Wir suchen Trainer:innen für unsere Nachwuchsfußballer:innen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Rundschau PSK-Fußball KW20.22

Damen | Landesliga | FV Ettlingenweier vs. PS Karlsruhe 1:2

Wie jedes Wochenende waren wieder unsere Schiris  im Einsatz. Karla Voitus leitete am Mittwoch ein D-Junioren-Spiel beim SV Nordwest. Patrick Rassl assistierte in der Herren-Landesliga in Stadelhofen und in der Verbandsliga in Mühlhausen.
Unsere A-🦁 drehten einen 0:1 Rückstand im Heimspiel gegen die JSG Rheinstetten und fuhren einen verdienten und sicheren 5:2 Heimsieg ein.
Die B1-🦁-innen hatten mehr vom Spiel und die Gastgeberinnen die gefährlicheren Ecken. Drei Eckball-Gegen-Tore waren für unsere Löwinnen nicht aufzuholen. Unsere B2-🦁-innen reisten zum Spitzenspiel zum JFV Straubenhardt. Und sie gingen 0:1 in Führung. Eine aus Löwensicht unglückliche Strafstoßentscheidung brachte die Gastgeber zurück ins Spiel. Trotz gewohnt großartigem Kampf blieben die Punkte bei der JFV. Verdient entführten unsere B1-🦁 die Punkte aus Weingarten (zum Spielbericht). Wegen Spielermangel mussten die B2-🦁 die drei Punkte kampflos per Einschreiben nach Reichenbach senden. 
Gemeinsam mit den Germanen aus Friedrichstal boten die C1-🦁 ihren Zuschauern torreiche Unterhalten. Nach insgesamt acht Toren teilten sich beide Teams die Punkte. 

C-Junioren | Kreisliga | PS Karlsruhe vs. FC Germ. Friedrichstal 2: 4:4

Im letzten Heimspiel der Saison gegen Weingarten, gab es für die D1-🦁 leider eine 2:4 Niederlage. Die Gäste aus Weingarten, die noch gegen den Abstieg spielen, machten von Anfang an Druck und waren schnell mit 0:2 in Führung. Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit fiel das 0:3. Damit war das Spiel gelaufen. Die beiden PSK-Treffer waren nur noch kosmetischer Natur. Dafür konnten die D2-🦁 endlich den Bock umstoßen. Nach schier unendlichen Versuchen endlich der erste Derby-Sieg gegen die SG Rüppurr. In einem hoch spannenden Spiel bei schwül-heißen Temperaturen, kamen sie zu einem knappen, aber verdienten 2:1. Damit haben die D2-Löwen in kurzer Zeit den Tabellenersten und -zweiten geschlagen.
Unsere E1-🦁 setzten sich zu Hause deutlich gegen Beiertheim durch. Die E2-🦁 testeten auswärts erfolgreich beim Karlsruher SV. Vor allem in der ersten Halbzeit stellten sie die Gastgeber vor oft unlösbaren Problem. Starker Kombinationsfußball mit zahlreichen Abschlüssen. Und hintenTheo mit außergewöhnlichen Torwartsspiel. 

E-Junioren | Kreisklasse | Bulacher SC 2 vs. PS Karlsruhe 3: 1:1*

Nach langer Pause rollte auch für die E3-🦁  der Ball endlich wieder. Am Samstag ging es nach Bulach. Die E3 war mit 7 Spielern dünn besetzt. Das Spiel war über die gesamte Spielzeit ausgeglichen. Entsprechend trennten sich beide Teams 8:8. Julian, Bares und Leon trafen für die Löwen. 
Am Samstag machten sich die Damen zum Do-or-Die-Spiel auf den Weg nach Ettlingenweier. Den Ettlingenweierinnen hätte ein Remis gereicht. In der zweiten Spielminute wähnte sich der Löwinnen-Anhang im Sevillaer Estadio Ramón Sánchez Pizjuán. Unsere Innenverteidigerin blieb im Rasen stecken und der FV stellte auf 1:0. Die PSK-Damen versuchten mit hohen Aufwand noch in der ersten Halbzeit den Ausgleich. Mehr als ein Pfostentreffer war jedoch nicht drin. Dafür setzten die Gastgeber den Ball rechts neben das leere Tor. In der 81. Minute konnten die Gastgeber Laura nur per Foul stoppen. Der fällige Freistoß landete bei Lana. Endlich das 1:1. Doch die Uhr tickte bedrohlich gegen unsere Damen. Bis zur legendären 93. Minute. Wieder war Lana zur Stelle. Die PSK-Damen schenkten damit ihrem Coach Thomas zu seinem runden Geburtstag einen wichtigen Auswärtsdreier. Jetzt haben die Damen den Staffelsieg in einer Woche im Heimspiel gegen den Tabellendritten FV Fortuna Kirchfeld selbst in der Hand. Am Sonntag, 29. Mai 2022 um 11:00 benötigen unsere Damen eure Unterstützung! Also alle auf an den Dammerstock. Leider reicht in dieser Saison der Staffelsieg nicht zum Aufstieg. Um die Anzahl der Mannschaften je Landesliga-Staffel zu reduzieren, wurde vor der Saison eine vierte Staffel eingeführt. Diese vier Staffel-Sieger spielen dann die drei Aufsteiger untereinander aus. 

D-Junioren | Kreisklasse | SG Rüppurr vs. PS Karlsruhe 1:2

Unsere Herren 1 kamen gegen die Stupfericher Reserve besser ins Spiel. Nach sechs Minuten die PSK-Führung durch Osman Dabo. Statt auf 2:0 zu erhöhen, kassierten wir wenige Minuten später den Ausgleich. Bis zur Pause konnten die Gäste sogar auf 1:3 erhöhen. Die Aufholjagd kam zu spät. Zwar  glich Mario Pietschmann in der 88. Minute aus. Aber vier Minuten später pfiff der Schiri ab. Mit diesem Unentschieden steht der PS Karlsruhe als Absteiger in die Kreisklasse B fest. Da der FC 08 Neureut in der Landesliga höchstens noch die Relegation mit dem Kreisligazweiten erreichen kann, steigen aus jeder Kreisklassen-Staffel drei Teams ab.

A(m) KL PS Karlsruhe vs. JSG Rheinstetten 5:2
B(w) VL SpVgg 06 Ketsch vs. PS Karlsruhe 3:1
B(w) LL JFV Straubenhardt vs. PS Karlsruhe 2 5:1
B(m) KL JSG Weingarten/Blankenloch vs. PS Karlsruhe 2:4
C(m) KL PS Karlsruhe vs. FC Germ. Friedrichstal 2 4:4
C(m) KK DJK Durlach vs. PS Karlsruhe 2 12:1
D(m) KL PS Karlsruhe vs. FVgg Weingarten 2:4
D(m) KK SG DJK/FV Daxlanden 3 vs. PS Karlsruhe 2 2:1
D(m) KK SG Rüppurr vs. PS Karlsruhe 2 1:2
E KK PS Karlsruhe vs. SVKa Beiertheim 3 1:0*
E FS Karlsruher SV vs. PS Karlsruhe 2 0:1*
E KK SC Bulach 2 vs. PS Karlsruhe 3 1:1*
F KK PSK1 & PSK2 beim FC Südstern
F KK PSK3 & PSK4 Heimspiel-Staffeltag  
Damen LL FV Ettlingenweier vs. PS Karlsruhe 1:2
Damen LL SpG Pfaffenrot/Grünwetters.vs. PS Karlsruhe 3:2
Herren KKA PS Karlsruhe vs. SG Stupferich 2 3:3
Herren KKC PS Karlsruhe 2 vs. Germania Karlsruhe 2 2:5

FS: Freundschaftsspiel, LL: Landesliga, KK: Kreisklasse,  KKA: Kreisklasse A, KKC:  Kreisklasse C, KL: Kreisliga, PO: Pokal, VL: Verbandsliga
*Spiele in der E-Jugend werden bei Sieg mit 1:0, bei Remis 1:1 und bei Niederlage 0:1 gewertet.
Dieser Bericht ist eine Teamarbeit von: Andreas, Enrico, Jochen, Jürgen, Lana, Laura, Matthias

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

B1-Rudel das letzte Mal im fremden Revier unterwegs

Der letzte Sand fließt durch die Saison-Sanduhr. Im Rückspiegel liegt eine gute Saison, jedoch ohne Hollywood. Drei Niederlagen in Folge liegen wie Nebel über der Saison. Entsprechend machten sich die Löwen mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch auf den Weg zu den Klemmbeiteln. Klemmbeitel deshalb, weil einst einem Weingartner Pfarrer beim Urinieren im Wald sein bestes Stück in eine Wildfalle geriet. Fortan hatten die Weingartner ihren Spitznahmen weg. Zur Erleichterung unserer Schlachtenbummler (m/w/d) waren die Wildfallen heute außer Betrieb. 🙂
Da der Gästeblock aus allen Nähten zu platzen drohte, pfiff der Schiri das Spiel fünfzehn Minuten früher an. Vielleicht war es auch die Vorfreude auf ein starkes Löwen-Spiel. Die erste Halbzeit war fest in Löwenhand. Aktive Frustbewältigung! Und die wenigen Chancen der Gastgeber waren bei Luke in besten Händen. In Minute zwei prüfte Karim das Außennetz. In der sechzehnten Minute dann Abdul-Yunadu mit der verdienten Führung. Fünf Minuten später erhöhte Felix aus fast 40 Meter Entfernung. Kurz vor der Halbzeit Abdul-Yunado mit dem 0:3.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit hätten Linus und Friedrich erhöhen können. Schließlich stellte David in Minute 57 auf 0:4. Und auch heute beeindruckten die JSG-Kicker mit ihrer Moral. Anstatt das Spiel bei tropischer Hitze auszutrudeln, verkürzten sie mit einem Doppelschlag innerhalb von fünf Minuten auf 2:4. Beide JSG-Treffer erzielte Mounir Harbi. Aber es blieb bei der Ergebniskosmetik. 
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die PSK-B-Löwen den Bock umstoßen und einen verdienten Auswärtssieg feiern. Der Nebel hatte sich verzogen. Undin einer Woche dann gegen die JSG Ettlingenweier/Malsch/Bruchhausen ein letzter Pflichtspiel-Aufgalopp für die PSK-B1-Löwen 2021/22.  Während die 2006er in der B-Jugend bleiben, wechseln die 2005er nach dem Spieltag in die A-Jugend. 
Danke an Schiri Hüseyin Firat Subasi (SV Langensteinbach) für die fehlerfreie Leitung des Spiels. Danke an Klaus Bock und seiner JSG Weingarten/Blankenloch für die Gastfreundschaft und euer fair play. 

Statistik

1 Luke Lang (TW), 3 Kieran Koglin, 4 Genta Ideue, 5 Khai Minh Patzelt, 6 Karim Soliman, 7 Yehor Babakhanov, 8 David Bogdan (1 Tor), 9 Abdul-Yunadu Ayuba (2 Tore), 10 Vedad Curovac, 11 Linus Anderer, 12 Friedrich Bohlander, 14 Felix Briegert (1 Tor), 15 Tim Cooper, 16 Angelo Messina
An der Taktiktafel: Timo Zöller
An der Tastatur: der Bussi.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz unterstützt

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

PSK-Torhüter arbeiten wöchentlich erfolgreich an ihrem Torwartsspiel

Seit September 2020 arbeitet unser Torwarttrainer Sezer Öztürk mit unseren Torhüter:innen an ihrem Torwartspiel. Am Sonntag war für unsere D-Löwin Lia der Praxistest gegen die Aumer Mädchen. Mit Bravour bestanden. Nicht nur deshalb freuen wir uns, dass Sezer sich auch in der kommenden Saison um unsere Torspieler:innen kümmert. Ab Juni findet das Training für Torhüter jeweils mittwochs statt. Das Training steht allen PSK-Torhüter:innen von D-Junioren bis Herren/Damen offen. Die Anmeldung erfolgt über euren Mannschaftstrainer.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Rundschau PSK-Fußball KW19.22

Damen | Landesliga | PS Karlsruhe vs. 1. FC Ersingen 5:1

Unsere Schiedsrichterin Karla Voitus hatte am Mittwoch ihre Premiere. Sie leitete das D-Junioren-Spiel des FC Germania Friedrichstal 3 vs. Karlsruher SV 3. Patrick Raßl leitete am Samstag das B-Junioren-Landesliga-Spiel des TSV 05 Reichenbach. Am Sonntag pfiff er in der Kreisliga Bruchsal die Partie FV 1912 Wiesental vs. TuS Mingolsheim. 
Das Spiel der A-Junioren beim ATSV Mutschelbach wurde auf Dienstag, 24. Mai 2022 verschoben.
Beim SC Klinge Seckach setzte es für unsere B1-🦁-innen eine klare Niederlage. Unsere B2-🦁-innen wollten in Bretten die Niederlage von vor einer Woche verarbeiten. An diesem Wochenende mussten sie zum ersten mal komplett ohne Aushilfe der B1 spielen. Zur Halbzeit lagen sie 1:0 hinten. Aber die B2-Juniorinnen zeigten eine super Einstellung und waren hoch motiviert. Sie erkämpften sich einen 1:3 Auswärtssieg.  Den Einsatz in Bretten hob B2-Dompteurin Lana in der Pressekonferenz hervor.

B-Juniorinnen | Landesliga | VfB Bretten vs. PS Karlsruhe 2 1:3

Die B1-🦁 empfingen mit der SG Karlsruhe ein weiteres Spitzenteam der Kreisliga. Trotz zweimaliger Löwenführung konnten die Ex-Siemensianer die Punkte entführen (zum Spielbericht). Bei den B2-🦁 konnte Max-Nicolas bei der JSG Rheinstetten seine Führung in der Torschützenliste der Kreisklasse um zwei weitere Treffer ausbauen. Max geht mit 8 Toren Vorsprung in die letzten beiden Spiele. Jupp Heynkes behauptete einst: „Der Sturm gewinnt Spiele, die Abwehr Meisterschaften“. Den Beleg liefern die B2-Löwen. Sie haben mit 64 Treffern die drittmeisten Tore erzielt. Allerdings liegen sie mit 113 Gegentoren auf den vorletzten Punkt. So auch nach Punkten… Egal… Es geht um die Torjägerkrone ;-).

Die C-🦁-innen teilten sich am Montag mit dem SSV Waghäusel die Punkte. Die C1-Löwen empfingen am Dienstag die Vertretung der Spielgemeinschaft SG Siemens/FC West. In einer starken ersten Halbzeit konnten sie mit vier Treffern vorlegen. Die zweite Halbzeit war ausgeglichener. Am Ende stand ein verdienter 5:3 Heimsieg auf der Anzeigetafel. Beim Auswärtsspiel am Samstag waren die Jungs gut im Spiel und gingen nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Dann kassierten sie aber innerhalb von fünf Minuten drei vermeidbare und unglückliche Treffer vor dem Halbzeittee. Damit war der Drops gelutscht. Die körperlich überlegene Mannschaft von Weingarten/Blankenloch ließ nichts mehr anbrennen und sicherte sich einen verdienten Sieg. Und Glückwunsch an die C-Buben zum Klassenerhalt! Die C2-🦁 packten den Gästen vom Baggerloch die Punkte in den Bus.

C-Junioren | Kreisklasse | PS Karlsruhe vs. JGS Siemens/FC West 5:3

Die D-🦁-innen empfingen im Spitzenspiel die Aumer Mädels zum Oberwaldderby. Allerdings waren die Veilchen das abgezocktere Team und servierten unseren Löwinnen ihre erste Saisonniederlage. Trotzdem werden unsere Mädels noch ein gewichtiges Wort um den Staffelsieg mitreden (zum Spielbericht). Einen Sahnetag erwischten die D1-🦁 am Mittwoch gegen den  Tabellennachbarn aus Ettlingen. In einem spannenden Spiel gingen die Löwen mit 2:0 in Führung, mussten dann aber 3 Gegentreffer in Folge hinnehmen. Doch von Aufgabe keine Spur. Mit großem Einsatz konnten sie wieder ausgleichen. Ein Elfmeter kurz vor Schluss durch Julian (3. Treffer) brachte die Entscheidung zum verdienten 4:3. Gegen Reichenbach am Samstag war leider nichts zu holen. Noch etwas müde wirkend, kassierten sie eine hohe Niederlage. Ohne eigenen Treffer blieben die D2-🦁 gegen den SV Nordwest.

Die E1-🦁 spielten am Montag Remis gegen den SSV Ettlingen. Am Freitag feierten sie dank eines überzeugten Auftritts bei den Sportfreunden aus Forchheim einen Auswärtssieg.  Nachdem sie den Anfang mal wieder verschlafen hatten, bissen sich die Löwen immer besser ins Spiel. So bestand im weiteren Spielverlauf kein Zweifel mehr, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Es war eine sehr reife spielerische Leistung, mit zahlreichen Traumtoren. Es war weiterer Schritt in die richtige Richtung. Die Tore waren alle sehr schön herausgespielt. Trainer Andy zeigte sich nach dem Spiel stolz auf sein Team. Die E2-🦁 erwischten am Vogelpark den besseren Start und konnten das erste Drittel gewinnen. Dann war aber Schluss mit lustig – zu mindestens aus Löwensicht. Die Leopoldhafener Buben gewannen die Drittel 2 und 3. Und  damit auch ihr Heimspiel. Erste Saisonniederlage für die E2-Löwen. Sie werden es verkraften ;-).

B-Junioren | Kreisklasse | JSG Rheinstetten vs. PS Karlsruhe 7:2

Am Mittwoch reisten die Damen 1 zum Nachholespiel nach Ispringen. Corona, Erkältung und Abitur bestimmen immer noch die Aufstellung der Damen 1. Mit dreifacher Unterstützung der B-Mädels fand das Nachholspiel in Ispringen statt. Gegen einen starken Gegner zeigten die PSK Damen warum sie zu den guten Mannschaften in der Landesliga gehören. Schnelligkeit, gutes Passspiel, engagiertes Zweikampfverhalten und torhungrige Stürmer führten zu einer klaren 6:0 Führung zur Halbzeit. Mit angezogener Handbremse war das Spiel zum Start der zweiten Hälfte ausgeglichener. Die PSK Damen gaben in den letzten 20 Minuten nochmals richtig Gas und erspielten sich mehrere Torchancen, die schlussendlich zum verdienten 8:0 Endstand genutzt wurden. Am Samstag hatten die Damen 1 die Chance ihren Auswärtserfolg zu veredeln. Klar war: Drei Siege aus den letzten drei Spielen würden den Aufstieg in die Verbandsliga  bedeuten. Mit dem FC Ersingen war ein guter Gegner Gast bei den PSK Damen. Optisch überlegen, aber ohne Torerfolg starteten die Damen in das Spiel. Ein frühes Eigentor brachte den Gast aus Ersingen in Führung. Die PSK Damen dominierten das Spiel, waren aber im letzten Drittel zu ungenau, so dass es lediglich zum Ausgleichstor reichte. Die zweite Hälfte wurde mit viel Tempo gestartet und nun fielen die Tore auch wie am Fließband. Innerhalb von 15 Minuten fielen die vier Tore, die schlussendlich zum verdienten 5:1 Sieg führten. Am kommenden Samstag spielen die PSK Damen in Ettlingenweier. Lautstärke Unterstützung in diesem wichtigen Spiel ist erwünscht. Spielbeginn ist um 17:00Uhr.

E-Junioren | Kreisklasse | FV Leopoldshafen 2 vs. PS Karlsruhe 2 1:0*

Für unsere Herren ging es heute Mittag zum SSV Ettlingen, aktueller Tabellendritter der A2-Kreisklasse. Die Temperaturen waren unerträglich. Ein Hoch auf die Gastfreundschaft. Sie stellten Eimer mit kaltem Wasser bereit. Ebenso der Schiedsrichter. Er unterbrach in beiden Halbzeiten zu einer Trinkpause. Ettlingen war von Anfang an die offensivere Mannschaft. Dennoch ließ sich nicht herauskristallisieren, wer nun torgefährlicher ist. Einzelne Nadelstiche der Gäste in die Hälfte der Ettlinger ließ so manches PSK Herz höher schlagen. Leider immer erfolglos. „Zur Zeit ist der PSK von einer Niederlagen Serie geprägt, man beachte aber gegen Mannschaften der Top 5 der Liga.“ Doch weiterhin vom Pech verfolgt, patzte der PSK Torhüter in der Spieleröffnung. Der Ball fiel dem Stürmer vor die Füße und netzte ein. „ALSO den macht auch meine Oma!“
Wenige Minuten später platzte bei Osman Dabo der Knoten! Nach einem starken Ball hinter die gegnerische Abwehrkette überrannte er sämtliche Spieler auf der Außenbahn. David Suchomski mobilisiert seine Kräfte, lief mit nach vorne und siehe da, er wurde belohnt. Osman legte clever ab und David musste nur noch einschieben. Pausenstand: 1:1
Schatten, Wasser, Eis. Alles andere schien erstmal egal. Die Sonne knallte ins Ettlinger Stadion. Die Halbzeit-Pause nutzen ebenso die Zuschauer sich an der Getränkebar abzukühlen.
Für die PSK-Herren geht es aktuell um den Klassenerhalt. Ein Grund mehr aus dem 1:1 Zwischenstand eine Führung heraus zuspielen. In der zweiten Halbzeit drückten beide Mannschaften auf den Siegtreffer, was auf Kosten der Kräfte ging. In der 56. Minute traf der Heimverein schließlich zum 2:1. Im eigenen 16er die Manndeckung zu ignorieren hat einfach fatale Folgen.
Die PSK Herren zeigten sich dennoch stolz und arbeiteten auf die nächsten Torchancen hin. Doch die Luft wurde immer dünner und die Beine schwerer.
Als am Ende durch das 3:1 der Heimmannschaft in der 90. Minute den PSKlern der Mut verlässt, fingen sie sich kurz vor Abpfiff noch das 4:1. Glückwunsch an den SSV Ettlingen und ein gelaufener Tag für unsere Löwen. Nun stehen die letzten drei Spiele der Saison gegen Stupferich 2 (13.), Südstern (9.) und Ettlingenweier 2 (12.) an. Spielt der PSK so auf, wie in den letzten beiden Partien, sind mit Sicherheit weitere Punkte drin. Da der FV Hambrücken in der Landesliga gegen FV Ettlingenweier in der 90. (!) Minute verlor, lebt die Hoffnung am Dammerstock weiter. Denn der Klassenerhalt des FC 08 Neureut in der Landesliga ist ein Baustein für den noch möglichen Klassenerhalt unserer Herren 1.
Die Herren 2 gewannen ihr Auswärtsspiel beim SV Nordwest.

B(w) VL SC Klinge Seckach vs. PS Karlsruhe 5:0
B(w) LL VfB Bretten vs. PS Karlsruhe 2 1:3
B(m) KL PS Karlsruhe vs. SG Karlsruhe  3:4
B(m) KK JSG Rheinstetten vs. PS Karlsruhe 2 7:2
C(w) LL SSV Waghäusel vs. PS Karlsruhe  3:3
C(m) KL PS Karlsruhe vs. JSG Siemens/West 5:3
C(m) KL  JSG Blankenloch/Weing. vs. PS Karlsruhe 4:1
C(m) KK PS Karlsruhe 2 vs. SSV Ettlingen 2 2:3
D(w) LL PS Karlsruhe vs. SpVgg Durlach-Aue 1:5
D(m) KL PS Karlsruhe vs. SSV Ettlingen 4:3
D(m) KL TSV 09 Reichenbach vs. PS Karlsruhe 9:0
D(m) KK PS Karlsruhe 2 vs. SV Nordwest 0:5
E(m) KK PS Karlsruhe vs. SSV Ettlingen 3 1:1*
E(m) KK FV Spfr. Forchheim 2 vs. PS Karlsruhe 0:1*
E(m) KK FV Leopoldshafen 2 vs. PS Karlsruhe 2 1:0*
F KK PSK 1 & PSK 2 zu Gast beim SVKa Beiertheim
F KK PSK § & 4 zu Gast bei der SpVgg Durlach-Aue
Damen LL 1. FC Ispringen vs. PS Karlsruhe 0:8
Damen LL PS Karlsruhe vs. 1. FC Ersingen 5:1
Herren KKA SSV Ettlingen vs. PS Karlsruhe 4:1
Herren KKC SV Nordwest 2 vs. PS Karlsruhe 2 1:4

FS: Freundschaftsspiel, LL: Landesliga, KK: Kreisklasse,  KKA: Kreisklasse A, KKC:  Kreisklasse C, KL: Kreisliga, PO: Pokal, VL: Verbandsliga
*Spiele in der E-Jugend werden bei Sieg mit 1:0, bei Remis 1:1 und bei Niederlage 0:1 gewertet.
Dieser Bericht ist eine Teamarbeit von: Andreas, Enrico, Jürgen, Lana, Thomas, Timo, Timo

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Knappe Heimspiel-Niederlage der B1-Löwen

Die B1-🦁 empfingen mit der SG Karlsruhe (ex Siemens) ein weiteres Spitzenteam der Kreisliga. Die Partie startete mit der Sonne im Rücken für unsere PSK Jungs. Schon in den frühen Minuten des Spiels konnten die B1-Junioren einzelne Nadelstiche setzen. Sie belohnten sich mit der 1:0-Führung. Doch Siemens glich gefühlt in wenige Sekunden mit einer Flanke in die Box aus. Der Stürmer stand frei und konnte sich Zeit lassen, den Ball per Volley zu verwerten. Siemens blieb dran und ging schließlich in Führung. Doch plötzlich drehten die Löwen wieder auf. Zu Gunsten von Yehors überragender Tagesform. Er durfte, wie beim 1:0 zuvor, den Ball zwei mal durch die Vorarbeit seiner Mitspieler einsetzen. Pausenstand 3:2 PSK.

In der Halbzeit wurde der Platz frisch bewässert. Der Kunstrasen und die Sohlen der Spieler bedanken sich! Die zweite Hälfte spielten die PSK Löwen weiter stark auf. Doch dann der Abstimmungsfehler in der Abwehr oder doch eher inkonsequentes Verteidigen? Egal, Ausgleich.
Die Partie wurde nach und nach ruppiger. Beide Mannschaften spielten auf Sieg!
Der glücklichere war am Ende die Gastmannschaft. Sie nimmt mit einem 3:4 Endstand die Punkte mit nach Hause.
Fazit eines anonymen Zuschauers:
Das Spiel war alles andere als die 0:4 Hinspiel Klatsche. Ihr habt das Spiel gemacht. Arbeitet an den individuellen Fehlern. Als Team seid ihr stark!
Timo

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

D-Juniorinnen: Verdiente Niederlage für den Tabellenführer

D-Mädchen-Schlachtenbummler proben die Welle 🙂

Bei sommerlichen Temperaturen durfte sich der Spitzenreiter heute gegen Durlach-Aue messen. Der Gegner aus Aue machte von Anfang an Druck und konnte bereits nach wenigen Minuten 0:2 in Führung gehen. Nach diesem frühen Rückstand kamen die D-Löwinnen besser ins Spiel und konnten ihre Zurückhaltung etwas ablegen. Mit etwas Spielglück hätten sie in dieser Phase auch das eine oder andere Tor erzielen können. Doch leider kam es anders. Zu Pause stand es 0:3 und die Mannschaft konnte sich alleine bei Torfrau Lia bedanken, dass der Rückstand nicht größer war. In der Hoffnung, dass die 2. Halbzeit wie in den letzten Wochen besser wird, wurden die Seiten gewechselt.

Und in der Tat die ersten Minuten gehörten dann auch den Löwinnen, denen aber leider, trotz mehrerer Chancen, kein Anschlusstreffer gelang. Auch ein Elfmeter wurde nicht genutzt. Der Gegner dagegen nutze seine freien Räume und konnte auf 0:5 erhöhen. Die Löwinnen kamen nach starker Vorarbeit von Naomi durch eine tolle Direktabnahme durch Kya zum 1:4. In den Schlussminuten erzielte Aue noch ein Tor zum 1:5 Endstand.

Durch die verdiente Niederlage gegen einen spielerisch, aber auch kämpferisch überlegenen Gegner aus Aue spitzt sich die Lage an der Tabellenspitze weiter zu. Drei Mannschaften können immer noch Staffelsieger werden. Die Löwinnen haben es immer noch selbst in der Hand durch einen hohen Sieg bei den Kickers aus Pforzheim den Staffelsieg zu sichern. Zuzutrauen ist es den D-Löwinnen auf jeden Fall. Kopf hoch! Wir stehen hinter euch!!!
Es spielten: Lia, Lola, Mathilda, Luci, Lena, Naomi, Kya, Nika, Miriam, Lina, Maylin und Ranya
TB

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Rundschau PSK-Fußball KW18.2022

D-Juniorinnen | Landesliga | PS Karlsruhe vs. FV Fortuna Kirchfeld 2 24:0

Unser Schiedsrichter Patrick Raßl assistierte am Samstag in der Verbandliga Herren FC Zuzenhausen vs. FC Olympia Kirrlach.
Ersatzgeschwächte A-🦁 holen sich verdiente drei Punkte gegen die JSG Bruchhausen/Ettlingenweier/Malsch. Drei B-Junioren unterstützten. 
Den B1-🦁-innen gelang die Revanche gegen den KSC. Ungewohnte Gefühle für die B2-🦁-innen. Sie durften an diesem Wochenende ihrer erste Saisonniederlage verarbeiten. Eigentlich waren sie überlegen und hatten zahlreiche Chancen. Aber die Pforzheimerinnen spendierten unseren Mädel eine Lektion Effektivität. Den Gästen reichten wenige Chancen zum 0:3 Auswärtssieg. Erfolgreicher waren die B2-🦁-innen am Montag der letzten Woche beim TSV Grunbach.
Die B1-🦁 sind bezüglich Niederlagen schon erfahrener. Sie wollten endlich den Bock umstoßen und drei Punkte in die Tabelle eintragen. Aber wollten ist Konjunktiv II. Und Konjunktiv ist die Sprache der Verlierer. Diszipliniert verteidigende Langensteinbacher waren für unsere Buben nicht zu überwinden. Zu einem Fahneneklat kam es vor Anpfiff (mehr im Spielbericht). Bereits am Freitag empfingen die B2-Löwen die Langensteinbacher B2 auf heimischen Kunstrasen. Die deutliche Heimniederlage war nur eine Randnotiz. In den Kampf um die Meisterschaft kann die B2 nicht mehr eingreifen. Aber Max konnte seinen Vorsprung in der Torjägerliste um zwei Treffer ausbauen. 

Die C1-🦁 ließen nichts im Derby gegen den FC Südstern 06 angreifen. Dank eines 5:1 Heimsieges gingen sie drei weitere Schritte in Richtung Klassenerhalt. 

Das PSK-Team der Stunde – die D-🦁-innen spielen zur Zeit fast außer Konkurrenz. An diesem Wochenende schickten sie die Fortunen aus Kirchfeld mit einem 24:0 Kantersieg nach Hause (zum lesenswerten Spielbericht). Ebenfalls einen Kantersieg landeten unsere D2-🦁. Nachdem vor zwei Wochen der Tabellenführer aus Reichenbach geschlagen wurde, ging es am Samstag gegen Forcheim 3. Die Forchheimer hatten den besseren Start, doch nach 10 Minuten hatten die Löwen das Spiel unter Kontrolle. Zur Pause stand es bereits 4:0. In der 2. Halbzeit ließ bei den Forchheimern die Kraft nach und die D2-Löwen schraubten am Torestand. Endstand 8:1.
Die E2-🦁 gewannen mit dem mathematisch geringst möglichen Vorsprung ihr Heimspiel gegen den JFV Stutensee. Während sie die ersten zwei Drittel kontrolliert gewannen, ging es im letzten Drittel um Schadensbegrenzung 🙂 (zum Spielbericht)

Corona, Erkältungen und Abitur bestimmen die Aufstellung bei unseren Damen 1.  Im Spiel gegen den SC KIT2 dominierten die PSK Damen das Spiel von Anfang an. Drei nicht verwertete Großchancen in den ersten fünf Minuten waren kennzeichnend für unsere erste Hälfte. Gutes überlegte Passspiel und gutes Zweikampfverhalten führten auf dem sehr kompakten Platz zu vielen Torchancen, von denen leider nur zwei genutzt wurden. In der zweiten Hälfte waren die ersten Minuten wieder sehr gut, und mit einer beruhigenden 4:0 Führung im Rücken ließ die Konzentration nach. Die Damen des SC KIT2 kamen nun besser ins Spiel und hatten auch die ein oder andere Torchance. Ein schöner Freistoß führte zum Ehrentreffer. In der Schlussphase fanden die PSK Damen wieder zurück zu ihrem Spiel. Es wären durchaus noch mehr Treffer wie das Tor zum 5:1 Endstand möglich gewesen. Wir schauen weiterhin von Spiel zu Spiel und lassen uns von den Unabwägbarkeiten, die uns Verband und Pandemiewellen bescheren nicht beeindrucken.

Für unsere Herren 1 hingen die Trauben heute daheim gegen den TSV Schöllbronn zu hoch. Unsere Herren konnten sich für ihren Aufwand nicht belohnen. Gegen die beste Defensive der Liga war für uns kein Durchkommen. Besser machten es die  Gäste. Sie netzten dreimal ein. Da der ASV Wolfartsweier sein Spiel gegen Mörsch erwartungsgemäß gewann, rutschen unsere Herren in der Tabelle auf den ersten direkten Abstiegsplatz, auf Platz 15. Wir sind punktgleich mit dem ASV. Wir haben sogar die gleiche Tordifferenz. Aber der ASV hat bisher vier Treffer mehr erzielt. Noch sind vier Spiele zu gehen.

A(m) KL PS Karlsruhe vs. JSG Bruch/Ettl./Malsch 2:0
B(w) VL PS Karlsruhe vs. Karlsruher SC 2 2:1
B(w) LL PS Karlsruhe 2 vs. SV Kickers Pforzheim  0:3
B(w) LL TSV Grunbach vs. PS Karlsruhe 2 1:5
B(m) KL SV Langensteinbach vs. PS Karlsruhe  2:0
B(m) KK PS Karlsruhe 2 vs. SV Langensteinbach 2 4:10
C(m) KL PS Karlsruhe vs. FC Südstern 06 5:1
D(w) LL PS Karlsruhe vs. FV Fortuna Kirchfeld 2 24:0
D(m) KK PS Karlsruhe 2 vs. FV Spfr. Forchheim 3 8:1
E KK PS Karlsruhe 2 vs. JFV Stutensee 1:0*
F PSK 1 & PSK 2 Heimspielfest
F PSK 3 & PSK 4 Spielefest beim FC Südstern 06
Damen LL KIT SC 2 vs. PS Karlsruhe 1:5
Herren KKA PS Karlsruhe vs. TSV Schöllbronn 0:3

FS: Freundschaftsspiel, LL: Landesliga, KK: Kreisklasse,  KKA: Kreisklasse A, KKC:  Kreisklasse C, KL: Kreisliga, PO: Pokal, VL: Verbandsliga
*Spiele in der E-Jugend werden bei Sieg mit 1:0, bei Remis 1:1 und bei Niederlage 0:1 gewertet.
Dieser Bericht ist eine Teamarbeit von: Enrico, Jürgen, Lana, Thomas, Timo

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Verdiente Niederlage der B-Löwen in Langensteinbach und (k)ein Danke Schiri

Die damaligen C2-Junioren präsentieren erstmals das Danke Schiri Banner im März 2020

Am Samstag, 7. Mai 2022 ehrte der DFB auf seiner bundesweiten Festveranstaltung „Danke Schiri“ in Frankfurt 63 Amateurschiedsrichter stellvertretend für alle ehrenamtlichen Schiedsrichter die Woche für Woche den Ball rollen lassen. Heute hing unsere „Danke Schiri“-Fahne am Zaun in Langensteinbach. Zum Ärger des heimischen SV Langensteinbach. Der gastgebende Trainer war mit dem Inhalt der Fahne nicht einverstanden. Er sah darin einen Versuch den Schiedsrichter zu beeinflussen. Der pure Wahnsinn! Um die Situation zu entschärfen, hingen wir die Fahne wieder ab. 

Nachdem dann endlich die Trikotfarben geklärt waren, begann das Spiel zum Ärger der auf Kohlen sitzenden KSC-Fans mit einigen Minuten Verspätung. Die Löwen spielten den schöneren Fußball. In der ersten Minute direkt der erste Torschuss durch Abdul. Danach waren weitere Chancen Fehlanzeige. Die Kette der Langensteinbacher ließ keine Löwenchancen zu. Schönster Kombinationsfußball bis zur Strafraumgrenze – ohne Ertrag. In der 17. Minute fischte Luke einen Freistoß aus der rechten oberen Ecke. Bis zur zweiten PSK-Chance mussten wir bis zur 27. Minute warten. Yehor prüfte den Keeper des SV. Dann nahmen sich die Löwen eine Auszeit. Es fehlte der letzte Schritt. Die Gastgeber drehten zwei Mal auf und stürzten unsere Defensive ins Chaos. In Minute 29 das 1:0 und in Minute 36 das 2:0 für die Hausherren. Mit der Schlusspfiff hätten die Gastgeber sogar auf 3:0 stellen müssen. Ein Löwenbein rettete auf der Linie. 
Der Wille zur Ergebniskorrektur in der zweiten Halbzeit war erkennbar. Aber es blieb ein Spiel ohne ganz große Löwenchancen. Die Gastgeber verteidigten vorzüglich und verdienten sich damit die drei Punkte. Glückwunsch an den SV Langensteinbach. Danke dem Schiedsrichter Niklas Bettin für die Leitung des Spiels. In einer Woche empfangen die Löwen die SG Siemens zum drittletzten Spiel der Saison.

Statistik

1 Luke Lang (TW), 2 Linus Anderer, 3, Kieran Koglin, 4 Genta Ideue (Spielführer), 5 Khai Minh Patzelt, 6 Okay Kumlu,  7 Yehor Babakhanov, 8 David Bogdan, 9 Abdul-Yunadu Ayuba, 10 Vedad Curovac, 11 Elias Maier, 12 Friedrich Bohlander, 13 Karim Soliman, 14 Felix Briegert, 15 Tim Cooper, 16 Angelo Messina
Löwendompteur: Timo Zöller
An der Tastatur: der Busfahrer

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar