B-Löwen Supporter suchten den Favoriten

Heute stand der erste Härtetest auf der Agenda. So verkündete es der Busfahrer großspurig vor dem Spiel. Nach dem Abpfiff kam er in Erklärungsnot. Manche Zuschauer wollten fast das Eintrittsgeld zurück. Aber der Reihe nach. 

Zu Gast auf heimischen Kunstrasen war der stark ersatzgeschwächte Karlsruher Sporverein Rintheim-Waldstadt. Und die Gäste waren sofort nach dem Anpfiff da. Sie überrannten unsere Jungs in den ersten Minuten. In der dritten Minute hatten die Gäste ihre erste Ecke. Danach ihren ersten Kopfball. Und ihren ersten Treffer. 0:1 KSV.
Wenige Minuten später unterband Noah Z einen gegnerischen Angriff. Laut des guten Schiris Marijan Gagulic nicht regelkonform. Freistoß KSV. Aber es war das Signal an seine Löwen, mal anzufangen. Von Minute zu Minute kamen die Löwen immer besser ins Spiel. Jonas und Vedad brachten die Kugel auf das Gehäuse der Gäste. Mit der Einwechslung von Linus A. in der 20 Minute rollte der Löwen-Express. Er meldete sich direkt per Torschuss an. In der 26 Minute kämpfte sich die Sonne durch die Wolken und Vedad zauberte sich durch die Mitte. Er spielte mit seinen Gegenspielern Roulette. Und zog dann aus 23 Metern unhaltbar ab. 1:1 PSK. Zu diesem Zeitpunkt überfällig. In der 36. Minute stürmte Khai Minh auf die gegnerische Box. Doch die war gut besetzt. Deshalb zurück auf Felix auf Höhe der Mittellinie. Felix reichte eine Berührung um den Ball zu Paul B zu lenken. Und Paul? Er schlenzte den Ball in die Box. Hier stand Max und köpfte unhaltbar zum 1:2! So auch der Halbzeitstand. 

Die Löwen verpennten auch den Beginn der zweiten Halbzeit. Das Spiel war gerade angepfiffen. Tor KSV. 2:2! Aber jetzt waren wir wach. Über weite Strecken spielte nur noch der PSK. Hugo brachte neuen Schwung von der Bank.Die Löwenbank machte heute den Unterschied. Auch Moritz und Mete brachten mit ihrer Einwechslung neue Energie für unseren PS Karlsruhe. Hier haben die beiden Dompteure gerade eine Luxus-Problem. Aber jeder wird im Laufe einer noch langen Saison gebraucht.
In der 52. Minute versuchte es Khai Minh aus der Distanz. Der Keeper konnte den Ball noch prallen lassen. Direkt vor die Füße von Max-Nicolas. 3:2 PSK! Drei Minuten später beförderte Linus die Kugel aus fast dreißig Meter flach in die linke untere Ecke. 4:2 PSK. Die Gäste gaben sich auf und die Löwen Gas. Linus mit dem PSK-Treffer Nummer 5, Vedad mit der Nummer 6 und Jordanis mit der Nummer 7. Die 38 zahlenden Zuschauer:innen waren aus dem Häuschen. Eine Tabelle nach zwei Spieltag ist eigentlich quatsch. Wenn die Lieblinge auf Platz 1 stehen, ist es trotzdem schön. Chapeau Jungs zu dieser reifen Leistung!

Danke dem sehr guten Schiri Marijan Gagulic. Gagulic pfeift für den SV N.K. Croatia Karlsruhe. Und es geht bereits am Mittwoch weiter. Der KSV reist zum VfB nach Knielingen. Und unsere Löwen zur ebenfalls außerordentlich gut gestarteten SG DJK/FV Daxlanden. Es wäre schön, wenn wir am Mittwoch, 28.9.22 um 1900 den Gästeblock „Im Jagdgrund 10“ zum Platzen bringen könnten.

Trainerfazit

„Wir haben 2 mal den Auftakt verpasst, sind geschlossen als Mannschaft zurück gekommen und haben am Ende auch in der Höhe verdient gewonnen. Jetzt gilt unser Blick Daxlanden unserem nächsten Gegner und den nächsten 3 Punkten.“ – Enrico Lang

Statistik

1 Mak Raßl, 2 Luis Kleiber, 3 Mete-Malik Ates, 4 Felix Briegert, 5 Paul Bischoff, 6 Jonas Holletzek (Spielführer), 7 Jordanis Artoutsidis (1 Tor), 8 Linus Anderer (2 Tore), 9 Vedad Curovac (2 Tore), 10 Khai Minh Patzelt, 11 Moritz Buss, 13 Noah Zutavern, 14 Gregor Felten, 15 Hugo Ehlermann, 16 Max-Nicolas Dachsel (2 Tore).
Rudel-Führer: Enrico Lang & Jochen Felten

  PS Karlsruhe Karlsruher SV
Tore 7 2
Schüsse, gehalten 10 3
Schüsse, vorbei 15 5
Ecken 7 3
Abseits 0 0
Foul 10 9
Gelbe Karten 0 1
Zeitstrafen 0 0
Rote Karten 0 0

An der Tastatur: der Busfahrer.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.