entwickelten sich. Den Zuschauern wurden großartige Einzelaktionen, sehenswerte Spielzüge auf hohem technischem Niveau mit spielerischer Klasse und zahlreichen Toren geboten. Nach diesem außergewöhnlichen und attraktiven Fußballvormittag waren sich die Trainer schnell einig: Ein derartiger Spieltag bedarf mit Sicherheit einer Wiederholung!

Wir bedanken uns für die sehr faire und freundschaftliche Atmosphäre auf und neben dem Platz aller Beteiligten!

Für den PSK spielten: Fritz, Finn, Anton, Hans, Jakob, Bares, Johann, Julian, Max, Piet, Theo L., Tom, Paul, Alessio.
Text: FV Linkenheim

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

E3 Löwen erzielen 28 Tore

Am heutigen Samstag reisten unsere E3-Löwen zum FC Viktoria 1906 Berghausen. Um Netto-Spielzeit zu erhöhen und die Entwicklung aller Spieler zu fördern, hatte der Badische Fußballverband vor der Saison den E-Jugend-Spielbetrieb neu sortiert. Heute stand der erste 3 vs. 3 Spieltag auf vier Toren auf der Agenda. Während einige Schlachtenbummler und Trainer noch mit der Umstellung hadern, unterstrichen die E3-Löwen die Zweckhaftigkeit der Umstellung. 
Plötzlich Hektik im Löwenlager schon vor dem Anpfiff. Unser Rudelführer hatte sein tragbares Telefon im frisch gemähten Grün versteckt. Pünktlich zum Anpfiff waren Coach und Ackerschnacker wieder vereint.
Auf dem Platz überzeugten die E3-Löwen mit Übersicht, unzähligen Dribblings, sauberen Passspiel und cooler Abschluss-Stärke. Alle 77 Sekunden erzielten sie einen Treffer. Damit dauerte es nur wenige Minuten, bis wir einen 5-Tore-Vorsprung hatten. Folglich durfte der Gegner in Überzahl spielen. In drei Spielen erzielten das Rudel 28 Tore und ließen nur 11 Gegentore zu. Jeder Löwe erzielte mindestens drei Treffer. Glückwunsch!

Das E3-Rudel: Emil, Fritz, Johann, Leon, Lukas mit Löwendompteur: Steffen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

B1-Löwen stehen im Viertelfinale

Achtelfinal-Heimspiel: Schweißperlen auf der Stirn des Jugendleiters. Da die Sonne im Oktober nur noch in Teilzeit arbeitet, brauchten wir einen Platz mit Stromanschluss. Diese sind aber schon durch Trainings ausgebucht. Da die Damen zeitgleich ihr Landesliga-Spiel (Spoiler: 3:0 Heimsieg gegen den 1. FC Ispringen) austrugen, empfingen unsere B1-Löwen auf historischem Grund in der Südstadt den Karlsruher SV Rintheim Waldstadt. Danke an unsere beiden Platzwarte Harald und Sascha für die Vorbereitung des Platzes. 

Für den gesperrten Stammkeeper Luke zog sich Teilzeitkatze Felix die Handschuhe an. Pünktlich um 1915 Uhr pfiff Hans-Joachim Wengert das Wochenende an. Die Löwen übernahmen sofort die Kontrolle. Khai Minh prüfte bereits in Minute eins Gästekeeper Loesch. Doch die klareren Möglichkeiten hatten die Rintheimer. In der 25 Minute landet der Ball im PSK-Strafraum. Quarta stand einschussbereit, traf aber die Kugel nicht richtig. Zwei Minuten später landete ein Gäste-Freistoß an der Latte. Löwenkeeper Felix war dann aber am schnellsten am abprallenden Ball. In der 37. Minute transferierte Abdul-Yunadu einen PSK-Freistoß ins Tor. Mit dieser knappen Führung ging es in die Pause.
Aus dieser kamen die Rintheimer mit Tempo. Sie starteten wütende Angriffe auf unser Löwentor. Doch hier stand der Spieler des Tages Linus. Er beendete die gegnerischen Sturmläufe wie am Fließband. Zusammen mit dem Defensiv-Rudel: Friedrich, Khai Minh, Genta und Keeper Felix hielten sie die Null. Angelo, Okay, Rafail, Kieran und David hatten jeweils das 2:0 auf dem Fuß. Es dauerte aber bis zur 78. Minute. Felix machte es englisch, kickte den Ball weit in die gegnerische Hälfte. Und Vedad erlöste den Löwenanhang mit seinem Treffer zum 2:0. 

Glückwunsch Jungs! Bereits am Sonntag geht es für unsere Löwen in der Kreisliga gegen den Tabellenzweiten, dem Sportverein 1899 aus Langensteinbach. Dem Karlsruher SV wünschen wir viel Erfolg für die kommenden Spiele. Danke @Zuschauer für eure faire Unterstützung. Glückwunsch @ Hans-Joachim Wengert zur sehr guten Leitung des Spiels.

Statistik

1 Felix Briegert, 3 Sarkis Krikor, 4 Genta Ideue, 5 Kieran Koglin, 6 Khai Minh Patzelt, 7 Linus Anderer, 8 Vedad Curovac (1 Tor), 9 Abdul-Yunadu Ayuba (1 Tor), 10 Okay Kumlu (gelbe Karte), 11 Friedrich Bohlander, 12 David Bogdan, 14 Rafail Zerdalis, 16 Angelo Messina. 
Löwendompteur: Timo Zöller
An der Tastatur: der Busfahrer.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar