D1: Punkteteilung im Derby

Heute Morgen traf sich um 09:25 Uhr die Platzkommission das erste Mal um die Bespielbarkeit des Platzes zu prüfen. Da die Wassermenge noch nicht ausreichte, um die weißen Linien wegzuspülen, machte der Zeugwart sich an die Vorbereitung des Spiels. Gegen 13:15 Uhr dann die erlösende Entscheidung des Schiedsrichters: Das Spiel findet statt.
Bei bestem Fritz-Walter-Wetter hatten unsere Löwen den SVK 1884/98 Beiertheim zu Gast. Aufgrund vieler Absagen war für unseren Ersatzspieler viel Platz auf der Bank. Die PSK-Buben kamen besser ins Spiel. In der zweiten Minute testete Yannick den Gästekeeper das erste Mal. In der sechsten Minute dribbelte sich Sako von links in die Box, schaute dann noch den Keeper aus. 1:0 Führung für unseren PSK. In den ersten 20 Minuten kontrollierten wir das Spiel. Kombinationssicher erspielten wir uns Chance um Chance. In der 12. Minute hatte Felix die Übersicht und spielte einen sauberen Distanzpass auf Yannick. Yannick bediente Etem, aber der Gästekeeper war auf dem Posten. Zwei Minuten später verpasste Etem den Kasten nur um wenige Zentimeter. Die Jungs legten ein starkes Spiel auf den nassen Rasen.

In der neunzehnten Minute Beiertheim mit dem ersten Schuss auf unser Tor. Aber Noah parierte sicher. Die Grünen kamen jetzt immer besser ins Spiel und dichter an unseren Kasten Uns fehlte jetzt etwas die Luft. Wir mussten den Preis für das hohe Tempo zu Beginn der Partie zahlen. In der letzten Spielminute vor dem Pausenpfiff gelang den Gästen der Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein intensives Spiel. Beide Teams wollten den Sieg. Khai Minh und Tim behielten die Nerven und spielten fehlerfrei. Folgerichtig, gelang den Jungs in Grün kein weiterer Treffer. Beiertheim musste nach Foul fünf Minuten in Unterzahl spielen. Aber wir konnten diese Phase nicht für uns nutzen. Am Ende haben sich unsere Löwen und die Gäste in Grün die Punkte geteilt.

Wir haben uns den Punkt gegen ein sehr spielstarkes Team mit Leidenschaft und hohem Einsatz verdient erarbeitet. Zu unseren Konkurrenten um den Klassenerhalt konnten wir gar einen weiteren Punkt gut machen. Damit arbeiten wir weiter Punkt um Punkt am Ziel Klassenerhalt.

Danke an Robin Schoch für die Leitung des Spiels. Wir wünschen dem SVK Beiertheim alles Gute für die restlichen Saisonspiele. Am Dienstag empfangen sie die JSG Busenbach/Langensteinbach zum Nachholspiel. Hier drücken wir den Grünen natürlich die Daumen ;-). Und wir wünschen den Trainern der Gäste mehr Gelassenheit in der Verarbeitung von Schiedsrichterentscheidungen. Auch wenn heute nicht jede Entscheidung glücklich war, sollten gerade die Trainer den fairen Umgang mit dem Schiedsrichter vorleben. Wenn dann aber der Trainer nach einer Schiedsrichterentscheidung zwanzig Meter auf den Platz stürmt, dann fehlt es an den nötigen Respekt und Fair Play.

Für unsere Löwen spielten: 1-Noah, 2-Tim, 4-Janne, 5-Felix, 7-Magnus, 8-Etem, 9-Khai Minh, 11-Sako, 12-Yannick (Spielführer), 14-Robin. Löwendompteur: Norman. Am kommenden Samstag reisen wir zum Tabellenzweiten, zum SSV Ettlingen. Anstoß am Baggerloch ist um 13:45 Uhr. Es wäre schön, wenn zahlreiche Unterstützer den Weg nach Ettlingen antreten würden.
Der Busfahrer


Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.